Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther

Faschingsakademiefest in München, 1954 / Julius Hüther
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach

Lenbachs Tochter Gabriele in Spanischer Hoftracht, 1901 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /

Jugendstil-Kaffee-Set und -Tablett von Kayserzinn, um 1900 /
© Kunstmarkt Media


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Dürer kommt nicht nach Nürnberg

Albrecht Dürer, Selbstbildnis im Pelzrock, 1500

Wohl selten in der jüngeren Vergangenheit hat ein Kunstwerk die Gemüter in Süddeutschland derart erhitzt wie Albrecht Dürers genau auf das Jahr 1500 datiertes „Selbstbildnis im Pelzrock“. Das Germanische Nationalmuseum wollte die 67 mal 49 Zentimeter messende Holztafel gerne für seine große Dürer-Ausstellung ab dem kommenden Mai ausgeliehen bekommen, die Alte Pinakothek in München aber, heute Besitzerin des kapitalen Portraits, wollte es nicht hergeben, und dabei wird es auch bleiben: Das Gemälde sei definitiv nicht reisefähig. Zu diesem abschließenden Ergebnis kamen die Chefrestauratoren des Germanischen Nationalmuseums und die Restaurierungsabteilung der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in einer gemeinsamen Untersuchung, die der bayerische Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch zur Klärung des diffizilen Falls eigens in Auftrag gegeben hatte.

Demnach sei ein Transport des Gemäldes konservatorisch nicht zu verantworten. Die Malerei habe sich teilweise vom hölzernen Untergrund gelöst, der seinerseits brüchig sei. Diese Beschädigungen seien seit den 1930er Jahren dokumentiert und rührten nicht von einer Ausleihe des Bildes an eine frühere Dürer-Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum 1971 her, wie in der Vergangenheit gelegentlich kolportiert wurde. „Nur mit größter Gefährdung kann die Tafel transportiert werden“, sagte Klaus Schrenk, der Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, der von Anfang an davor gewarnt hatte, das Bild auf die Reise zu schicken. Es sei mit dem Verlust von Farbschichten zu rechnen. „Das Ergebnis ist so eindeutig, dass man es anders nicht verantworten könnte“, bestätigte Ministerpräsident Horst Seehofer. Das Nürnberger Museum werde seine Leihanfrage daher zurückziehen.

Der Streit um das Gemälde hatte sich in den vergangenen Wochen zu einem regelrechten Politikum ausgeweitet, in dem unterschwellig der alte Gegensatz zwischen Franken und Altbayern wieder hervorbrach. Die Geschichte der beiden Völker und Landschaften ist nicht ganz unbelastet: Vor mehr als zwei Jahrhunderten wurden die einstmals selbständigen Herrschaften im heutigen Unter-, Mittel- und Oberfranken nach und nach vom Kurfürstentum und späteren Königreich Bayern säkularisiert und mediatisiert. Neben den Hochstiften Würzburg und Bamberg oder den alten Markgrafschaften Ansbach und Bayreuth war auch die freie Reichsstadt Nürnberg davon betroffen. Viele bedeutende Kunstwerke wanderten damals teils unter Anwendung nicht ganz lauterer Mittel nach München. Zahlreiche fränkische Politiker hatten sich daher parteiübergreifend für eine Ausleihe des Dürer-Portraits ausgesprochen und die Bedenken der Staatsgemäldesammlungen als „Münchner Arroganz“ kritisiert. Die Expertise der Fachleute hat sich nun jedoch durchgesetzt.

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Bei:


Bayerische Staatsgemäldesammlungen

Bericht:


Dürer in Nürnberg

Bericht:


Bleibender Eindruck

Variabilder:

Albrecht Dürer, Selbstbildnis im Pelzrock, 1500
Albrecht Dürer, Selbstbildnis im Pelzrock, 1500

Künstler:

Albrecht Dürer








News von heute

Schröder-Spenden statt für Kirchenfenster für Ukraine-Flüchtlinge

Schröder-Spenden statt für Kirchenfenster für Ukraine-Flüchtlinge

Heinz Butz gestorben

Heinz Butz gestorben

Jost Münster in Ulm

Jost Münster in Ulm

News vom 11.08.2022

Millionenschwerer Kunstfund in Rio de Janeiro

Millionenschwerer Kunstfund in Rio de Janeiro

Nach Brand: Kunsthaus Zürich startet Sanierung

Nach Brand: Kunsthaus Zürich startet Sanierung

Uffizien restaurieren Boboli-Garten

Uffizien restaurieren Boboli-Garten

Achille Laugé in Lausanne

Achille Laugé in Lausanne

News vom 10.08.2022

SPSG lobt offenen Kunstwettbewerb zum Kolonialismus aus

SPSG lobt offenen Kunstwettbewerb zum Kolonialismus aus

Felix Hoffmann leitet Foto Arsenal Wien

Felix Hoffmann leitet Foto Arsenal Wien

Barthélémy Toguo in Esslingen

Barthélémy Toguo in Esslingen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Nature Winds #4, 2022

Clifton Childree - Nature Winds
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Chaplin

Mr. Brainwash Charlie Chaplin und andere neu eingetroffen
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce