Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 06.03.2024 6.–20.3.: ONLINE ONLY Auktion: Klassische Internationale & Schweizer Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kaskade, 1999 / Otto Piene

Kaskade, 1999 / Otto Piene
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Angyvir Padilla in Friedrichshafen

Angyvir Padilla, Home Unfoldable Home, 2023

Der Kunstverein Friedrichshafen präsentiert seit dem Wochenende erstmals in Deutschland Arbeiten von Angyvir Padilla in einer Einzelausstellung. Die belgisch-venezolanische Künstlerin erforscht in ihren Installationen, die oft Skulpturales, Performances, Videoarbeiten und Ton miteinander kombinieren, Themen der Vertreibung, Migration und das Konzept von Heimat. Die 1987 in Caracas geborene Absolventin der Brüsseler Kunsthochschulen ENSAV La Cambre und der Luca School of Arts beschäftigt sich mit der Frage, was es bedeutet, ein Zuhause zu haben, es zu verlieren, es zu suchen, sich danach zu sehnen und es wiederzuentdecken. Mithilfe unterschiedlicher Medien und Materialien kreiert Padilla Orte der Erinnerung und Erzählung, die sie zum Leben erwecken will.

In Friedrichshafen präsentiert die in Brüssel lebende Künstlerin, die vor ihrer Ausbildung in Belgien in ihrer Heimat Caracas Grafikdesign studiert hat, die Serie „Home Unfoldable Home“. Dafür hat Angyvir Padilla die Räume mit zusammengeschweißten Metallstrukturen bestückt, die als Aufhänger für ihre Motive dienen. Die abstrakt erscheinenden Fotografien hat sie auf Textilien gedruckt und in Paraffin getränkt, das teils als verhärtete Wachspfützen konkrete Spuren auf dem Boden hinterlassen hat. Steht man unmittelbar vor den Arbeiten, so scheinen die abgebildeten Motive, die durch das Paraffin auch immer halb verdeckt werden, zu verschwommen, um klar erkennbar zu sein. Sie zeigen ein Archiv von verblichenen Fotografien. Diese Bilder wurden von ihrer Mutter in der gemeinsamen Wohnung in Caracas aufgenommen. Es braucht den Abstand zu den Arbeiten, um Umrisse des Abgebildeten wahrzunehmen.

Die zweite Arbeit in Friedrichshafen ist „La Casa Habitada“, eine in situ-Installation der Künstlerin, die sie teilweise in Caracas erarbeitet hat. Dafür hat Padilla einen Lebensraum rekonstruiert, der mit Bett, Sessel, Tisch, Regal, Fernseher und Lampen an ein Zimmer in einem Zuhause erinnert. Zugleich überführt sie ihn von der Realität in eine traumhafte Landschaft, die aus Vergangenheiten und Wünschen besteht. Denn Padilla hat etwa den Bettbezug, die Tischdecke oder das Frotteehandtuch mit Fotografien privater Momente bedruckt und dringt damit in ihre eigene intime Welt ein. So stellt sie wiederum die Frage, wie viele Erinnerungen Menschen mit sich tragen, und macht ihre verblichenen Fotografien zu materialisierten Erinnerungsobjekten. Das Gefühl der Sehnsucht nach einem verlorenen Zuhause, sei es aufgrund der eigenen Diaspora oder der Schnelllebigkeit des modernen Lebens, ist auch hier ein wiederkehrendes Thema.

Die Ausstellung „Angyvir Padilla. Whispering Floors, Trembling Breaths“ ist bis zum 30. März zu sehen. Der Kunstverein Friedrichshafen hat mittwochs bis freitags von 15 bis 19 Uhr, am Wochenende von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Kunstverein Friedrichshafen e.V.
Buchhornplatz 6
D-88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (0)7541 – 219 50


06.02.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


02.02.2024, Angyvir Padilla. Whispering Floors, Trembling Breaths

Bei:


Kunstverein Friedrichshafen e.V.

Kunstsparte:


Skulptur

Kunstsparte:


Installationskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Angyvir Padilla, Home Unfoldable Home, 2023
Angyvir Padilla, Home Unfoldable Home, 2023

Variabilder:

Angyvir Padilla, La Casa Habitada, 2024
Angyvir Padilla, La Casa Habitada, 2024

Künstler:

Angyvir Padilla








News vom 28.02.2024

Archiv von Michael Schmidt geht nach Essen

Archiv von Michael Schmidt geht nach Essen

Trauer um Ruth Wolf-Rehfeldt

Trauer um Ruth Wolf-Rehfeldt

Luzern präsentiert Fotos von Barbara Probst

Luzern präsentiert Fotos von Barbara Probst

Biennale in Venedig: Ausschluss Israels gefordert

Biennale in Venedig: Ausschluss Israels gefordert

News vom 27.02.2024

Barocker Neuzugang im Frankfurter Liebieghaus

Barocker Neuzugang im Frankfurter Liebieghaus

Malerinnen aus sieben Jahrhunderten in Remagen

Malerinnen aus sieben Jahrhunderten in Remagen

Ulla Wiggen in Kassel

Ulla Wiggen in Kassel

News vom 26.02.2024

Wiederentdecktes Carus-Gemälde wird in Dresden versteigert

Wiederentdecktes Carus-Gemälde wird in Dresden versteigert

Art Karlsruhe: Loth-Skulpturenpreis für Andreas Blank

Art Karlsruhe: Loth-Skulpturenpreis für Andreas Blank

Solidarischer Blick auf die ukrainische Moderne in Wien

Solidarischer Blick auf die ukrainische Moderne in Wien

Goldener Bär für Film über Kunstrückgabe nach Afrika

Goldener Bär für Film über Kunstrückgabe nach Afrika

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Andreas Feininger, Professional People: The Photojournalist, 1951

Andreas Feininger, Photographien
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce