Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 05.06.2020 115. Auktion: Moderne Kunst Teil I + Teil II. Works on Paper - Aus einer deutschen Privatsammlung

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kentaur, 1891/93 / Franz von  Stuck

Kentaur, 1891/93 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Man Ray in „Die Galerie“ in Frankfurt

In der Kunstgeschichte des 20sten Jahrhunderts ist Man Ray eine der schillerndsten Persönlichkeiten und als Mensch wie als Künstler kaum zu greifen. Zu experimentell war sein Werk, um es einer bestimmten Richtung klar zuordnen zu können, und Begriffe wie Surrealismus oder Dadaismus können dabei allenfalls Fingerzeige sein. Umso größerer Beliebtheit erfreut sich der gebürtige Amerikaner nach wie vor unter Sammlern und Kunstfreunden auf der Suche nach originellen Positionen in der Kunst der Moderne. Das reiche künstlerische Material, das Man Ray hinterlassen hat, insbesondere die multiplen Arbeiten und die Fotografien, geben tiefen Einblick in Denken und Schaffen des 1890 in Philadelphia geborenen und 1976 in Paris gestorbenen Künstlers.

Die Frankfurter Kunsthandlung „Die Galerie“ präsentiert derzeit einen Querschnitt durch das Werk Man Rays, der mit rund 160 Exponaten den Bogen von den frühen, noch in New York entstandenen Handzeichnungen über die Pariser Fotografien der 1920er bis 1940er Jahre bis hin zu Objekten und einigen seiner seltenen Gemälde aus den späteren Jahren spannt. Mit den Schwarz-Weiß-Ablichtungen lässt sich tief eintauchen in die Welt des avantgardistischen Paris der Zwischenkriegszeit, als wichtige künstlerische Strömungen dort ihren Ausgang nahmen. Max Ernst, Marcel Duchamp, Joan Miró, Francis Picabia, Henri Matisse, Piet Mondrian, Salvador Dalí, Yves Tanguy und andere Größen jener Jahre gehörten zum großen Freundeskreis des vielseitigen Man Ray.

Mit seinem Spätwerk schlug Man Ray auch eine Brücke in die Jetzt-Zeit: Viele dieser Objekte, die ihre Herkunft aus dem Ideenpool des Surrealismus nicht verleugnen können, erscheinen ungebrochen in ihrer Aktualität und Gültigkeit. Entstanden ist die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Mailänder Fondazione Giorgio Marconi, die sich um die Pflege und Verbreitung des Werkes führender Künstler der Moderne in Norditalien bemüht. Für „Die Galerie“ ist es eine zweifache Premiere: zum einen als Personale auf den Künstler selbst, zum anderen auf dem Gebiet der Fotografie, die im Ausstellungsprogramm des Unternehmens bisher keine so herausgehobene Rolle gespielt hat.

Zu sehen ist die Ausstellung „Man Ray“ bis zum 1. Juni. „Die Galerie“ hat montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Ein eigens erstellter Katalog wird am 20. April vorgestellt. Die Arbeiten der Ausstellung sind großteils verkäuflich. Die Preise starten bei 300 Euro für den Reprint der Mappe mit 50 Portraitfotografien von Man Rays Frau Juliet. Serigrafien kosten zwischen 1.800 und 2.400 Euro, Zeichnungen, Fotografien und Ölgemälde zwischen 10.000 und 50.000 Euro. Das Kettenobjekt „N for Nothing“ verlangt 64.000 Euro, der Palettentisch 80.000 Euro. Mit rund 150.000 Euro ist man bei einem Vintagefoto mit einem Negati-Positiv-Paar an der oberen Preisgrenze angelangt.

Die Galerie
Grüneburgweg 123
D-60323 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 – 97 14 71 0
Telefax: +49 (0)69 – 97 14 71 20

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Die Galerie

Künstler:


Man Ray








News vom 28.05.2020

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Gertie Fröhlich gestorben

Gertie Fröhlich gestorben

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

News vom 27.05.2020

Trauer um Richard Anuszkiewicz

Trauer um Richard Anuszkiewicz

Krist Gruijthuijsen verlängert an den KW Berlin

Krist Gruijthuijsen verlängert an den KW Berlin

John Akomfrah erstmals in Deutschland

John Akomfrah erstmals in Deutschland

Turner-Stipendien statt Turner-Preis

Turner-Stipendien statt Turner-Preis

News vom 26.05.2020

Sotheby’s versteigert Sammlung Ginny Williams

Sotheby’s versteigert Sammlung Ginny Williams

Sardinien mit den Augen August Sanders

Sardinien mit den Augen August Sanders

Francine Holley mit 100 gestorben

Francine Holley mit 100 gestorben

Wiener Medienkunstpreis für Margarete Jahrmann

Wiener Medienkunstpreis für Margarete Jahrmann

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - MR. BRAINWASH | We are all in this together

MR. BRAINWASH | We are all in this together
Galerie Frank Fluegel

Vorbericht zur Sommerauktion 2020
Kunst-Auktionshaus Wendl

Kunsthaus Lempertz - Nicolas de Largillière, Bildnis der Françoise Marguerite Claire Boudeville, Marquise de La Frezelière

Schwerpunkt Frankreich
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Satz von drei großen Delfter Vasen, um 1670/90

Kunstgewerbe: Bedeutende Privatsammlungen
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - James Webb, Ansicht von Köln mit dem unvollendeten Dom, 1870

Erste „Classic Week“ bei Van Ham
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - SØR Rusche Collection – Old Masters meet Contemporaries

Old Masters meet Contemporaries – Dialogauktion der SØR Rusche Collection bei Van Ham
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce