Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.03.2023 Auktionen 171/172 - Frühjahrsauktionen 2023

© Venator & Hanstein

Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bronzekunst im Wiener Palais Liechtenstein

in der Ausstellung „Gegossen für die Ewigkeit. Die Bronzen der Fürsten von Liechtenstein“

Die Sammlungen der Fürsten von Liechtenstein beherbergen eine der weltweit kostbarsten Bronzekollektionen. Ausgehend von diesem Bestand hat Direktor Johann Kräftner nun in der Reihe „März im Palais“ Bronzeplastiken vom 15. bis zum 19. Jahrhundert ausgewählt und in der Ausstellung „Gegossen für die Ewigkeit“ um Leihgaben aus internationalen Museen ergänzt. So machen derzeit im Wiener Gartenpalais Liechtenstein Meisterwerke wie die „Büste des Marc Aurel“ von Pier Jacopo Alari Bonacolsi, genannt L’Antico, Giambolognas „Reiterstatuette des Großherzogs Ferdinando de’ Medici“ oder Massimiliano Soldani-Benzis Kopien der „Anima Dannata“ und „Anima Beata“ nach den Marmororiginalen von Gian Lorenzo Bernini ihre Aufwartung. Dazu treten das „Adlerpult“ und das „Löwenaquamanile“ des Hildesheimer Doms als Beispiele des hochwertigen mittelalterlichen Gusshandwerks aus dem frühen 13. Jahrhundert oder Leonardo da Vincis zugeschriebene „Reiterstatuette“ aus dem Budapester Museum der Schönen Künste, eine der wenigen bildhauerischen Arbeiten des Renaissance-Genies.

Zugleich geht die Ausstellung auch auf die Sammlungsgeschichte ein, die mit Fürst Karl I. beginnt, der im Jahr 1600 von Kaiser Rudolf II. zum Obersthofmeister und Vorsitzenden des „Geheimen Rates“ ernannt wurde. Als „Palatin“ war Karl I. in Prag auch für die Kunstsammlungen des Kaisers und die dort ansässigen Künstler verantwortlich. Für seine eigenen Sammlungen beauftragte er bei Adriaen de Vries 1607 die Figur des „Christus im Elend“ und 1613/14 den „Heiligen Sebastian“. Sein Sohn Karl Eusebius I. erwarb kleinformatige Reduktionen der monumentalen Steinfiguren Giambolognas in Florenz und andere Modelle des Künstlers in frühen Güssen von Antonio Susini beziehungsweise Giovanni Francesco Susini.

Von da an packte fast alle Fürsten von Liechtenstein diese Sammelleidenschaft: Johann II. legte sich die beeindruckend realistisch gestaltete „Büste eines Römers“ von Lodovico Lombardo zu, Hans-Adam II. 2004 das „Badminton Cabinet“, das von den feuervergoldeten Allegorien der Vier Jahreszeiten nach Entwürfen von Girolamo Ticciati bekrönt ist. Diese Bronzen zählen zu den letzten großen Zeugen der Bronzekunst in Florenz und sind in der Ausstellung erstmals isoliert als autonome Kunstwerke zu sehen. Erstmals ausgestellt ist auch die jüngste kapitale Neuerwerbung der Fürstlichen Sammlungen: Die magische, monumentale Büste des Großherzogs Ferdinando I. de’ Medici von Pietro Tacca, der nach dem Tod von Giambologna noch auf dessen Wachsmodell zurückgreifen konnte.

Die Ausstellung „Gegossen für die Ewigkeit. Die Bronzen der Fürsten von Liechtenstein“ läuft bis zum 31. März. Das Gartenpalais Liechtenstein hat täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Der Katalog aus dem Brandstätter Verlag kostet 38 Euro.

Gartenpalais Liechtenstein
Fürstengasse 1
A-1090 Wien
Telefon: +43 (0)1 – 319 13 910


02.03.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 20

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (5)Berichte (2)Variabilder (9)

Veranstaltung vom:


01.03.2023, Gegossen für die Ewigkeit - Die Bronzen der Fürsten von Liechtenstein

Bei:


Liechtenstein Museum

Kunstsparte:


Bronze

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Barock

Stilrichtung:


Romanik

Stilrichtung:


Renaissance

Stilrichtung:


Neuere Meister

Stilrichtung:


Alte Meister








News vom 17.03.2023

Ernst Barlach Stiftung in Güstrow öffnet wieder

Ernst Barlach Stiftung in Güstrow öffnet wieder

Akademie der Künste verleiht Kunstpreis Berlin

Akademie der Künste verleiht Kunstpreis Berlin

Ragnar Axelsson in Hamburg

Ragnar Axelsson in Hamburg

Neuer Generaldirektor für die Kunsthalle Karlsruhe

Neuer Generaldirektor für die Kunsthalle Karlsruhe

News vom 16.03.2023

Zum 90. von Alison Knowles nach Stuttgart

Zum 90. von Alison Knowles nach Stuttgart

Klänge und Erinnerungen im Kunsthaus Baselland

Klänge und Erinnerungen im Kunsthaus Baselland

Picasso in der Albertina

Picasso in der Albertina

News vom 15.03.2023

Mehr Provenienzforschung im Kunsthaus Zürich

Mehr Provenienzforschung im Kunsthaus Zürich

Luís Lázaro Matos in Braunschweig

Luís Lázaro Matos in Braunschweig

Neuer Standort für Haus Konstruktiv

Neuer Standort für Haus Konstruktiv

BVDG legt Beschwerde beim Hörfunkrat ein

BVDG legt Beschwerde beim Hörfunkrat ein

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Beurret Bailly Widmer Auktionen AG - Albert Anker, Schreibunterricht III, 1885

AUKTION AM 22. MÄRZ 2023 IN BASEL - SCHWEIZER KUNST UND INTERNATIONALE KUNST VOR 1900
Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Beurret Bailly Widmer Auktionen AG - Félix Vallotton, L’escalier du couvent San Marco, Pérouse, 1913

Eine Sammlung von 11 Gemälden von Félix Vallotton
Beurret Bailly Widmer Auktionen AG





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce