Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.02.2024 24. Februar 2024: Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kaskade, 1999 / Otto Piene

Kaskade, 1999 / Otto Piene
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Restituierter Corinth wird bei Karl & Faber versteigert

Lovis Corinth, Blumen in einer Vase, 1910

Ein als Nazi-Raubkunst registriertes Gemälde auch als Privatmann zu verkaufen, ist quasi unmöglich. Nachdem sich der aktuelle Besitzer von Lovis Corinths „Blumen in einer Vase“ über mehrere Jahre vergeblich bemüht hatte, das Stillleben im Kunsthandel abzustoßen, ist es nun dem Münchner Auktionshaus Karl & Faber gelungen, mit den Erben des einstigen jüdischen Besitzers eine faire und gerechte Lösung im Sinne des Washingtoner Erklärung auszuhandeln. In der der Versteigerung am 7. Dezember soll das Gemälde aus dem Jahr 1910 zwischen 150.000 und 200.000 Euro einspielen. 1926 war das leuchtend farbenprächtige Stillleben in einer Corinth-Schau der Berliner Nationalgalerie zu sehen. Zwischen Rot, Lila, Rosa und Gelb changieren die Rosen und Chrysanthemen, die Corinth mit schnellen Pinselzügen beinahe spontan auf die Leinwand warf – ein Zeugnis seiner vitalen und kunstsinnigen Jahre bei der Berliner Sezession.

Schon 1926 könnte die Arbeit im Besitz von Hugo Winter, einem prominenten jüdischen Sammler, gewesen sein. Winter musste Deutschland 1934 verlassen, seine Kunstwerke wurden in der Villa seiner Tante im ostpreußischen Königsberg deponiert. Wann genau die „Blumen in einer Vase“ von dort verschwanden, kann heute nicht rekonstruiert werden. Sie tauchten 1937 als Eigentum von Arthur Ebering aus Magdeburg auf, als dieser eine Abbildung des Kunstwerks in einem Buch über seine Sammlung veröffentlichte.

Jahrelang scheiterte der jetzige Besitzer in seinen Bemühungen, das in der Lost Art-Datenbank als Raubkunst registrierte Gemälde im Kunsthandel zu verkaufen. Dass das gestohlene Bild nun verkauft werden kann, ist dem Entgegenkommen der Erben Winters zu verdanken, die heute in Israel leben. Ihnen sei es bei der Einigung „nicht in erster Linie ums Geld, sondern um die Anerkennung des von den Nazis begangenen Unrechts“ gegangen, wie das Auktionshaus mitteilte. Um dies sicherzustellen, publizierte das Haus die Provenienzgeschichte des Werkes im aktuellen Auktionskatalog, was laut Juristin Romana Forst „als ideelle Gutmachung anzusehen“ ist.


30.11.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


07.12.2023, Moderne Kunst

Bei:


Karl & Faber Auktionen

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Bericht:


Zwischen Pathos und Melancholie

Variabilder:

Lovis Corinth, Blumen in einer Vase, 1910
Lovis Corinth, Blumen in einer Vase, 1910

Künstler:


Lovis Corinth








News vom 23.02.2024

„Ausstellung des Jahres“ geht nach Leipzig

„Ausstellung des Jahres“ geht nach Leipzig

Urbanes von Koen van den Broek in Koblenz

Urbanes von Koen van den Broek in Koblenz

News vom 22.02.2024

Berliner Brücke Museum ausgezeichnet

Berliner Brücke Museum ausgezeichnet

Antonio Canova bei Artcurial

Antonio Canova bei Artcurial

Gert und Uwe Tobias und die Vergänglichkeit in Lübeck

Gert und Uwe Tobias und die Vergänglichkeit in Lübeck

News vom 21.02.2024

Laserstein-Porträts im Auktionshaus Stahl

Laserstein-Porträts im Auktionshaus Stahl

Bregenz hat eine neue Kunstmesse

Bregenz hat eine neue Kunstmesse

Trauer um Bernhard Purin

Trauer um Bernhard Purin

Allianzen von Kunst und Wissenschaft in Karlsruhe

Allianzen von Kunst und Wissenschaft in Karlsruhe

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce