Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 25.02.2023 Kunstsammlung eines norddeutschen Finanzunternehmens

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Ich bin Du / Doris Ziegler

Ich bin Du / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé

Großer Goldener Strauß I / Arnold Balwé
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Bethsabée / Pablo Picasso

Bethsabée / Pablo Picasso
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Reform der Stiftung Preußischer Kulturbesitz beschlossen

bei der Pressekonferenz zur Strukturreform der SPK

Der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) hat gestern einen Grundsatzbeschluss für eine Strukturreform gefasst und darin mehr Dezentralisierung und Eigenverantwortung gebilligt. Kulturstaatsministerin Claudia Roth sprach als Vorsitzende des Stiftungsrats von einem großen Schritt zu mehr Autonomie, zu mehr Selbständigkeit und damit auch besserer Handlungsfähigkeit der Kultureinrichtungen innerhalb der SPK. Auf Grundlage eines Gutachtens des Wissenschaftsrats ist ein neuer Vorstand als Kollegialorgan mit bis zu sieben Mitgliedern vorgesehen, dem neben dem Präsidenten der Stiftung etwa auch der Leiter der zentralen Serviceeinheit sowie der Staatsbibliothek zu Berlin und zwei Vertreter der Staatlichen Museen zu Berlin angehören sollen. Dem Vorstand obliegen die Leitung Gesamtstiftung, das Erreichen ihrer Ziele und die Erstellung von Querschnittsthemen.

Die Einrichtungen der SPK erhalten mehr Autonomie und Eigenverantwortung. Hierbei entwickeln sie ihre eigene Ausrichtung innerhalb der vom Vorstand beschlossenen Gesamtstrategie und verwalten die vom Vorstand beschlossenen Programmbudgets selbstständig. Das Ziel ist so eigenständig wie möglich zu sein, was auch die Aufgabe des Personalmanagements betrifft. Des Weiteren sollen sich die Häuser besser untereinander vernetzen und ihre Zusammenarbeit nicht nur fachlich sondern auch administrativ sinnvoll bündeln und verbessern. Dies gilt insbesondere für die drei großen Berliner Standorte in Dahlem, auf der Museumsinsel und im Kulturforum. Eine geplante zentrale Serviceeinheit soll zudem bei administrativen Aufgaben unterstützend wirken. Zudem wird eine besserte Zusammenarbeit zwischen dem Ethnologischen Museum, dem Museum für Asiatische Kunst und der Stiftung Humboldt Forum anvisiert.

Die SPK umfasst mit den Staatlichen Museen zu Berlin, der Staatsbibliothek zu Berlin, dem Geheimen Staatsarchiv, dem Ibero-Amerikanischen Institut und dem Staatlichen Institut für Musikforschung fünf Einrichtungen und fast 1.900 Mitarbeiter*innen. Der Wissenschaftsrat hatte in seinem Gutachten vom Juli 2020 notiert, dass Probleme durch komplexe und ineffiziente Strukturen die diversen Einrichtungen behindern. Die vom Bund und den Ländern getragene SPK galt bisher als zu behäbig und bürokratisch. Mit der grundlegenden Strukturreform sollen laut Roth „die vielen Schätze der SPK noch besser zum Leuchten gebracht werden und die verschiedenen Einrichtungen noch deutlich attraktiver werden für ein breites und auch internationales Publikum“.

Quelle: Kunstmarkt.com/S. Hoffmann

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Variabilder:

bei der Pressekonferenz zur Strukturreform der SPK
bei der Pressekonferenz zur Strukturreform der SPK








News von heute

Piktorialismus in Wien

Piktorialismus in Wien

Berlinische Galerie temporär geschlossen

Berlinische Galerie temporär geschlossen

News vom 01.02.2023

Candice Breitz in Baden-Baden

Candice Breitz in Baden-Baden

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wiener Spark Art Fair abgesagt

Wien feiert Klimt

Wien feiert Klimt

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

Berlin startet mit Jugendkulturkarte

News vom 31.01.2023

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Neue Doppelspitze bei C/O Berlin

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Erstmals VCT Sculpture Project verliehen

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Analivia Cordeiros erste europäische Retrospektive im ZKM

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

Besucherandrang und -obergrenze im Louvre

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash Einstein

Neue Unikate von Mr. Brainwash eingetroffen. FRANK FLUEGEL GALERIE
Galerie Frank Fluegel

Galerie Bassenge Berlin - Hans Thiemann, Transparentes Gefilde, 1947

Phantastische Welten
Galerie Bassenge Berlin

Galerie Frank Fluegel - Max Mavior Bentley Bomberski Movie

HARD TIMES CREATE STRONG MINDS by MAX MAVIOR.
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2023
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce