Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 15.12.2022 Auktion 145: Selections - Wertvolle Bücher, Dekorative Graphik, Historische Photographie

© Jeschke, van Vliet Kunstauktionen

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Architekturzeichnung nach München zurückgekehrt

wohl Hans von Baden, Spätgotischer Turmriss, um 1495

Das Architekturmuseum der Technischen Universität München (TUM) kann sich über einen alten gotischen Kirchenturm-Aufriss freuen, der seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges als verschollen galt. Die Tuschezeichnung zeigt einen spätmittelalterlichen Turm zur Gänze und stammt vermutlich aus der Feder Hans von Badens, eines Baumeisters des späten 15. Jahrhunderts, der am Straßburger Münster beteiligt war. Das eineinhalb Meter lange Pergament war bereits 2012 im Handel aufgetaucht; als die TUM sich wegen der Provenienz bei dem Verkäufer meldete, verschwand die Kostbarkeit jedoch erneut von der Oberfläche. Nun konnte es im Freiburger Kunsthandel sichergestellt, aufgrund der übereinstimmenden Größe sowie eines historischen Fotos und den Publikationen aus der Zwischenkriegszeit zweifelsfrei identifiziert und aus Privatbesitz zurückerworben werden. „Wir freuen uns sehr, dass eine der ältesten und wertvollsten Architekturzeichnungen unserer Sammlung, die wir über Jahrzehnte verloren glaubten, nun wieder zurück in unseren Bestand kommt. Ohne die schnelle und entschlossene Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung wäre dies nicht möglich gewesen“, so Museumsdirektor Andres Lepik.

Da über die Tätigkeit von Baumeistern im Mittelalter nur wenige schriftliche Zeugnisse vorliegen, sind Planrisse ein besonders wichtiges Mittel, um wissenschaftliche Erkenntnisse über die Bau- und Planungstätigkeit der Gotik zu gewinnen. Dementsprechend wertvoll ist das älteste Stück der TUM-Sammlung, die insgesamt über 600.000 Zeichnungen, 200.000 Fotografien und 1.500 Modelle besitzt. Vom Gewändeportal bis zur Kreuzblume, die die Turmspitze bildet, ist der Aufriss reich mittels Blendmaßwerk, Strebepfeilern und Gesimsen gegliedert. Alle Detail- und Dekorationsformen – Krabben, Kreuzblumen, Wirtel und Konsolen – sind freihändig ausgeführt. Insgesamt offenbart sich das Blatt als ein typischer, reich ausgestatteter Entwurf aus der Zeit der letzten gotischen Kathedralen. Die einzelnen Architekturelemente verschmelzen miteinander und bilden so ein harmonisches Gesamtbild, das für die Qualität des Entwurfes und den Ideenreichtum des Erfinders spricht.

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Adressen (2)Kunstsparten (2)Stilrichtungen (1)Berichte (3)Variabilder (1)Künstler (1)

Bei:


Ernst von Siemens Kunststiftung

Bei:


Architekturmuseum der Technischen Universität München

Kunstsparte:


Architektur

Kunstsparte:


Zeichnung

Stilrichtung:


Gotik

Bericht:


Panorama europäischer Baukultur

Bericht:


Übertriff Dich selbst!

Bericht:


Menschheitsgeschichte auf den Punkt gebracht

Variabilder:

wohl Hans von Baden, Spätgotischer Turmriss, um 1495
wohl Hans von Baden, Spätgotischer Turmriss, um 1495








News vom 05.12.2022

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Stober-Kunstpreis für Tenki Hiramatsu

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Bayern überprüft Sicherheit seiner Museen

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Christie’s: Salvator Mundi-Kopie für Millionenwert verkauft

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

Mexikanische Moderne: Leipzig entdeckt Olga Costa

News vom 02.12.2022

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Melsheimer und Erhard neue Professorinnen in Kiel

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Evarist Adam Weber im Bonner Macke Haus

Young Artists-Förderpreise

Young Artists-Förderpreise

Ashley Bickerton gestorben

Ashley Bickerton gestorben

News vom 01.12.2022

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Zum Tod von Meinhard von Gerkan

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Schwichtenberg-Gemälde für Oldenburg

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Ruangrupa führt Kunstwelt an

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

Energiekrise: Steigende Kosten für Museen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Normunds Braslins, White Room, 2013

Winterauktion bei Neumeister
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Kölner Rathaus-Teppiche, Täbris, 1937/42

Großer Erfolg für die Kölner Rathausteppiche
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmanns „Selbstbildnis gelb- rosa“ ist das teuerste Kunstwerk bei Auktionen in Deutschland

23,2 Millionen für ein Beckmann Gemälde in Berlin
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Armbanduhr von Thomas Mann

Ein Stück Zeitgeschichte: Armbanduhr von Thomas Mann unterm Hammer
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce