Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Nolde zurück in Bielefeld

Emil Nolde, Rentner, 1920

Die Kunsthalle Bielefeld erwirbt ein Gemälde Emil Noldes zurück, das von den Nationalsozialisten als „entartet“ aus der Sammlung entfernt wurde. Der „Rentner“ von 1920 kam neun Jahre nach seiner Entstehung in das damalige Städtische Kunsthaus. Das Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda beschlagnahmte ihn 1937 gemeinsam mit 135 anderen Objekten und transportierte ihn nach Berlin, wo er als „international verwertbares“ Kunstwerk zu Geld gemacht wurde. Mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder, der Stadt Bielefeld sowie durch Unterstützung von Brigitte und Arend Oetker konnte das Bild nun von der Münchner Galerie Daxer & Marschall für 680.000 Euro angekauft werden. Damit ist nach dem „Sämann“ von Christian Rohlfs ein zweites verloren geglaubtes Hauptwerk der Gemäldesammlung wieder in die Kunsthalle Bielefeld zurückgekehrt.

Das kleinformatige Bild zeigt einen frontal dem Betrachter zugewandten alten Mann. Mit eingefallenen Wangen und hängenden Schultern hat Emil Nolde ihn in kräftigen Farben eingefangen. In Mischtönen aus dunklem Ocker und gelblichem Grün tritt das Gesicht aus der schwarzblauen Farbe des Hintergrunds und der schwarzen Umrahmung aus Haupthaar und Bart hervor. Das markante Türkisgrün der rautenförmigen Krawatte leuchtet im Kontrast zur mattroten Jacke. Aus den eher dunklen Tönen des Bildes zieht der eindringliche, stille Blick des „Rentners“ sein Gegenüber in Bann, die übergroßen schwarzen Augen dominieren sein hageres Gesicht. Der „Rentner“ steht zeitlich und inhaltlich im Zusammenhang mit den „Charakterköpfen“, die Nolde in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg 1919/20 malte. Ohne Porträtabsicht finden sich in den Typenbildnissen von „Ratsherrn“, „Gutsherrn“ oder „Arabern“ Aspekte eines bisweilen auch karikierenden Rollenbildes.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Emil Nolde, Rentner, 1920
Emil Nolde, Rentner, 1920








News vom 27.03.2020

Galerie Barbara Gross in München schließt

Galerie Barbara Gross in München schließt

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Art Basel auf September verschoben

Art Basel auf September verschoben

News vom 26.03.2020

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

News vom 25.03.2020

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SITZDENDER BUDDHA-SHAKYAMUNI, China, Ming-Dynastie, Bronze, über Schwarzlack vergoldet. H. 33 cm

Nachbericht: 100. Jubiläumsauktion - Goldene Buddhas und goldenes Porzellan
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Hockney My Window Ipad Drawing

Frühling kann nicht gestrichen werden - David Hockney
Galerie Frank Fluegel

Vorbericht: 101. Auktion - Von mythischen Reitern, mystischen Heiligen und minutiösen Miniaturen
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Bedeutendes Schalenobjekt „Intense Apricot“, Frantisek Vizner, D. 30 cm

Nachbericht Auktion 278 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce