Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neuer Ankaufpreis für Museen

Ingeborg und Jürgen Tiemann unterstützen Museen beim Ausbau ihrer Sammlung

Der 2023 erstmals ausgeschriebene Tiemann-Preis will Ankäufe von deutschen Museen und Kunstinstitutionen fördern. Dafür stellt die 2018 gegründete Ingeborg und Dr. H. Jürgen Tiemann-Stiftung aus Berlin jährlich 50.000 Euro zur Verfügung. Der Preis fokussiert sich auf den Bereich der zeitgenössischen Malerei. „Wir engagieren uns mit großer persönlicher Begeisterung, um aktuelle Kunst zu fördern und für alle Menschen im Rahmen von Ausstellungen und Museumsbesuchen zugänglich zu machen. Wo öffentliche Mittel begrenzt sind, unterstützen wir Institutionen, ihre Sammlungen mit wegweisenden Ankäufen zu erweitern“, erklärt das Stifterpaar Ingeborg und Jürgen Tiemann seine Beweggründe.

Bundesweit können sich Museen und Kunstinstitutionen, die eine eigene Sammlung zeitgenössischer Kunst besitzen, für den Tiemann-Preis bewerben. Laut Mitteilung sei es ein zentrales Anliegen der Stifter, Häuser beim Ausbau ihrer Sammlung zeitgenössischer Kunst zu unterstützen. Hierbei werde sowohl der Ankauf eines Werkes wie auch einer Werkgruppe gefördert, „die auf dem Gebiet der Malerei herausragen und Wesentliches zum aktuellen Kunstdiskurs beitragen“ und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen. Weiter heißt es: „Die Künstlerpersönlichkeit soll ihren Arbeitsmittelpunkt im deutschsprachigen Raum haben, es gibt keine Altersbegrenzung. Der Erwerb von Werken eines Künstlerduos oder -kollektivs ist ebenfalls möglich.“

Die Direktor*innen der Häuser können sich zwischen dem 1. Februar und 30. April um den Preis bewerben. Hierbei sind insgesamt neun Punkte zu beachten, darunter die Nennung des Neuerwerbs und Hintergrund des Malers respektive der Malerin, die Vorstellung der Institution und des Sammlungsschwerpunktes, die Erklärung der Bedeutung des Neuerwerbs für die Sammlung, und bei einer privaten Institution ist der Nachweis der Gemeinnützigkeit erforderlich. Eine fünfköpfige Jury aus Fachleuten entscheidet über die Bewerbungen. In diesem Jahr zählen Anette Hüsch, Direktorin der Kunsthalle zu Kiel, Ingrid Pfeiffer, Kuratorin an der Frankfurter Schirn, Annette Tietenberg, Dozentin für Kunstwissenschaft an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig, der Kunsthistoriker und Autor Wolfgang Ullrich sowie der Berliner Journalist und Redakteur Marcus Woeller dazu.


Infos: www.tiemann-preis.de


24.01.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Ingeborg und Jürgen Tiemann unterstützen Museen beim Ausbau ihrer Sammlung
Ingeborg und Jürgen Tiemann unterstützen Museen beim Ausbau ihrer Sammlung








News vom 31.01.2023

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

News vom 30.01.2023

Pretiosen von Andreas Schmitten in Leipzig

Pretiosen von Andreas Schmitten in Leipzig

Österreichische Kunstpreise vergeben

Österreichische Kunstpreise vergeben

André Butzer in Friedrichshafen: Maikäfer flieg!

André Butzer in Friedrichshafen: Maikäfer flieg!

Frankfurt startet mit den Besten ins Neue Jahr

Frankfurt startet mit den Besten ins Neue Jahr

News vom 27.01.2023

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Jürgenssen-Preis an Hanna Kucera

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Ein jüdisches Sammlerleben: Frankfurt erinnert an Goldschmidt-Rothschild

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

Valie Export gestaltet Orgel in Linzer Kirche

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Bassenge Berlin - Hans Thiemann, Transparentes Gefilde, 1947

Phantastische Welten
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Frank Fluegel - Max Mavior Bentley Bomberski Movie

HARD TIMES CREATE STRONG MINDS by MAX MAVIOR.
Galerie Frank Fluegel

Frank Jäger - Retrospektie zum 70.
Galerie Klose - Essen





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce