Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.11.2020 116. Auktion: Moderne Kunst Teil I + II . Fidus – Auf der Suche nach dem Licht

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Marian Goodman schließt Dependance in London

Marian Goodman gibt ihre großzügigen Räume in London auf

Nach sechs Jahren gibt Marian Goodman aufgrund des Brexit und der Corona-Pandemie ihren Standort in London auf. Dies teilte die renommierte Galerie mit Stammsitz in New York Ende letzte Woche mit. Am Jahresende soll mit der Ausstellungstätigkeit im Stadtteil Mayfair Schluss sein. Die 92jährige Goodman erklärte, dass diese Entscheidung auf den Brexit und die zukünftig weniger wichtige Rolle Großbritanniens innerhalb des EU-Marktes zurückzuführen sei. Durch die Pandemie hätten zwar Online-Verkäufe zugenommen, jedoch bremse das Virus den persönlichen Kontakt aus. Für London sei in Zukunft eine „flexiblere Ausstellungsstrategie“ unter dem Titel „Marian Goodman Projects“ geplant. Ein Team soll vor Ort bleiben und die Arbeit mit Londoner Kunden und Künstlern aufrechterhalten.

Ihre Galeriestandorte in New York und Paris versteht Marian Goodman als „starke Präsenz“. So sei Paris seit 25 Jahren der Knotenpunkt für Aktivitäten in Europa. In einem Interview mit der Zeitschrift Art News sagte die Galeristin, dass der Brexit die Rolle von London in der internationalen Galerieszene verändert habe. Diese hätten keine Wahl und wären gezwungen, in Städte der Europäischen Union zu wechseln. Gerade Paris sei in den letzten Jahren zu einem globalen Zentrum zeitgenössischer Kunst aufgestiegen.

Ihre ersten Erfahrungen im Kunsthandel sammelte Marian Goodman seit 1965 mit einem eigenen Geschäft für Künstlereditionen, Multiples und Bücher. 1977 eröffnete sie dann die Marian Goodman Gallery, 1995 kam Paris als weitere Dependance hinzu. Marian Goodman vertritt Künstler wie Maurizio Cattelan, Gerhard Richter, Nan Goldin, Thomas Struth, Tacita Dean, Steve McQueen, Giuseppe Penone und Julie Merehtu und die Nachlässe von John Baldessari oder Chantal Akerman.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Marian Goodman gibt ihre großzügigen Räume in London auf
Marian Goodman gibt ihre großzügigen Räume in London auf








News vom 27.11.2020

Humboldt-Forum öffnet digital

Humboldt-Forum öffnet digital

Ein Klimt für Leopold

Ein Klimt für Leopold

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

News vom 26.11.2020

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Eduard Gaertner soll bei Sotheby’s Rekordmarke brechen

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Museumsbund warnt vor Kurzarbeit

Daniel Cordier ist tot

Daniel Cordier ist tot

News vom 25.11.2020

Auktion für Berliner Kunstszene

Auktion für Berliner Kunstszene

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - PIN - Das ganze Leben ist eine Kunst

PIN.-Benefizauktion 2020 bricht alle Rekorde: Knapp 3 Millionen für die Museen, KünstlerInnen und Galerien
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Pierre-Auguste Renoir, Portrait de femme. Pastell, um 1885. 48,8 x 41 cm. € 90.000-120.000

Ketterer Kunst-Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts - Renoir und die Schönheit
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Emil Schumacher, Kinabalu. Öl auf Holz, 1990. 170 x 125 cm

Ausstellung: Aus der Sammlung Hildegard und Ferdinand Kosfeld – Emil Schumacher
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Ladislaus von Czachorski, Träumendes Mädchen, 1896

Von Van Ham ins Schlossmuseum
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Ernst Hilger - Wien - Sophie Esslinger, Ohne Titel, 2019

DIE SICHTBARE WAHRHEIT - Eine Ausstellung der Klasse Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien
Galerie Ernst Hilger - Wien





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce