Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 21.01.2022 Auktion 139: Moderne und zeitgenössische Kunst - Moderne Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein

Interieur – Dame im Salon auf Chaiselongue sitzend / Bruno Piglhein
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler

Blick aus dem Künstler-Atelier in Berlin. Kurfürstenstraße, 1927 / Ernst Oppler
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti

zugeschrieben, Pfauenbank / Peacock bench, Ende 19. Jahrhundert / Marcello Andrea Baccetti
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2016 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Gemälde aus „Bares für Rares“ kommt nach Stuttgart

Übergabe des neu erworbenen Gemäldes von Jakob Friedrich Weckherlin

Ein in der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ gehandeltes Gemälde hängt nun im Landesmuseum Württemberg: Die „Allegorie der Metallverarbeitung“ des klassizistischen Malers Jakob Friedrich Weckherlin. Zwei Privatleute aus Göppingen verkauften Weckherlins Allegorie in der am 9. November ausgestrahlten Sendung an den Leipziger Kunsthändler Fabian Kahl. Olaf Siart, Kurator am Stuttgarter Landesmuseum, war durch die Recherchen der ZDF-Expertin Bianca Berding auf das Gemälde aufmerksam geworden und hatte im Anschluss an die Sendung mit Fabian Kahl Kontakt aufgenommen. Über den Preis der Neuerwerbung wurde nichts bekannt. Nach Angaben des Landesmuseums wird das Bild allerdings nicht direkt ausgestellt. Zunächst wird es restauriert.

Weckherlins Queroval entstand gegen 1780 und zierte einst die Innenräume der Hohen Karlsschule in Stuttgart. Die in ein antikes Gewand gehüllte Personifikation der Metallkunst sitzt neben Gold- und Silbergefäßen und hält Metallerze in ihrer Hand. In Stuttgart wird das Werk nun mit seinem ehemaligen Pendant, einer „Allegorie der Geografie“, wiedervereint. Im 18. Jahrhundert hingen beide Stücke über zwei Türen der Karlsschule und symbolisierten die dort gelehrten Fächer. Jakob Friedrich Weckherlin, der selbst zusammen mit dem späteren Dichterfürsten Friedrich Schiller an der Karlsschule studierte, war dort Professor für Malerei. Das Landesmuseum besitzt von ihm noch zwei ebenfalls ausgestellte Bilder, die Herzog Carl Eugen und seine Gemahlin Franziska von Hohenheim beim Besuch in der Karlsschule, umringt von uniformierten Studenten, zeigen.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Landesmuseum Württemberg

Kunstsparte:


Malerei

Stilrichtung:


Klassizismus

Bericht:


Fundamente blühender Kunstlandschaften zwischen Nostalgie und Modernität

Bericht:


Antike zum Anfassen

Variabilder:

Übergabe des neu erworbenen Gemäldes von Jakob Friedrich Weckherlin
Übergabe des neu erworbenen Gemäldes von Jakob Friedrich Weckherlin

Variabilder:

Jakob Friedrich Weckherlin, Allegorie der Metallverarbeitung, um
 1780
Jakob Friedrich Weckherlin, Allegorie der Metallverarbeitung, um 1780

Künstler:

Jakob Friedrich Weckherlin








News vom 17.01.2022

Das zweite Jahr der Corona-Pandemie: Der Louvre zieht Bilanz

Das zweite Jahr der Corona-Pandemie: Der Louvre zieht Bilanz

Kassels Oberbürgermeister verteidigt Documenta

Kassels Oberbürgermeister verteidigt Documenta

Marcin Zawicki in Wien

Marcin Zawicki in Wien

News vom 14.01.2022

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Die Anmut der Pflanzen: Fred Koch in Berlin

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Max Ernst Stipendium für Ilinca Fechete

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Documenta-Ursprungswerk kehrt nach Kassel zurück

Herbert Achternbusch gestorben

Herbert Achternbusch gestorben

News vom 13.01.2022

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Jean-Ulrick Désert gewinnt neuen Wi Di Mimba Wi-Preis

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Corona-Krise: Dresdner Museen öffnen wieder

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Trauer um Fotografin Sabine Weiss

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

Berlin entdeckt Ruth Hildegard Geyer-Raack

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Klose - Essen - S(e)oul of Korea

S(e)oul of Korea
Galerie Klose - Essen

Galerie Bassenge Berlin - Johann Anton Ramboux, Doppelportrait des Bildhauers Konrad Eberhard mit seinem Bruder Franz, 1822

Erfolgreich: Kunst und Fotografie
Galerie Bassenge Berlin





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce