Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.05.2020 Auktion 1153: Alte Kunst - Kunst des 19. Jahrhunderts

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kentaur, 1891/93 / Franz von  Stuck

Kentaur, 1891/93 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Giuseppe Penone in Saarbrücken

Giuseppe Penone, Ripetere il bosco

Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums eröffnet heute Abend eine Werkschau mit Arbeiten des italienischen Gegenwartskünstlers Giuseppe Penone. Kern der Präsentation ist eine ortspezifische Installation im bis zu 14 Meter hohen zentralen Ausstellungsraum im Erweiterungsbau des Museums mit dem Titel „Ripetere il bosco“. Die zwanzigteilige Werkgruppe ist charakteristisch für Penones Schaffen. Es handelt sich um Balken aus Edeltannenholz mit Längen zwischen drei und neun Metern, in deren Kern er mit der Sensibilität und Akribie eines Archäologen den ehemals dünnen jungen Stamm freigelegt hat, aus dem sich der schließlich zum Kantholz verarbeitete Baum entwickelte.

In einem zweiten Teil zeigt die Moderne Galerie ergänzend weitere exemplarische Werke Giuseppe Penones, die den weiten Horizont seines Denkens abstecken und die unterschiedlichen Materialien und Techniken vor Augen führen, mit denen der Bildhauer, Fotograf und Zeichner arbeitet. Die raumgreifende Skulptur „Corteccia“ aus dem Jahr 1983, die zum ersten Mal in Deutschland ausgestellt wird, ist von einer tiefen Verbundenheit mit den Formen der Natur geprägt. Penones Vorstellung von Ästhetik gründet auf dem Dialog mit der Natur und ihren Kräften und kreist um die Frage nach den Grenzen des eigenen Körpers und der menschlichen Wahrnehmung. Viele seine Arbeiten thematisieren das Werden, Wachsen und Vergehen unserer Welt.

Giuseppe Penone wurde 1947 in Garessio im Piemont geboren. Da er als Künstler vorrangig mit Objekten und Materialien der Natur arbeitet, wird er der Arte Povera zugerechnet. Penone nahm bereits drei Mal an der Documenta in Kassel teil und ist regelmäßiger Gast der Biennale in Venedig. 1989 war er unter den Nominierten für den Turner Preis, 2001 erhielt er den schwedischen Rolf Schock-Preis und wurde schließlich 2014 mit dem Praemium Imperiale ausgezeichnet. Giuseppe Penone unterrichtet an der École des Beaux-Arts in Paris, außerdem wurde er in diesem Februar zum Mitglied der Päpstlichen Akademie der schönen Künste in Rom ernannt. Heute lebt und arbeitet der Künstler in Turin.

Die Ausstellung „Giuseppe Penone“ läuft vom 13. April bis zum 18. August, die Installation „Ripetere il bosco“ wird darüber hinaus bis zum 28. Juni 2020 zu sehen sein. Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist er kostenlos. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Saarlandmuseum – Moderne Galerie
Bismarckstraße 11-15
D-66111 Saarbrücken

Telefon: +49 (0)681 – 99 64 0
Telefax: +49 (0)681 – 99 64 288

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


13.04.2019, Giuseppe Penone

Bei:


Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Bericht:


In der Natur verborgene Kunst

Variabilder:

Giuseppe Penone, Ripetere il bosco
Giuseppe Penone, Ripetere il bosco

Variabilder:

Giuseppe
 Penone
Giuseppe Penone

Künstler:


Giuseppe Penone








News vom 28.05.2020

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Luisa Heese wird Direktorin des Kulturspeichers Würzburg

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Museum Folkwang erwirbt Arbeit von Keith Haring

Gertie Fröhlich gestorben

Gertie Fröhlich gestorben

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

Franz Erhard Walther im Haus der Kunst München

News vom 27.05.2020

Trauer um Richard Anuszkiewicz

Trauer um Richard Anuszkiewicz

Krist Gruijthuijsen verlängert an den KW Berlin

Krist Gruijthuijsen verlängert an den KW Berlin

John Akomfrah erstmals in Deutschland

John Akomfrah erstmals in Deutschland

Turner-Stipendien statt Turner-Preis

Turner-Stipendien statt Turner-Preis

News vom 26.05.2020

Sotheby’s versteigert Sammlung Ginny Williams

Sotheby’s versteigert Sammlung Ginny Williams

Sardinien mit den Augen August Sanders

Sardinien mit den Augen August Sanders

Francine Holley mit 100 gestorben

Francine Holley mit 100 gestorben

Wiener Medienkunstpreis für Margarete Jahrmann

Wiener Medienkunstpreis für Margarete Jahrmann

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - MR. BRAINWASH | We are all in this together

MR. BRAINWASH | We are all in this together
Galerie Frank Fluegel

Vorbericht zur Sommerauktion 2020
Kunst-Auktionshaus Wendl

Kunsthaus Lempertz - Nicolas de Largillière, Bildnis der Françoise Marguerite Claire Boudeville, Marquise de La Frezelière

Schwerpunkt Frankreich
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Satz von drei großen Delfter Vasen, um 1670/90

Kunstgewerbe: Bedeutende Privatsammlungen
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - James Webb, Ansicht von Köln mit dem unvollendeten Dom, 1870

Erste „Classic Week“ bei Van Ham
Van Ham Kunstauktionen

Van Ham Kunstauktionen - SØR Rusche Collection – Old Masters meet Contemporaries

Old Masters meet Contemporaries – Dialogauktion der SØR Rusche Collection bei Van Ham
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce