Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.11.2018 Nachverkauf Auktion 69

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto  Modersohn

Stilleben mit Äpfeln in weißer Schale mit blauem Glas, 1925 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Nanne Meyers „Luftblicke“ in der Hamburger Kunsthalle

Von heute an stellt die Hamburger Kunsthalle die „Luftblicke“ Nanne Meyers im Saal der Meisterzeichnungen vor. Seit 1997 spielen Wolkenbilder und der Blick vom Himmel auf die Erde in Meyers umfangreichem zeichnerischem Werk eine zentrale Rolle. Sie sind für die 1953 in Hamburg geborene und heute in Berlin lebende Künstlerin doch eine Metapher des stetig Wandelbaren, das sich in ihren Werken auf fantasievolle und überbordende Weise in immer neuen, überraschenden Formen manifestiert. Die großformatigen Bleistiftzeichnungen, die sie oft mit Dispersionsfarbe übergeht, entstehen nach Skizzen, die sie im Flugzeug aufgenommen hat. Die Wolken verdecken meist die weit darunter liegenden Landschaften und wecken so die Neugierde, was sich hinter den weißen Formationen verbirgt.

Die Bandbreite der „Luftblicke“ reicht von Ansichten traditioneller japanischer Wohnhäuser, die von Wolken regelrecht belagert werden, über bergig anmutende Wolkenlandschaften und vom Weiß der Wolken bedeckte, fingierte Karten von Siedlungen bis hin zu in schräger Aufsicht bei Tag- und Nachtflügen erfassten, panoramaartig angelegten Landschaften. Hier überlagern und verschränken sich verschiedene Perspektiven kunstvoll ineinander gleich dem sich stetig verändernden Blickwinkel des Flugreisenden. In anderen Zeichnungen projiziert Nanne Meyer den blauen Himmel mit seinen weiß- bis dunkelgrauen Wolken direkt auf die Erde, in dem sie historische, auf Leinwand aufgezogene Landkarten, vorzugsweise der Schweizer Bergwelt, mit hellblauem Farbstift überzeichnet. Dabei bleiben die auf der Karte verzeichneten Erhebungen teilweise stehen. Es entsteht eine neue, fiktive Topografie, die dem Betrachter reizvolle Ausflüge mit dem Auge erlaubt und ihm in ihrer Präzision Authentizität vorgaukelt.

Die Ausstellung „Nanne Meyer – Luftblicke“ läuft vom 1. Juli bis zum 15. September. Die Hamburger Kunsthalle hat dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Zur Ausstellung erscheint ein Künstlerbuch von Nanne Meyer mit dem Titel „Die relative Vermessung der Wolke“.

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall
D-20095 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 - 428 131 200
Telefax: +49 (0)40 - 428 543 409

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


01.07.2005, Nanne Meyer: Luftblicke

Künstler:

Nanne Meyer








News vom 14.12.2018

Alexandra Baumgartner in Salzburg

Alexandra Baumgartner in Salzburg

Straßburg Biennale wird verschoben

Straßburg Biennale wird verschoben

Ralf Beil muss Wolfsburg verlassen

Ralf Beil muss Wolfsburg verlassen

Fotosammlung Kicken kommt nach Düsseldorf

Fotosammlung Kicken kommt nach Düsseldorf

News vom 13.12.2018

Münster präsentiert Einfluss der Bauhaus-Ideen in Amerika

Münster präsentiert Einfluss der Bauhaus-Ideen in Amerika

Fürstliches in der Bundeskunsthalle

Fürstliches in der Bundeskunsthalle

Konsoltisch für das Mannheimer Schloss

Konsoltisch für das Mannheimer Schloss

Klassische Moderne am Bodensee

Klassische Moderne am Bodensee

News vom 12.12.2018

Zurich Art Prize für Leonor Antunes

Zurich Art Prize für Leonor Antunes

Spätgotische Madonna für das Frankfurter Liebieghaus

Spätgotische Madonna für das Frankfurter Liebieghaus

Mario Pfeifers politische Videoarbeit in Dresden

Mario Pfeifers politische Videoarbeit in Dresden

Exquisites zu Weihnachten bei Metz in Heidelberg

Exquisites zu Weihnachten bei Metz in Heidelberg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Pierre Soulages, Eau forte no. 10, 1957

lempertz:projects - Erfolgreiche Fortsetzung in Brüssel
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Günther Förg, Ohne Titel, 2007

Gitterstrukturen
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Splash Series

Mr. Brainwash Splash Series Je T"Aime neue Skulpturen erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Einstein Love is the Answer.

neue Mr. Brainwash Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Koller Auktionen AG - Chanel Tweedjacken, Hermès Tasche Sac Constance und Louis Vuitton Koffer

Erste rein virtuelle Auktion «ibid» endet in wenigen Tagen
Koller Auktionen AG

Nachbericht Auktion 268 'Siebenbürgische Kunst' und 269 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce