Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.02.2023 Kunstsammlung eines norddeutschen Finanzunternehmens

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Leiko Ikemura in Berlin

in der Ausstellung „Leiko Ikemura. Witty Witches“

Das Berliner Georg-Kolbe-Museum widmet sich Leiko Ikemuras Auseinandersetzung mit der Natur, mit dem Thema Weiblichkeit und dem zyklischen Rhythmus von Leben und Tod. Über 30 Skulpturen und ausgewählte Gemälde sowie Zeichnungen oszillieren zwischen Form und Formauflösung und zeugen vom Spannungsverhältnis zwischen der Traditionen der Bildhauerei und der Materialität. Mit den Objekten will die japanische Künstlerin, die seit 1990 in Berlin lebt, auch die menschliche Entwicklung erkunden und die einzelnen Kunstgattungen verschmelzen. Ihre Arbeiten aus der Werkserie „Usagi“ hat sie als Reaktion auf die Atomkatastrophe 2011 in Fukushima geschaffen und will mit ihnen Behütung und Fürsorge deutlich machen: Drei Hasenfiguren stellen in der Berliner Schau alternative Schutzgeister nach shintoistischer Vorstellung dar. „Usagi double-headed Hoshi“ verbindet das japanische Wort für Hase „Usagi“ mit dem Wort für Stern „Hoshi“. Die Größe und Körperhaltung verweisen dagegen auf die christliche Ikonografie der Mutter Gottes, die unter ihrem Mantel Schutz bietet. Mit den „Usagi“ gibt Ikemura einer spirituellen Dimension Raum und hat eine universelle Symbolfigur des Mitgefühls kreiert.

Von der Vergänglichkeit zeugt dann die liegende Geisterfigur „Memento Mori I“: Steht der Besucher doch hauptsächlich vor einer Hülle, die nur aus irdener Kleidung besteht. Gleichzeitig fühlt man sich an eine Metamorphose erinnert, denn die leere Krinoline verweist in ihrer tulpenhaften Form auf einen verlassenen Kokon; die bewohnende Seele ist weitergezogen. Lebensfroher wirkt hingegen das Arrangement von transparenten Plastiken. Die Figuren aus massivem Glas leuchten je nach Lichteinfall. Begleitet von Bildern, die die farbige Leuchtkraft in ein anderes Medium überführen, entsteht so eine kosmisch-himmlische Atmosphäre. Um den Konnex ihrer Arbeiten zu Natur zu steigern, hat Leiko Ikemura den Ausstellungsraum in den Skulpturengarten erweitert und stellt dort ihre Schöpfungen denen der ständigen Sammlung gegenüber.

Die Schau „Leiko Ikemura. Witty Witches“ läuft bis zum 1. Mai. Das Georg Kolbe Museum hat täglich außer dienstags von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Georg-Kolbe-Museum
Sensburger Allee 25
D-14055 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 30 42 144


23.01.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 14

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Variabilder (8)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


21.01.2023, Leiko Ikemura - Witty Witches

Bei:


Georg Kolbe Museum

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Leiko
 Ikemura
Leiko Ikemura

Variabilder:

Leiko Ikemura, Yellow Figure with Hummingbirg, 2020
Leiko Ikemura, Yellow Figure with Hummingbirg, 2020

Variabilder:

Leiko Ikemura, Usagi double headed Hoshi, 2018
Leiko Ikemura, Usagi double headed Hoshi, 2018

Variabilder:

Leiko Ikemura, Trees out of head, 2020
Leiko Ikemura, Trees out of head, 2020








News von heute

Piktorialismus in Wien

Piktorialismus in Wien

Berlinische Galerie temporär geschlossen

Berlinische Galerie temporär geschlossen

News vom 01.02.2023

Candice Breitz in Baden-Baden

Candice Breitz in Baden-Baden

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wien feiert Klimt

Wien feiert Klimt

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

News vom 31.01.2023

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Einstein

Neue Unikate von Mr. Brainwash eingetroffen. FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel

Galerie Bassenge Berlin - Hans Thiemann, Transparentes Gefilde, 1947

Phantastische Welten
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Frank Fluegel - Max Mavior Bentley Bomberski Movie

HARD TIMES CREATE STRONG MINDS by MAX MAVIOR.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce