Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 04.05.2019 Auktion 50 • Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

© Auktionshaus Lehr

Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler

Ohne Titel, 1993 / Fred Thieler
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Sean Rainbird neuer Chef der Staatsgalerie Stuttgart

Sean Rainbird wird neuer Chef der Staatsgalerie Stuttgart. Das gaben heute in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Ministerpräsident Günther H. Oettinger und der Staatssekretär des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Michael Sieber, bekannt. Der Kurator an der Londoner Tate Gallery folgt damit Christian von Holst nach, der seit 1975 für die Staatsgalerie tätig, seit 1994 ihr Direktor ist und zum 31. Oktober 2006 in den Ruhestand geht. Die für die Entscheidung eingesetzte Auswahlkommission, der Ingrid Mössinger, Direktorin der Kunstsammlungen Chemnitz, Klaus Gallwitz, Gründungsdirektor der Sammlung Frieder Burda in Baden-Baden, und Henry Meyric Hughes, Präsident der Internationalen Vereinigung der Kunstkritiker in Paris, angehörten, zeigte sich beeindruckt von den Fähigkeiten und wissenschaftlichen Kenntnissen des künftigen Museumsdirektors.

Sean Rainbird wurde 1959 in Hong Kong geboren. Er studierte Kunstgeschichte und Deutsch an den Universitäten in London, Freiburg und Berlin. Seit 1987 arbeitet er in der Tate Gallery London. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich der deutschen Kunst des frühen 20. Jahrhunderts sowie der zeitgenössischen britischen und internationalen Kunst. In seinem Fachgebiet ist er für die Sammlungskonzeption und damit verbunden für den Ankauf von Kunstwerken und die enge Zusammenarbeit mit Sammlern und Künstlern verantwortlich. Seit 1990 hat er zahlreiche Ausstellungen in der Tate realisiert, darunter zu Per Kirkeby, Joseph Beuys, Max Beckmann oder die Vorstellung der Träger des Turner Prize.

Die Staatsgalerie Stuttgart besitzt die größte Kunstsammlung des Landes Baden-Württemberg. Der einzigartige Bestand Altdeutscher Meister sowie die Sammlung der Klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst, ergänzt durch gut besuchte Sonderausstellungen, begründen den Rang der Staatsgalerie im In- und Ausland. Derzeitig beschäftigt das Museum rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat einen Jahresetat von rund 6,9 Millionen Euro.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatsgalerie Stuttgart

Bericht:


Sean Rainbird verlässt die Staatsgalerie Stuttgart








News vom 24.04.2019

Saarbrücken erwirbt frühes Baumeister-Gemälde

Saarbrücken erwirbt frühes Baumeister-Gemälde

Monir Shahroudy Farmanfarmaian gestorben

Monir Shahroudy Farmanfarmaian gestorben

Eileen Gray in Berliner Akademie der Künste

Eileen Gray in Berliner Akademie der Künste

Wuppertal entdeckt Peter Schenck

Wuppertal entdeckt Peter Schenck

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - George Condo, The blue Rodrigo, 2009

Größte Auktion Zeitgenössischer Kunst in Deutschland: Die SØR Rusche Collection bei Van Ham
Van Ham Kunstauktionen

Weibsbilder ´19
Galerie Klose - Essen

Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin - Rübenausmacherin

Vorbesichtigung zur 52. Auktion
Ostdeutsche Kunstauktionen - Berlin





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce