Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.11.2022 120. Auktion: Druckgraphik des 15. bis 19. Jahrhunderts und des Fin de Siècle

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Geist I / Ulla von Brandenburg

Geist I / Ulla von Brandenburg
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser

Blumenstrauß / Maria Caspar-Filser
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Bund und Länder stärken Kultur den Rücken

Claudia Roth will die Kulturinstitutionen Deutschlands in der Energiekrise stärken

Die Kulturministerinnen und -minister der Länder sowie Kulturstaatsministerin Claudia Roth wollen den deutschen Kulturinstitutionen in der Energiekrise unter die Arme greifen. Dazu gab es gestern im Kanzleramt ein Spitzentreffen der Kulturverantwortlichen Deutschlands. Neben den Mitgliedern der Kulturministerkonferenz waren auch Vertreter der Kommunalen Spitzenverbände sowie der Kulturstiftungen der Länder und des Bundes geladen. Übergeordneter Punkt auf der Tagesordnung waren die gestiegenen Energiekosten, deren Bewältigung die Etats der deutschen Kultureinrichtungen vor ungeahnte Herausforderungen stellt. Abhilfe für dieses Problem verspricht das von der Bundesregierung geplante Entlastungspaket III, das einen Sonderfond für Kulturveranstaltungen vorsieht. Restmittel dieses Fonds sollen auch im kommenden Jahr bereitstehen und gezielt zur Finanzierung der Energiekosten verwendet werden.

„Wir dürfen uns nach den fortwirkenden, tiefgreifenden Entbehrungen der Kultur während der Corona-Pandemie keine kulturelle Rezession erlauben“, so Kulturstaatsministerin Roth. „Museen, Theater, Kinos und Konzerthäuser sind kraftspendende Orte der Bildung, der Begegnung, der sozialen Wärme und der Gemeinschaft. Sie auch über den Winter offen zu halten, ist unser demokratischer Anspruch. Es ist ein klares und starkes Zeichen, dass Bund, Länder und Kommunen die Kultur in unserem Lande als Anker der Demokratie in schwierigen Zeiten vereint unterstützen. Wir können hierfür den ‚Kulturfonds Energie‘ an die erfolgreiche Zusammenarbeit beim Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen anknüpfen.“

Ina Brandes, Kulturministerin in NRW und Vorsitzende der Kulturministerkonferenz, bekräftigte, trotz der Energiekrise die Kultureinrichtungen in Deutschland offen zu halten. „Parallel dazu wollen wir Kritische Infrastrukturen wie Archive oder Sammlungen schützen, in denen bestimmte klimatische Bedingungen aufrechterhalten werden müssen“, so Brandes. Weitere zentrale Punkte des 17. Kulturpolitischen Spitzengesprächs waren die Verständigung zur Verbesserung der sozialen Lage von Künstlerinnen und Künstlern im Bereich der Sozialversicherung und im Bereich der Vergütung sowie der Umgang mit dem kolonialen Erbe in Deutschland.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Claudia Roth will die Kulturinstitutionen
 Deutschlands in der Energiekrise stärken
Claudia Roth will die Kulturinstitutionen Deutschlands in der Energiekrise stärken








News vom 28.11.2022

Modersohn-Becker Kunstpreis für Almut Linde

Modersohn-Becker Kunstpreis für Almut Linde

Erstes Hodler-Gemälde für England

Erstes Hodler-Gemälde für England

Renan Laru-an leitet Savvy Contemporary

Renan Laru-an leitet Savvy Contemporary

Das Ruhrgebiet feiert den 100. Geburtstag von Norbert Kricke

Das Ruhrgebiet feiert den 100. Geburtstag von Norbert Kricke

News vom 25.11.2022

Michael Müllers Kunstbefragung in Würzburg

Michael Müllers Kunstbefragung in Würzburg

Brinckmann Preis für Aino Nebel

Brinckmann Preis für Aino Nebel

Dresden erinnert an Heinrich Tessenow

Dresden erinnert an Heinrich Tessenow

News vom 24.11.2022

Besessenes Leipzig

Besessenes Leipzig

Berresheim-Konvolut für Stuttgart

Berresheim-Konvolut für Stuttgart

Zurich Art Prize für Damián Ortega

Zurich Art Prize für Damián Ortega

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthaus Lempertz - Josef Albers, Becher, 1929

Herbst-Symphonie
Kunsthaus Lempertz

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Max Beckmann, Selbstbildnis gelb-rosa, 1943

Sensationelle Winterauktionen bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Galerie Bassenge Berlin - Barbara Rosina de Gasc, Hüftbildnis einer Dame in Weiß, um 1760

Dürers Nemesis, die Dame in Weiß und eine Sensation in Elfenbein
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Alberto Giacometti, Projet pour un monument pour Gabriel Péri. Projet pour une place, 1946

Monumental
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce