Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 17.03.2022 Nachverkauf zur Auktion 74: Bildende Kunst - Autographen - Musik - Haus Habsburg

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Anzeige

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack

Heinz Mack, Ohne Titel (N 9471), 2021 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Licht und Farbe in der Galerie Neher

Adolf Luther, Kullerobjekt, 1988

Licht und Farbe – zwischen diesen beiden künstlerischen Komponenten spielt sich die aktuelle Ausstellung der Galerie Neher ab, die heute Abend in Essen beginnt. Licht war seit 1958 das Medium des Krefelder Künstlers Adolf Luther. Der Erforschung seiner energetischen und optischen Eigenschaften widmete er sich zunächst an zerbrochenen Glasstücken, die Licht an den Bruchkanten bündeln und aufleuchten lassen. Später kamen die seriell angeordneten Linsen und Hohlspiegel dazu, mit denen Luther teilweise ganze Räume überzog. An seinen transparenten und halbtransparenten, spiegelnden und lichtbrechenden Objekten faszinierte Luther die Immaterialität der Kunst, die Transformation des Raumes in einen lichtdurchfluteten Energiebereich. Der Betrachter wird bei Luther stets in die Kunst miteinbezogen, um sich und seine Welt in den Lichtobjekten neu zu erfahren.

Die Farbe ist das Medium bei Heinz Mack. Auch er experimentiert seit den 1960er Jahren mit Licht und mit der Bewegung des Lichts. Lange Zeit arbeitete er nur bildhauerisch und mit Installationen. Erst 1991 wendet er sich wieder der Malerei zu und zwar zu leuchtend farbigen dynamischen Geometrien. Die lichtdurchfluteten Gemälde offenbaren sein künstlerisches Credo: „Malerei hat mich immer fasziniert, wenn sie von Licht erfüllt ist. Aber Malerei ist für mich auch weit mehr: Sie ist jener Vordergrund des unendlich tiefen schwarzen Raums, in dem Licht und Farbe untrennbar eins geworden sind. Die Identität von Licht und Farbe, welche im Spektrum sichtbar wird, ist der Gegenstand meiner Malerei – es ist ihr einziger Gegenstand.“

Die Ausstellung „ Adolf Luther. Heinz Mack – Zwei Positionen“ läuft vom 9. März bis zum 15. Mai. Geöffnet ist sie Dienstag bis Freitag von 11 bis 18:30 Uhr, Samstag von 13 bis 17 Uhr. Die Preise für die Lichtobjekte Luthers liegen je nach Größe zwischen 3.800 und 70.000 Euro, die Malerein von Heinz Mack zwischen 5.000 und 45.000 Euro.

Galerie Neher
Moltkeplatz 61
D-45138 Essen

Telefon: +49 (0)201 – 266 990
Telefax: +49 (0)201 – 266 99 43


Infos: www.gallery-neher.com

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Galerie Neher

Variabilder:

Adolf
 Luther, Kullerobjekt, 1988
Adolf Luther, Kullerobjekt, 1988

Künstler:


Heinz Mack

Künstler:


Adolf Luther

Veranstaltung vom:


09.03.2004, ADOLF LUTHER - HEINZ MACK, Zwei Positionen








News vom 06.07.2022

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Secession zeigt B. Ingrid Olson

Nackte Männlichkeit in Bremen

Nackte Männlichkeit in Bremen

Gustave Buchet in Lausanne

Gustave Buchet in Lausanne

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

DGPh-Kulturpreis für Hans-Michael Koetzle

News vom 05.07.2022

Hans Kupelwieser in Krems

Hans Kupelwieser in Krems

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Verschollener Schützenschild nach Dresden zurückgekehrt

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Wielga-Skolimowska neue Direktorin der Kulturstiftung des Bundes

Alfred Sabisch in Kalkar

Alfred Sabisch in Kalkar

News vom 04.07.2022

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Sammlung des Chemnitzer Bankiers Heumann restituiert

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Theatralische Tableaus von Sheida Soleimani in Biel

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Getty Foundation fördert Klassik Stiftung Weimar

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

Erste museale Einzelausstellung für Sascha Wiederhold

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Gabriella Rochberg

Jeschke van Vliet ernennt Gabriella Rochberg zum Head of Modern and Contemporary Art
Jeschke, van Vliet Kunstauktionen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce