Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Brinckmann Preis 2021 für Cécile Feilchenfeldt

Cécile Feilchenfeldt hat den Justus Brinckmann Preis 2021 gewonnen

Die Hamburger Justus Brinckmann Gesellschaft hat ihren diesjährigen Preis an Cécile Feilchenfeldt verliehen. Die gebürtige Schweizerin, Jahrgang 1973, und in Paris lebende Künstlerin „sprengt mit ihren außergewöhnlichen Kreationen und ihren eigens entwickelten Verfahren die Grenzen der traditionellen Stricktechnik. Mit ungewöhnlichen Materialkombinationen aus synthetischen und natürlichen Fasern entwickelt sie Textilien, die einerseits als eigenständiges Schmuckstück und andererseits als Ausgangspunkt für großartige Modeentwürfe dienen können. Ihre Werke zeichnen sich durch Farbgewalt, Volumen und experimentellen Mut aus“, hieß es in der Begründung der Jury. Die Verleihung der mit 7.500 Euro dotierten Auszeichnung fand in der letzten Woche im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe bei Eröffnung der nach der Corona-Zwangspause des letzten Jahres neu aufgelegten MK&G Messe für Kunsthandwerk statt.

Cécile Feilchenfeldt studierte an der Zürcher Hochschule der Künste Textildesign. 1998 wurde sie in Genf mit dem Prix Micheline et Jean-Jacques Brunschwig ausgezeichnet und konnte sich mit dem Preisgeld von 20.000 Franken im Jahr 2000 eine eigene Strickwerkstatt in Paris einrichten. Seither verfolgt Feilchenfeldt einerseits ihr künstlerisches Schaffen und ist andererseits für Modeschöpfer und Designer der Haute Couture tätig. Die Schweizerin arbeitet mit einer Maschine, die die Techniken des Webens und Strickens vereint. Mit Hilfe eines Fadens und 380 Nadeln kreiert sie Bänder und Stoffe, in die sie Steine und Perlen einwebt und sie zu Ketten und Kleidungsstücken weiterverarbeitet. Es entstehen aber auch plastische Formen und bewegte dreidimensionale Skulpturen. Auf der Hamburger MK&G Messe präsentierte Feilchenfeldt ihre neu geschaffene Kollektion textiler Schmuckstücke „Knitted Jewelry Project“.

Außerdem vergab die Brinckmann Gesellschaft ihren Förderpreis an Gina Nadine Müller, verbunden mit einem Preisgeld von 2.500 Euro. An eine Goldschmiedeausbildung in Düsseldorf legte die junge Schmuckdesignerin 2019 ihren Bachelor im Fach Edelstein und Schmuck an der Hochschule Trier am Standort in Idar-Oberstein ab. Aktuell besucht Müller dort den Masterstudiengang. Die Jury zeigte sich beeindruckt von dem Umgang der jungen Künstlerin mit dem harten Naturmaterial: „Steine sind Gina Nadine Müllers Ausgangsmaterial, das sie spannend und berührend ganz neu denkt, oft in körperlich anmutenden Formen, intim, verletzlich und subtil. Harter Stein wird unter ihren Händen zu weicher Haut.“ Müller möchte mit ihren Werken, für die sie unter anderem Muschelpartien, Gold- und Silber, Seide oder Epoxidharz verarbeitet, einer bezüglich des eigenen Körpers von Vorurteilen und Stereotypen belasteten Gesellschaft entgegenwirken.

Der Justus Brinckmann Preis wird jährlich anlässlich der MK&G Messe an eine herausragende Persönlichkeit des zeitgenössischen Kunsthandwerks verliehen. Mit ihrer Auszeichnung möchte der Förderverein des Hamburger Museums vielversprechende Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler aus dem Bereich des gestaltenden Handwerks unterstützen. Alle 72 auf der Messe vertretenen Kunstschaffenden waren für die Preise nominiert.

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum für Kunst und Gewerbe

Kunstsparte:


Design

Kunstsparte:


Schmuck

Kunstsparte:


Textilien

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Cécile Feilchenfeldt hat den Justus Brinckmann Preis 2021 gewonnen
Cécile Feilchenfeldt hat den Justus Brinckmann Preis 2021 gewonnen

Variabilder:

Cécile Feilchenfeldt, Triple Rope
Cécile Feilchenfeldt, Triple Rope

Künstler:

Gina Nadine Müller

Künstler:

Cécile Feilchenfeldt








News vom 14.01.2022

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Herbert Achternbusch gestorben

Herbert Achternbusch gestorben

News vom 13.01.2022

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

News vom 12.01.2022

Bremer Atelierstipendium für Paula Hurtado Otero

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Wien erforscht seine Kunstpolitik unter dem NS-Regime

Hartmut Böhm gestorben

Hartmut Böhm gestorben

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

Neue Direktorin für zwei Sammlungen in Dresden

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Klose - Essen - S(e)oul of Korea

S(e)oul of Korea
Galerie Klose - Essen

Galerie Bassenge Berlin - Johann Anton Ramboux, Doppelportrait des Bildhauers Konrad Eberhard mit seinem Bruder Franz, 1822

Erfolgreich: Kunst und Fotografie
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Neher - Essen - Heinz Mack, Kleines Gartenfenster, 2011

Die Poesie des kleinen Bildes
Galerie Neher - Essen





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce