Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 05.11.2021 05.11.2021: Ostschweizer Kunst und ausgewählte Werke

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting

Brandung bei Knokke, 1895 / Max Schlichting
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hamlet Lavastida nach Polen abgeschoben

Kuba hat den Künstler Hamlet Lavastida wegen regierungskritischer Äußerungen nach Polen abgeschoben

Der kubanische Staatssicherheitsdienst hat am Samstag den Künstler Hamlet Lavastida nach dreimonatiger Gefängnishaft nach Polen abgeschoben. Dies berichtete die Zeitung Diario de Cuba am Sonntagabend. Der 1983 in Havanna geborene Künstler war laut der Tageszeitung 14yMedio zunächst von rund zwanzig Mitarbeitern der Staatssicherheit aus dem Gefängnis in die polnische Botschaft in Havanna eskortiert und anschließend mit seiner Partnerin Katherine Bisquet zum Flughafen gebracht worden. Der kubanische Staat hatte den Künstler einer Straftat angeklagt, weil er sich in einem Gruppenchat des Nachrichtendienstes Telegram dafür ausgesprochen haben soll, Logos der regierungskritischen Künstlerbewegungen „San Isidoro“ und „27N“ auf Banknoten zu drucken, um die Kollektive einem größeren Publikum vorzustellen. Obwohl die Gruppen mit dieser Idee, die nie verwirklicht wurde, nicht an die Öffentlichkeit gingen, erfuhr das Fernsehen durch einen Journalisten davon und berichtete über das Projekt. Die Emigration nach Polen sei für Lavastida der einzige Weg gewesen, um seine Freiheit wiederzuerlangen, so Bisquet. Die Lebensgefährtin des Künstlers stand ebenfalls im Visier des kubanischen Staates: Der Staatssicherheitsdienst hatte die Schriftstellerin durch Schikanen, Hausarrest und Strafverfolgungsdrohungen unter Druck gesetzt, um an ein polnisches Visum zu kommen.

Hamlet Lavastida verarbeitet in seiner Kunst politische oder ideologische Texte, Bilder und Symbole in Form von Plakaten, Drucken, Collagen, Fotos oder Videos, die er neu arrangiert, umdeutet und auf diese Weise kritisch hinterfragt. Der 38jährige war bis Mitte diesen Jahres Stipendiat der KfW Stiftung im Internationalen Atelierprogramm am Künstlerhaus Bethanien in Berlin. Dort stellte er von April bis Mai unter dem Titel „Cultura Profiláctica“ zwei Wandinstallationen in Form von Papierstreifen aus. Die erste basierte auf dem Verhör des sozialismuskritischen kubanischen Fotografen Javier Caso im Jahr 2020 und einem Brief Heberto Padillas aus dem Jahr 1971 an die Regierung unter Fidel Castro. Padilla erreichte durch sein kritisches Schaffen ein Umdenken in Bezug auf die Revolution in Kuba. Die zweite Arbeit bündelte im Stil propagandistischer Plakate und Graffitis visuelle und literarische Zeugnisse aus der Zeit der sozialistischen Regierung in den 1960er bis 1980er Jahren. Am 20. Juni war Lavastida aus Deutschland nach Kuba zurückgekehrt und nach Ablauf der pandemiebedingten Quarantänezeit von dem Staatssicherheitsdienst verhaftet und in das Gefängnis Villa Marista gebracht worden.


28.09.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Künstlerhaus Bethanien

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Kuba hat den Künstler
 Hamlet Lavastida wegen regierungskritischer Äußerungen nach Polen abgeschoben
Kuba hat den Künstler Hamlet Lavastida wegen regierungskritischer Äußerungen nach Polen abgeschoben

Variabilder:

Hamlet Lavastidas
 Installation „Cultura Profiláctica“ im Künstlerhaus Bethanien
Hamlet Lavastidas Installation „Cultura Profiláctica“ im Künstlerhaus Bethanien

Künstler:

Hamlet Lavastida








News von heute

Städel erhält Werke aus der Sammlung Crespo

Städel erhält Werke aus der Sammlung Crespo

Südafrikanische Kunst in Herford

Südafrikanische Kunst in Herford

Kardinal-König-Kunstpreis für Michèle Pagel

Kardinal-König-Kunstpreis für Michèle Pagel

Berlin entdeckt Johann Erdmann Hummel

Berlin entdeckt Johann Erdmann Hummel

News vom 21.10.2021

Teile der Sammlung Oppenheim bleiben in Leipzig

Teile der Sammlung Oppenheim bleiben in Leipzig

Paul Uwe Dreyer in seinem Wirkungsort Stuttgart

Paul Uwe Dreyer in seinem Wirkungsort Stuttgart

Neues Munch-Museum in Oslo öffnet

Neues Munch-Museum in Oslo öffnet

Hans-Purrmann-Preise verliehen

Hans-Purrmann-Preise verliehen

News vom 20.10.2021

Antes’ Kopffüßler in Kochel

Antes’ Kopffüßler in Kochel

Camera Austria-Preis für Belinda Kazeem-Kaminski

Camera Austria-Preis für Belinda Kazeem-Kaminski

Camille Pissarro bleibt Berlin erhalten

Camille Pissarro bleibt Berlin erhalten

Kunstkompass: Gerhard Richter wieder an der Spitze

Kunstkompass: Gerhard Richter wieder an der Spitze

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - David Salle Tree of Life

David Salle Tree of Life - OverUnder
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce