Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 13.11.2020 Auktion 1159: Sammlung Renate und Tono Dreßen

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann

Winterlandschaft in Schreiberhau in Schlesien / Hans Purrmann
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bonn: Deller trifft Beethoven

Der Bonner Kunstverein holt sich für seinen Beitrag zum bundesweit begangenen Beethoven-Jahr 2020 prominente Unterstützung aus Großbritannien: „Wir haben die Schnauze voll“ heißt die dabei entstandene Auftragsarbeit von Jeremy Deller für BTHVN2020, die Feiern zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Der Film feiert derzeit im Rahmen einer von Michelle Cotton und Volker Zander kuratierten Ausstellung im Bonner Kunstverein Premiere.

Der gebürtige Londoner Deller gilt als ein unmittelbar politischer Künstler. So ist es zunächst verwunderlich, wenn er selbst über seinen Film sagt, es sei ein „Musik-Video“ für Beethovens Werk. Im Zentrum steht eine Live-Aufführung des zweiten und vierten Satzes von Beethovens Symphonie Nr. 7 durch das Beethoven Orchester Bonn. Wenn jedoch in der Eröffnungssequenz das Braunkohlerevier Garzweiler zu sehen ist, wird schnell klar, dass es doch eine typische Deller-Arbeit werden wird.

Jeremy Deller beobachtet in seinem Video „Wir haben die Schnauze voll“ zunächst eine Gruppe von aus der Region stammenden Schulkindern, die der Probe des Orchesters beiwohnen. Sitzen sie anfangs noch aufmerksam und konzentriert um die probenden Musiker herum, dann werden sie mehr und mehr von den Rhythmen und Tönen angelockt und beginnen einen kreisenden Tanz. Doch auf einmal rennen die Schüler nach draußen. Auf der Straße kommen sie dann erneut ins Bild, diesmal jedoch als Demonstranten der Fridays for Future-Bewegung. Die dabei verwendeten Banner – eines davon trägt die titelgebende Aufschrift „Wir haben die Schnauze voll“ – sind jetzt im Foyer des Kunstvereins in Bonn aufgespannt.

Die Auftragsarbeit ist nicht die erste Begegnung des 53jährigen Turner-Preisträgers mit der Musik des Bonner Komponisten. Auch im zweiten gezeigten Film „Putin’s Happy“ spielt sie eine bedeutsame Rolle. Die Arbeit entstand im Frühjahr 2019 im Umfeld des Londoner Parliament Square und thematisiert den Aufstieg des britischen Rechtspopulismus. Sie beginnt mit einer Gruppe von Demonstranten, die vor dem Palace of Westminster, dem Sitz des britischen Parlaments, bei Sturm, Wind und Regen den vierten Satz von Beethovens Symphonie Nr. 9, die Ode an die Freude, aufführen. Die folgenden Interviews mit einer Reihe von Aktivisten verschiedener politischer Gruppierungen und die Bilder ihrer Plakate und Fahnen dokumentieren die täglichen Proteste in den Monaten vor den Parlamentswahlen 2019.

Die Ausstellung „Wir haben die Schnauze voll. Jeremy Deller“ läuft bis zum 26. April. Der Bonner Kunstverein ist täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 19 Uhr geöffnet, an gesetzlichen Feiertagen bleibt das Haus geschlossen. Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Bonner Kunstverein
Hochstadenring 22
D-53119 Bonn

Telefon: +49 (0)228 – 69 39 36
Telefax: +49 (0)228 – 69 55 89

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


16.02.2020, Wir haben die Schnauze voll - Jeremy Deller

Bei:


Bonner Kunstverein

Kunstsparte:


Film und Video

Bericht:


Bonn eröffnet Beethoven-Jahr – auch mit viel Kunst

Künstler:

Jeremy Deller








News vom 23.10.2020

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Rabih Mroué erhält Kunstpreis der Schering Stiftung

Frank Horvat gestorben

Frank Horvat gestorben

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Corona-Krise: Leipziger Messen fallen aus

Paper Positions München gestartet

Paper Positions München gestartet

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

Museum Ulm präsentiert Paco Knöller

News vom 22.10.2020

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Hödicke beschenkt Münchner Museen

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Unendliche Weiten im Haus am Waldsee

Edith Altman verstorben

Edith Altman verstorben

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

Chobot Skulpturenpreis für Constantin Luser

News vom 21.10.2020

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Adriani Stiftung in Stuttgart gegründet

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Schweinfurt präsentiert Karl Hagemeister

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Prix Marcel Duchamp für Kapwani Kiwanga

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

Andreas Koch erhält Nordhorner Kunstpreis

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce