Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 20.03.2021 Auktion 285 Europäisches Glas und Studioglas

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Römisches Privatheiligtum in Krefeld entdeckt

Bemalter Wandputz aus dem römischen Privatheiligtum in Krefeld

Archäologen interpretieren einen zwei auf zweieinhalb Meter großen Estrichboden mit Mauerresten im Krefelder Stadtteil Gellep als kleines privates römisches Heiligtum, wie man es aus Grabungen aus der Schweiz, Großbritannien und Österreich kennt. Der Fund, von dem man zuerst annahm, dass es sich um einen Keller handelte, fällt durch die besondere Qualität der Verarbeitung auf. „Am Niederrhein kennen wir solche Privatheiligtümer nicht – bis jetzt“, betonte Stadtarchäologe Hans-Peter Schletter. In der Region sei dies ein einzigartiger Fund.

Das Heiligtum datiert vermutlich in die zweite Hälfte des zweiten Jahrhunderts nach Christus. Die bauliche Disposition legt nahe, dass der Ort für mehrere Familien aus den umliegenden Streifenhäusern als Kultstätte diente. Wer allerdings genau verehrt wurde – ob beispielsweise Mithras oder Isis – wird wahrscheinlich auch in Zukunft nicht eruiert werden können.

Vor drei Jahren war die bis dato umfangreichste Ausgrabung in Krefeld beendet worden, deren Auswertung bis jetzt anhält. Auf dem 37.000 Quadratmeter großen Areal wurden Relikte gefunden, die aus der Zeit zwischen 800 vor Christus und 500 nach Christus stammen. Die Archäologen dokumentierten 3.300 Befunde und bargen rund 90.000 Objekte. Unter anderem siedelten hier Zivilisten, die den Tross der in Niedergermanien stationierten Soldaten bildeten.

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum Burg Linn

Kunstsparte:


Archäologie

Variabilder:

Bemalter Wandputz aus dem römischen Privatheiligtum in Krefeld
Bemalter Wandputz aus dem römischen Privatheiligtum in Krefeld








News vom 26.02.2021

Marlies Pöschl in Salzburg

Marlies Pöschl in Salzburg

Helga de Alvear-Museum in Cáceres eröffnet

Helga de Alvear-Museum in Cáceres eröffnet

Gerard Hemsworth gestorben

Gerard Hemsworth gestorben

Carl Moll-Rekord in den USA

Carl Moll-Rekord in den USA

News vom 25.02.2021

Dorian Saris gefühlte Wahrheiten in Basel

Dorian Saris gefühlte Wahrheiten in Basel

Pol Cassel-Schenkung für Dresden

Pol Cassel-Schenkung für Dresden

Bund fördert Diebstahlschutz von Museen

Bund fördert Diebstahlschutz von Museen

Stipendien für Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf

Stipendien für Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf

News vom 24.02.2021

Schweizer Museen öffnen wieder

Schweizer Museen öffnen wieder

Ladies First in der Steiermark

Ladies First in der Steiermark

Künstler verdienen wenig

Künstler verdienen wenig

Teure Van Gogh-Zeichnung bei Christie’s

Teure Van Gogh-Zeichnung bei Christie’s

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce