Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.03.2020 Auktion 278 'Europäisches GLas & Studioglas'

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Schwontkowski-Werke für die Weserburg

Karin Seinsoth, Janneke de Vries und Udo Seinsoth vor der geschenkten Schwontkowski-Serie „9 Sonaten, 9 Soldaten“

Die Sammler Brigitte und Udo Seinsoth haben gestern ein Konvolut von rund 210 Werken des Malers Norbert Schwontkowski der Bremer Weserburg als Dauerleihgabe übergeben. Um ihre Absicht einer späteren Schenkung des Bestandes zu unterstreichen, überließen die Sammler außerdem die 18teilige Serie „9 Sonaten, 9 Soldaten“ dem Museum. Speziell Brigitte Seinsoth sammelte bereits früh Schwontkowskis Arbeiten und stellte diese in ihrer Galerie aus, wodurch sie einen wichtigen Beitrag zu seiner späteren internationalen Bekanntheit leistete. Neben zahlreichen Gemälden gründet die Sammlung Seinsoth wesentlich auf Papierarbeiten, die für Schwontkowski eine zentrale Rolle spielten.

Janneke de Vries, Direktorin der Weserburg, äußert sich hoch erfreut: „Mit der Sammlung Seinsoth bekommen wir einen Schatz ins Haus, der ein besonderes Augenmerk auf den leisen, humorvollen, melancholischen Norbert Schwontkowski legt. Ich bin überglücklich, zukünftig in Grafiken und Skizzenbüchern, Zeichnungen und Briefen noch unbekanntere Seiten des Künstlers zeigen und diese mit seinen wunderbaren Gemälden verknüpfen zu können.“ Sammler Udo Seinsoth erklärte, wie wichtig es ihm war, die Leihgabe speziell der Weserburg zur Verfügung zu stellen: „Meine Tochter Karin und ich haben entschieden, die Sammlung nicht zu veräußern, sondern sie als Ganzes zu erhalten und sie in Bremen, dem Geburtsort des Künstlers, zu belassen. Damit verlässt sie den privaten Raum und wird einer öffentlichen Institution übergeben. Ganz bewusst soll damit der gerade zu beobachtende Neuanfang des Museums Weserburg unterstützt und dem Haus weiteres künstlerisches Gewicht verliehen werden.“ Auf der Basis der Sammlung Brigitte und Udo Seinsoth wird ab dem 15. Februar 2020 ein fester Schwontkowski-Raum in der Weserburg eingerichtet, dieser soll eine beständige Begegnung mit dem Bremer Künstler ermöglichen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Künstler:

Norbert Schwontkowski








News vom 28.02.2020

Falkenrot Preis 2020 geht an alle

Falkenrot Preis 2020 geht an alle

Max Goelitz übernimmt Häusler Contemporary München

Max Goelitz übernimmt Häusler Contemporary München

Trauer um James Brown

Trauer um James Brown

News vom 27.02.2020

François Tajan unerwartet gestorben

François Tajan unerwartet gestorben

Dresdner Semperbau wird wiedereröffnet

Dresdner Semperbau wird wiedereröffnet

Peter Dreher ist tot

Peter Dreher ist tot

Keramik trifft Tusche in Neumarkt

Keramik trifft Tusche in Neumarkt

News vom 26.02.2020

Yona Friedman gestorben

Yona Friedman gestorben

Galerie Koch feiert 65. Geburtstag

Galerie Koch feiert 65. Geburtstag

Beirat der Uffizien protestiert mit Rücktritt

Beirat der Uffizien protestiert mit Rücktritt

Österreichs Biennale-Beitrag steht fest

Österreichs Biennale-Beitrag steht fest

Ulrike Ottinger mit Berlinale Kamera geehrt

Ulrike Ottinger mit Berlinale Kamera geehrt

Kurt Günther in Gera

Kurt Günther in Gera

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Martin Kippenberger (1953-1997): Nacht auf Capri, Öl/Lwd., gerahmt. 25.000 - 45.000,- €

Vorbericht Privatsammlung Kuhn
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

100. Jubiläumsauktion - 100. Mal Spannung, Gänsehaut und Begeisterung…
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce