Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.01.2021 Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Farbradierung \

Farbradierung '5', 1953 / Hans Hartung
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

Matthieu Fournier versteigert die „Büßende Magdalena“ von Gian Giacomo Caprotti zum neuen Rekordpreis

Gian Giacomo Caprotti, genannt Salaì, hat mit 1,4 Millionen Euro eine neue persönliche Bestmarke aufgestellt. Die „Madeleine pénitente“ des Schülers und engen Vertrauten von Leonardo da Vinci konnte am 18. November beim Pariser Auktionshaus Artcurial ihre ursprüngliche Einschätzung mehr als verzehnfachen. Das Gemälde, das die nackte, nur mit Haaren bedeckte Büßerin vor schwarzem Hintergrund als Brustbild wiedergibt, ging letztendlich für 1,745 Millionen Euro an einen amerikanischen Sammler. Bei der Auktion von Gemälden Alter Meister und des 19. Jahrhunderts kam es via Internet und Telefon zu einigen Bietergefechten. Für 240.000 Euro erwarb ein Käufer aus dem asiatischen Raum Jean-Baptiste Carpeaux’ „Pourquoi naître esclave?“ und zahlte damit das Vierfache der Schätzung. Carpeaux hat die rebellisch blickende Sklavin hervorragend mit flotten Pinselstrichen und düster erdiger Palette auf die Leinwand geworfen, sodass die Frage, die der Titel stellt, geradezu aufrührerisch von den funkelnden Augen beantwortet scheint. Bei einer losbezogenen Zuschlagsquote von 65 Prozent verzeichnete Artcurial mit der Versteigerung „Maîtres anciens & du XIXe siècle“ einen Gesamtumsatz von knapp 5,7 Millionen Euro.

Als zweitteuerstes Objekt segelte Jean-François Millets „Barque de pêche“ auf ruhigen Gewässern davon; der Hammer für die stimmungsvolle Szene mit einem Segelboot im leicht dunstigen Mondschein fiel zu Gunsten eines europäischen Sammlers bei 400.000 Euro an der unteren Schätzgrenze. Auch ein paar Museen schlugen in Paris zu. Der Château de Versailles konnte ein Bilderpaar von Charles Le Brun und seiner Werkstatt erwerben. „Les différentes nations de l’Asie“ und „Les différentes nations de l’Afrique“ sind wichtige Zeuge für die sogenannte „Gesandtentreppe“. Diese Stiege war unter dem Sonnenkönig ein bedeutender zeremonieller Ort im Schloss Versailles, allerdings fiel dieser symbolträchtige Raum bereits 1752 unter seinem Urenkel Ludwig XV. Umbauarbeiten zum Opfer. Die Pendants kehren für 150.000 Euro nun nach Versailles zurück (Taxe 60.000 bis 80.000 EUR).

Auch Schloss Pau in der Baskenregion kann sich über einen Neuzugang für 40.000 Euro freuen. Es ist Corneille de Lyons Portrait von Antoine de Bourbon, dem Vater von König Heinrich IV., der die Bourbonen-Dynastie als Herrscherhaus in Frankreich etablierte und in Schloss Pau zu Welt kam (Taxe 40.000 bis 60.000 EUR). Das Stockholmer Nationalmuseum konnte sich für 150.000 Euro ein überbordendes Früchte- und Blumenstillleben des Klassizisten Antoine Berjon sichern, der für dieses Sujet besonders bekannt ist (Taxe 150.000 bis 200.000 EUR). Jean-Baptiste Oudrys galante Spaßmachertruppe „Comédiens italiens dans un parc“ von 1719 kam auf 110.000 Euro (Taxe 100.000 bis 150.000 EUR), und bei den Skulpturen reüssierte Alfred Bouchers zarter Mädchenkopf unter dem Titel „Volubilis“, der noch mit dem weißen Marmorblock verbunden ist, bei 32.000 Euro (Taxe 20.000 bis 30.000 EUR).

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Artcurial - Briest, Le Fur, Poulain, F.Tajan

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Skulptur

Stilrichtung:


Renaissance

Bericht:


Artcurial versteigert Gemälde des Leonardo-Schülers Salaì

Variabilder:

Matthieu Fournier versteigert die „Büßende Magdalena“ von Gian Giacomo Caprotti zum
 neuen Rekordpreis
Matthieu Fournier versteigert die „Büßende Magdalena“ von Gian Giacomo Caprotti zum neuen Rekordpreis

Künstler:


Gian Giacomo Caprotti








News vom 15.01.2021

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

News vom 14.01.2021

Trauer um Kim Tschang-Yeul

Trauer um Kim Tschang-Yeul

Art Rotterdam verschoben

Art Rotterdam verschoben

Erstes Online-Werkverzeichnis zu Max Beckmann

Erstes Online-Werkverzeichnis zu Max Beckmann

Museumsbund warnt vor Spardebatten

Museumsbund warnt vor Spardebatten

News vom 13.01.2021

Spitzweg-Zeichnung aus der Sammlung Gurlitt restituiert

Spitzweg-Zeichnung aus der Sammlung Gurlitt restituiert

Römisches Privatheiligtum in Krefeld entdeckt

Römisches Privatheiligtum in Krefeld entdeckt

Werner Rataiczyk verstorben

Werner Rataiczyk verstorben

Franziska Nentwig leitet die Wartburg

Franziska Nentwig leitet die Wartburg

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce