Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.09.2021 Kunst und Antiquitäten

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler

Madonna del Ponte II / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz

Kleine Bucht II (Rio), 1930 / Leo Putz
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Dóra Maurer in Zürich

in der Ausstellung „Dóra Maurer. Minimal Movements, Shifts, 1970-2020“

Das Museum Haus Konstruktiv in Zürich widmet der Dóra Maurer die erste museale Einzelausstellung in der Schweiz. Die Retrospektive umfasst neben Gemälden, Fotografien und Druckgrafiken auch filmische Arbeiten der Grande Dame der konkret-konstruktiven und konzeptuellen Kunst. Das Œuvre Maurers ist vielgestaltig, zeichnet sich aber in seiner Gesamtheit durch eine konzeptuelle Herangehensweise aus, die Prozesse der Bewegung, Verschiebung und Wahrnehmung ebenso spielerisch wie systematisch untersucht. Die Exponate entstanden zwischen 1970 und 2020 und wurden von Kuratorin Sabine Schaschl in Zusammenarbeit mit der 1937 in Budapest geborenen Künstlerin ausgewählt. In ihrer Heimatstadt studierte Maurer bis 1961 an der staatlichen Kunstakademie und suchte bereits früh nach künstlerischen Alternativen zu dem von der Akademie favorisierten Sozialistischen Realismus.

Dank eines Arbeitsstipendiums kam Dóra Maurer 1967 nach Wien, wo sie den emigrierten ungarischen Künstler und Architekten Tibor Gáyor traf, ihren späteren Ehemann. Die Heirat ermöglichte es ihr, problemlos zwischen Budapest und Wien zu pendeln. Seit Ende der 1960er Jahren gilt Dóra Maurer als eine bedeutende Kunstschaffende in der ungarischen Kulturszene. Die Züricher Ausstellung eröffnet mit einer Arbeit aus der Werkserie „Structure of a Thesis“ von 1972. In weißen Buchstabenreihen auf schwarzem Grund sind einzelne Lettern durch ein weißes Liniengefüge miteinander verbunden; Anfang, Ende und Leserichtung sind gekennzeichnet. Folgt man nun der Linie von Buchstabe zu Buchstabe und reiht die Schriftzeichen aneinander, so ergibt sich die These: „The Only Way of Arts Evolution: to Realize Every Third Idea.“ Die Arbeit transportiert einen wesentlichen Grundsatz Dóra Maurers: Ihr geht es weniger um das vollendete Werk, als viel mehr um die prozesshafte Sichtbarmachung von Erkenntnisvorgängen.

1980 entwickelte Dóra Maurer gemeinsam mit dem Komponisten Zoltán Jeney eine Installation, die nach dem alten ungarischen Brettspiel „Kalaha“ benannt ist, dessen Regeln stets 72 Spielzüge erfordern. Entsprechend den 72 Spielzügen schuf Jeney eine Partitur aus 72 Tönen, wogegen Maurer die Spielzüge mit unterschiedlichen Farben und Formen in Malerei übersetzte. Während die Klänge in schneller Folge abgespielt werden, blinken die Farbtafeln als konzentrische Rechtecke auf, was zu Momenten der Harmonie und der Dissonanz führt. Mit der Gegenüberstellung von Film und Malerei macht die Ausstellung im Museum Haus Konstruktiv deutlich, dass das für Maurers Frühwerk charakteristische filmische Denken in Sequenzen und Reihen auch im malerischen Schaffen spürbar bleibt.

Die Ausstellung „Dóra Maurer. Minimal Movements, Shifts, 1970-2020“ läuft bis zum 12. September. Das Museum Haus Konstruktiv in Zürich hat dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, mittwochs bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Franken, ermäßigt 12 Franken, bis 18 Jahre ist er frei.

Museum Haus Konstruktiv – Stiftung für konstruktive und konkrete Kunst
Selnaustrasse 25
CH-8001 Zürich

Telefon: +41 (0)44 – 217 70 80
Telefax: +41 (0)44 – 217 70 90

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 20

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (4)Stilrichtungen (4)Berichte (1)Variabilder (8)Künstler (1)

Veranstaltung vom:


10.06.2021, Dóra Maurer. Minimal Movements, Shifts, 1970–2020

Bei:


Haus Konstruktiv

Kunstsparte:


Fotografie

Kunstsparte:


Film und Video

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Grafik

Stilrichtung:


Konzeptkunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst








News vom 17.09.2021

Roland Nachtigäller übernimmt Insel Hombroich

Roland Nachtigäller übernimmt Insel Hombroich

Alicja Kwade in der Berlinischen Galerie

Alicja Kwade in der Berlinischen Galerie

Justus Bier Preis für Ute Stuffer und Axel Heil

Justus Bier Preis für Ute Stuffer und Axel Heil

Tomas Schmit zweimal in Berlin

Tomas Schmit zweimal in Berlin

News vom 16.09.2021

Gallery Weekend startet in Berlin

Gallery Weekend startet in Berlin

Neue Stelle für Jirí Fajt in Dresden

Neue Stelle für Jirí Fajt in Dresden

Deutsche Bank zeichnet Artists of the Year aus

Deutsche Bank zeichnet Artists of the Year aus

Hito Steyerl lehnt Bundesverdienstkreuz ab

Hito Steyerl lehnt Bundesverdienstkreuz ab

Berlin Art Week gestartet

Berlin Art Week gestartet

News vom 15.09.2021

Wien präsentiert erstmals Sammlung Schedlmayer

Wien präsentiert erstmals Sammlung Schedlmayer

Demandt bleibt Städel-Direktor und gibt die Schirn ab

Demandt bleibt Städel-Direktor und gibt die Schirn ab

Wilhelm Kohlhoff in Frankfurt an der Oder

Wilhelm Kohlhoff in Frankfurt an der Oder

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

KUNST KÜSST WACH
Ketterer Kunst Auktionen

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Kaffeekanne, Malerei Johann Georg Mehlhorn d.J. zugeschrieben, Meissen um 1723

Herbstauktion bei Neumeister in München
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Mundugumor-Figur vom Yuat-Fluss, Papua-Neuguinea

Glänzendes Ergebnis
Kunsthaus Lempertz

Galerie Frank Fluegel - Punk me Tender

Punk Me Tender neu bei FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Hunt Slonem

Hunt Slonem neu bei FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce