Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler

Passage II. Hommage à Watteau / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Die Herde kehrt nach Neubrandenburg zurück

Bei der Präsentation von Philipp Peter Roos’ Gemälde „Landschaft mit Hirt und Herde“ in Neubrandenburg

Nach gut 100 Jahren ist „Landschaft mit Hirt und Herde“ von Philipp Peter Roos oder seinem Umkreis in seine Heimat zurückgekehrt. 1919 wurde das Ölbild mit 17 weiteren aus der städtischen Kunstsammlung in Neubrandenburg gestohlen. Provenienzforscher entdeckten das vermisste barocke Gemälde nun im Bestand des finnischen Amos Rex Museums. Da am Ende des Zweiten Weltkrieges die Kunstsammlung Neubrandenburg mit allen dazugehörigen Aufzeichnungen in Flammen aufging, gestaltete sich die Rückverfolgung sehr schwierig. Bereits 2005 fiel Forschern aus Helsinki Roos’ Gemälde wegen fehlender Nachweise ins Auge. Erst 2019 konnte eine Inventarnummer auf der Rückseite den Verdacht erhärten, dass das Kunstwerk nach Neubrandenburg gehört. Eindeutiger Beweis lieferte eine Retusche, die von einer Restaurierung aus dem Jahr 1890 stammt. „Neben den Scherben, die im Brandzimmer ansprechend das Schicksal der abgebrannten städtischen Kunstsammlung darstellen, gehört das Geschenk aus Finnland als einziges zu den Werken, die uns aus unserer alten Sammlung geblieben sind. Dieser Glücksfall und das Entgegenkommen der Verantwortlichen in Helsinki machen mich ausgesprochen glücklich und dankbar“, freut sich Oberbürgermeister Silvio Witt.

Die „Landschaft mit Hirt und Herde“ steht geradezu exemplarisch für das Œuvre des im späten 17. und frühen 18. Jahrhundert tätigen Philipp Peter Roos. Der für seine Tierdarstellungen bekannte Maler drängt auf einem kleinen Bildausschnitt den Hirten, ein Rind und vier Schafe oder Ziegen eng zusammen: ein klassisches Tierstück, das vor allem durch die realistisch gemalten Augen und Felle überzeugt. In der Gründerzeit trugen der Maler Henry Stoll und der Kunsthändler August Schmidt zwischen 10.000 und 15.000 Bilder zusammen, die neben Roos Werk in Neubrandenburg ausgestellt wurden. Obwohl die Sammlung durch die Kriegsläufe Ende April 1945 zerstreut worden war, wurde erst nach dem Ende der DDR der Verbleib der Gemälde recherchiert. 1998 fand man im Amtsgericht Neubrandenburg Nachlass- und Magistratsakten der Stiftung Stoll. Durch ihre Auswertung konnten 1.159 Kunstwerke als Neubrandenburger Eigentum nachgewiesen werden. Nun kommt ein weiteres hinzu.

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kunstsammlung Neubrandenburg

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Barock

Variabilder:

Bei der Präsentation von Philipp
 Peter Roos’ Gemälde „Landschaft mit Hirt und Herde“ in Neubrandenburg
Bei der Präsentation von Philipp Peter Roos’ Gemälde „Landschaft mit Hirt und Herde“ in Neubrandenburg

Künstler:

Philipp Peter Roos








News vom 30.09.2022

Picassos Musen in Münster

Picassos Musen in Münster

Kunsthalle Tübingen erhält Museumspreis

Kunsthalle Tübingen erhält Museumspreis

Astrid Reuter wechselt ans Städel

Astrid Reuter wechselt ans Städel

Sarah Margnetti in Luzern

Sarah Margnetti in Luzern

Rheinischer Kulturpreis für Katharina Fritsch

Rheinischer Kulturpreis für Katharina Fritsch

Grafik-Schenkung für das Kunstmuseum Bonn

Grafik-Schenkung für das Kunstmuseum Bonn

News vom 29.09.2022

Linz auf den Spuren von Herbert und Joella Bayer

Linz auf den Spuren von Herbert und Joella Bayer

Documenta-Forum: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

Documenta-Forum: Freiheit der Künstlerischen Leitung erhalten

Becher-Preis für Carrie Mae Weems

Becher-Preis für Carrie Mae Weems

Der frühe Kupferstich im Frankfurter Städel

Der frühe Kupferstich im Frankfurter Städel

Hamburg übereignet Benin-Bronzen an Nigeria

Hamburg übereignet Benin-Bronzen an Nigeria

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

neue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA,
Galerie Frank Fluegel

Döbele Kunst Mannheim - Robert Häusser REM

ROBERT HÄUSSER IM FORUM INTERNATIONALE PHOTOGRAPHIE AN DEN REISS-ENGELHORN MUSEEN
Döbele Kunst Mannheim

Galerie Klose - Essen - karte

'Gegenständliche Gegensätze' // Veronika Spleiss - Robert Schätz
Galerie Klose - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce