Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.11.2022 120. Auktion: Druckgraphik des 15. bis 19. Jahrhunderts und des Fin de Siècle

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Harald Krejci leitet das Salzburger Museum der Moderne

Neuer Direktor für Museum der Moderne Salzburg: Harald Krejci

Harald Krejci übernimmt ab 1. Januar 2023 den Chefposten des Museums der Moderne in Salzburg. Nachdem Thorsten Sadowsky nach vier Jahren vorzeitig seinen Abschied erklärt hatte und zum Leiter der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf bestellt worden war, folgt ihm nun 52jährige Wiener Kunsthistoriker nach. Krejci konnte sich gegen 23 Mitbewerber durchsetzen und wechselt somit vom Chefkurator am Wiener Belvedere zur Geschäftsleitung nach Salzburg. Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der auch den Vorsitz der Jury bei der Neubesetzung innehatte, lobte den gebürtigen Linzer als erfahrenen Profi, der neben kuratorischer Expertise und Führungserfahrung auch Visionen und Ideen für ein zukunftsfähiges Museum mitbringe.

Für Brigitta Pallauf, Landtagspräsidentin und Aufsichtsratsvorsitzende, habe die Bewerbung von Harald Krejci mit „Plänen für die Stärkung der Sammlung, der Digitalität und Digitalisierung“ sowie für eine nachhaltige Entwicklung überzeugt. Mittels Kooperationen und Netzwerken könne er das Museum zu einem „kommunikativen Ort mit internationaler Reichweite“ machen. „Der Fokus seiner Arbeit liegt auf einer interdisziplinären Herangehensweise im Bereich der Museumsarbeit, wobei das Augenmerk auf die Vermittlung der Kunst liegen wird. Seinen ganzheitlichen, sozialkritischen kunsttheoretischen Ansatz in der Museumsarbeit wird er in Salzburg fortsetzen“, so Pallauf.

In seiner Stellungnahme sagte Harald Krejci, dass er sich auf die neue, spannende Aufgabe freue und auf die Chance, in Salzburg seine „Erfahrungen für die wesentliche Weiterentwicklung des Museums der Moderne einbringen zu können“. Krejci, geboren 1970 in Linz, studierte Kunstgeschichte in Augsburg und München. Er kuratierte Ausstellungen zur Kunst des 20. Jahrhunderts im Frankfurter Museum für Moderne Kunst, im Drawing Center New York sowie in der Kiesler-Privatstiftung Wien. Seit 2009 ist er im Wiener Belvedere tätig, zunächst als Kurator für die Kunst der Zwischen- und Nachkriegszeit bis 1960 sowie die österreichische Exilkunst des 20. Jahrhunderts. Im Jahr 2016 erfolgte seine Ernennung zum Chefkurator des 21er Hauses, zwei Jahre später übernahm er den neu geschaffenen Posten des Chefkurators am Belvedere und war für sämtliche kuratorische Belange vom Mittelalter bis zur Gegenwart zuständig. Salzburg ist für Krejci kein unbekanntes Pflaster: Derzeit ist er an den Planungen für die Dependance des Belvedere beteiligt, die bis 2026 in Kooperation mit dem Salzburg Museum entstehen soll.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 10

Seiten: 1  •  2

Adressen (1)Stilrichtungen (3)Berichte (5)Variabilder (1)

Bei:


Museum der Moderne Salzburg

Stilrichtung:


Moderne Kunst

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Ohne Kraft und Zauber

Bericht:


Kunst ohne Eigenschaften

Bericht:


Harald Krejci neuer Chefkurator im Belvedere

Bericht:


Thorsten Sadowsky geht nach Schleswig-Holstein

Bericht:


Neue Chefkuratorin am Belvedere: Luisa Ziaja








News vom 28.11.2022

Modersohn-Becker Kunstpreis für Almut Linde

Modersohn-Becker Kunstpreis für Almut Linde

Erstes Hodler-Gemälde für England

Erstes Hodler-Gemälde für England

Renan Laru-an leitet Savvy Contemporary

Renan Laru-an leitet Savvy Contemporary

Das Ruhrgebiet feiert den 100. Geburtstag von Norbert Kricke

Das Ruhrgebiet feiert den 100. Geburtstag von Norbert Kricke

News vom 25.11.2022

Michael Müllers Kunstbefragung in Würzburg

Michael Müllers Kunstbefragung in Würzburg

Brinckmann Preis für Aino Nebel

Brinckmann Preis für Aino Nebel

Dresden erinnert an Heinrich Tessenow

Dresden erinnert an Heinrich Tessenow

News vom 24.11.2022

Besessenes Leipzig

Besessenes Leipzig

Berresheim-Konvolut für Stuttgart

Berresheim-Konvolut für Stuttgart

Zurich Art Prize für Damián Ortega

Zurich Art Prize für Damián Ortega

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Josef Albers, Becher, 1929

Herbst-Symphonie
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Selbstbildnis gelb-rosa, 1943

Sensationelle Winterauktionen bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Galerie Bassenge Berlin - Barbara Rosina de Gasc, Hüftbildnis einer Dame in Weiß, um 1760

Dürers Nemesis, die Dame in Weiß und eine Sensation in Elfenbein
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Alberto Giacometti, Projet pour un monument pour Gabriel Péri. Projet pour une place, 1946

Monumental
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce