Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.02.2024 24. Februar 2024: Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kaskade, 1999 / Otto Piene

Kaskade, 1999 / Otto Piene
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunstpreis „Junger Westen“ für Mona Schulzek

Mona Schulzek hat den erstmals mit 20.000 Euro dotierten Kunstpreis „Junger Westen“ gewonnen

Mona Schulzek hat den Kunstpreis „Junger Westen“ in Recklinghausen erhalten. Die 1992 in Moers geborene Künstlerin, die ihr Studium 2023 an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschülerin von Gregor Schneider abschloss, überzeugte die Jury mit ihren Arbeiten, die zeitgenössische Impulse gäben für das, was wir als Raum zu begreifen versuchen. „In ihren Installationen bedient sie sich verschiedener Medien und Disziplinen, wie der Fotografie oder der Naturwissenschaften. Beispielhaft ist dies in ihrem ‚Outer Space Transmitter‘ seit 2021 zu sehen. Schulzek arbeitet darin mit einem uns umgebenden Raum, der sowohl tatsächlich existiert als auch das Imaginäre anspricht: dem Weltall. Ihre Kunst ist dabei allumfassend, von der Konstruktion eines Senders als skulpturales Objekt, über die Entwicklung eines ‚extraterrestrischen Alphabets‘, bis hin zur Erlangung des zertifizierten Funkscheins. Sie ist damit bemerkenswert konsequent in ihrer bildhauerischen und konzeptuellen Praxis“, so die achtköpfige Jury.

Mona Schulzek versteht Kunst als eine kosmische Sprache, die von Außerirdischen verstanden werden kann. So zeigt sie in der Preisträgerschau der Kunsthalle Recklinghausen ihren Transmitter ohne die Funktechnik, als „Bild“ des Objekts gen Fenster ausgerichtet. Allumfassend ist ihre Installation „Spitting off the Edge of the World“: Mit einer Frequenz von 16 Hertz senden Orgelpfeifen permanent Wellen in den Raum aus. Diese langwellige Frequenz kann das menschliche Ohr gerade noch hören, wird aber vor allem durch Resonanz und Schwingung des eigenen Körpers wahrgenommen. Wie eine Decke legt sich der Klang über den Raum, trifft wellenartig auf Wände, wird zurück- und umhergeworfen. In der Orgelmusik als „Demutston“ bekannt, stelle Mona Schulzek hier ganz im Sinne der Eröffnungsszene von Stanley Kubricks „Space Odysee 2001“ bildliche und akustische Fragen, die sich um die großen Zusammenhänge von Menschen, Welt und Universum drehen.

Seit Sonntag präsentiert die Kunsthalle Recklinghausen die Ausstellung „Kunstpreis Junger Westen – Skulptur, Plastik und Installation“. Dazu wurden aus insgesamt 532 Bewerbungen 22 Künstlerinnen und Künstler eingeladen. Neben Schulzek kamen noch Eliza Ballesteros, Noémi Barbaglia, Rebekka Benzenberg, Marta Dyachenko, Fabian Friese, Gerrit Frohne-Brinkmann, Isabella Fürnkäs, Marc Norbert Hörler, Lucia Kempkes, Ju Young Kim, Maria Clara Kulemeyer, Julia Miorin, Esper Postma, Moritz Riesenbeck, Miriam Schmitz, Tatjana Stürmer, Caner Teker, Tatjana Vall, Emil Walde, Denise Werth und Karla Zipfel in die Auswahl. Der Kunstpreis „Junger Westen“ ist die älteste kommunale Auszeichnung für wegweisende Kunst in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. 1948 von der Stadt Recklinghausen gestiftet, wird er seit 1957 alle zwei Jahre in wechselnden Kategorien öffentlich ausgeschrieben. Die Kulturstiftung der Stadtsparkasse Recklinghausen finanziert bisher das Preisgeld, das heuer Dank der Förderung durch den örtlichen Rotary Club und die Ulrike und Bernd Tönjes Stiftung von 10.000 Euro auf 20.000 Euro erhöht werden konnte.

Die Ausstellung „Kunstpreis junger westen 2023 – Skulptur, Installation, Plastik“ läuft bis zum 11. Februar 2024. Die Kunsthalle Recklinghausen hat täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr, an Heiligabend und Silvester bis 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Begleitend zur Schau erscheint ein Katalog.

Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Straße 25-27
D-45657 Recklinghausen
Telefon: +49 (0)2361 – 50 19 35


05.12.2023

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


03.12.2023, Kunstpreis »junger westen« 2023 – Skulptur, Plastik, Installation

Bei:


Kunsthalle Recklinghausen

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Mona Schulzek hat den erstmals mit 20.000 Euro
 dotierten Kunstpreis „Junger Westen“ gewonnen
Mona Schulzek hat den erstmals mit 20.000 Euro dotierten Kunstpreis „Junger Westen“ gewonnen

Künstler:

Mona Schulzek








News vom 22.02.2024

Berliner Brücke Museum ausgezeichnet

Berliner Brücke Museum ausgezeichnet

Antonio Canova bei Artcurial

Antonio Canova bei Artcurial

Gert und Uwe Tobias und die Vergänglichkeit in Lübeck

Gert und Uwe Tobias und die Vergänglichkeit in Lübeck

News vom 21.02.2024

Laserstein-Porträts im Auktionshaus Stahl

Laserstein-Porträts im Auktionshaus Stahl

Bregenz hat eine neue Kunstmesse

Bregenz hat eine neue Kunstmesse

Trauer um Bernhard Purin

Trauer um Bernhard Purin

Allianzen von Kunst und Wissenschaft in Karlsruhe

Allianzen von Kunst und Wissenschaft in Karlsruhe

News vom 20.02.2024

Keine Einkommensteuer auf Kunstpreise

Keine Einkommensteuer auf Kunstpreise

Ulrich Rückriem zeichnet in Düren

Ulrich Rückriem zeichnet in Düren

Exklusive Porzellansammlung bei Sotheby’s in Köln

Exklusive Porzellansammlung bei Sotheby’s in Köln

Hamburg gewährt einen Einblick in das Werk von Werner Scholz

Hamburg gewährt einen Einblick in das Werk von Werner Scholz

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce