Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 13.03.2024 13.03.2024: Auktion Internationale Kunst bis 1900 und Schweizer Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach

Selbstbildnis Lenbachs mit Tochter Marion, 1894 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kaskade, 1999 / Otto Piene

Kaskade, 1999 / Otto Piene
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Elfriede-Mejchar-Preis für Lisa Rastl

Lisa Rastl, A Couple, 2005

Der erstmals vergebene Elfriede-Mejchar-Preis für Fotografie geht an Lisa Rastl. Damit werde eine Künstlerin geehrt, deren fotografische Biografie deutliche Parallelen zur Patronin des Preises aufweist, heißt es in der Jurybegründung. Und weiter: „Beide fotografierten im Auftrag öffentlicher Institutionen, ihr Hauptaugenmerk lag dabei auf der wirksamen Reproduktion von vielgestaltigen Kunstgegenständen – was technisches Fachwissen und einen geschulten Blick voraussetzte – und für beide war die Berufsfotografie ein wichtiger Impulsgeber für eine freie künstlerische Praxis. Lisa Rastl verschärft diesen Zusammenhang, indem sie die ‚kunstreproduzierende‘ Situation reflektiert und zum Thema ihrer freien Arbeiten macht: die Monotonie der Tätigkeit, die Qualitätsverluste, die Herausforderung, einem plastischen Werk mit der Fotografie gerecht zu werden, oder die Definition von AutorInnenschaft, Urheberrecht und Schöpfungsgrad. Vor dem Hintergrund dieser Fragestellungen hat Lisa Rastl begonnen, den Akt des Reproduzierens performativ zu verstehen.“

Lisa Rastl, geboren 1974 in Mödling bei Wien, absolvierte zwischen 1988 und 1991 eine Ausbildung an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt zur gewerblichen Fotografin mit Meisterprüfung. Dann ging sie an die „Schule Friedl Kubelka. Künstlerische Fotografie“, die sie als „Kulturschock“ empfand. „Ich wurde mit Kunst aller Sparten konfrontiert, stimuliert und inspiriert – die Welt wurde plötzlich sehr groß für mich“, so Rastl. Von 2000 bis 2010 war sie mit dem Aufbau und Leitung der Fotoabteilung am Museum Moderner Kunst (MUMOK) in Wien betraut. Ihre Hauptaufgaben waren Reproduktionen und Objektfotografien von Kunstwerken und Ausstellungsdokumentationen. Von 2006 bis 2014 studierte Rastl neben ihrem Beruf ein weiteres Mal an der Akademie der bildenden Künste Wien in der Klasse für textuelle Bildhauerei bei Heimo Zobernig.

Das Thema der eigenen „Autorinnenschaft“, die Frage nach dem „Schöpfungsgrad“ einer Reproaufnahme und Verhältnis von Original und Kopie beschäftigen Rastl seit ihrer Arbeit im MUMOK. „Geprägt durch den konzeptuellen Ansatz an der Akademie der bildenden Künste Wien begann ich meine künstlerische Produktion entlang meines ‚daily job‘ zu entwickeln, vielleicht auch als Bewältigungsstrategie. Gefühle wie Langeweile beim Abarbeiten eines großen Konvolutes an Reproduktionen oder auch die Frustration nicht „schöpferisch“ zu arbeiten, wurden zum elementaren Impulsgeber mich reflexiv und kritisch mit meinem Tun und mit der Fotografie als Reproduktionsmedium auseinander zu setzen. Der ‚Brotjob‘ und die Produktion meiner eigenen künstlerischen Arbeit wuchsen immer mehr zusammen, und mein reflexiver Zugang zur Fotografie wurde in der formalen Umsetzung immer deutlicher und konsequenter“, so Rastl, die seit 2021 gemeinsam mit Claudia Rohrauer eine Werkstatt für analoge Fotografie an der Universität für angewandte Kunst Wien aufbaut und leitet.

Zur Erinnerung an das außergewöhnliche fotografische Schaffen von Elfriede Mejchar haben ihre Erben den Elfriede-Mejchar-Preis für Fotografie ins Leben gerufen. Ziel der mit 7.000 Euro dotierten Auszeichnung ist es, Kunst und Kultur und insbesondere die Fotografie zu fördern und durch die Auseinandersetzung mit dem fotografischen Schaffen von Elfriede Mejchar ihr Werk lebendig und in Erinnerung zu halten. Mit dem Preis sollen im Geiste von Elfriede Mejchar alle jene Fotografinnen und Fotografen ermutigt und gewürdigt werden, die das medienspezifisch Eigentliche der Fotografie ins Zentrum ihrer fotografischen Arbeit stellen. Er wird zukünftig alle zwei Jahre vergeben. Die Verleihung an Lisa Rastl findet im Rahmen der Ausstellung „Elfriede Mejchar“ statt, die ab Mitte April in der Landesgalerie Niederösterreich in Krems im Andenken an den 100. Geburtstag Fotografin zu sehen ist.


08.02.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Variabilder (6)Künstler (1)

Kunstsparte:


Fotografie

Stilrichtung:


Fotokunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Lisa Rastl, Hands on Hanson, 2005
Lisa Rastl, Hands on Hanson, 2005

Variabilder:

Lisa Rastl, Failing the Original, 2018
Lisa Rastl, Failing the Original, 2018

Variabilder:

Lisa Rastl erhält den 1. Elfriede-Mejchar-Preis für Fotografie
Lisa Rastl erhält den 1. Elfriede-Mejchar-Preis für Fotografie

Variabilder:

Lisa Rastl, Homage to the
 (orange) square, after Josef Albers Homage to the square, 1957, 2022
Lisa Rastl, Homage to the (orange) square, after Josef Albers Homage to the square, 1957, 2022

Variabilder:

Lisa Rastl, For example: A Vase, 2023
Lisa Rastl, For example: A Vase, 2023

Variabilder:

Lisa Rastl, A Couple, 2005
Lisa Rastl, A Couple, 2005








News von heute

Luzern präsentiert Fotos von Barbara Probst

Luzern präsentiert Fotos von Barbara Probst

Biennale in Venedig: Ausschluss Israels gefordert

Biennale in Venedig: Ausschluss Israels gefordert

News vom 27.02.2024

Barocker Neuzugang im Frankfurter Liebieghaus

Barocker Neuzugang im Frankfurter Liebieghaus

Malerinnen aus sieben Jahrhunderten in Remagen

Malerinnen aus sieben Jahrhunderten in Remagen

Ulla Wiggen in Kassel

Ulla Wiggen in Kassel

News vom 26.02.2024

Wiederentdecktes Carus-Gemälde wird in Dresden versteigert

Wiederentdecktes Carus-Gemälde wird in Dresden versteigert

Art Karlsruhe: Loth-Skulpturenpreis für Andreas Blank

Art Karlsruhe: Loth-Skulpturenpreis für Andreas Blank

Solidarischer Blick auf die ukrainische Moderne in Wien

Solidarischer Blick auf die ukrainische Moderne in Wien

Goldener Bär für Film über Kunstrückgabe nach Afrika

Goldener Bär für Film über Kunstrückgabe nach Afrika

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Andreas Feininger, Professional People: The Photojournalist, 1951

Andreas Feininger, Photographien
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce