Die Kunst, online zu lesen.

Home



Unter italienischem Himmel

August Lucas

Unter italienischem Himmel, 1832


Unter italienischem Himmel
August Lucas 1803 Darmstadt 1863
Bleistift auf Papier; unten rechts bezeichnet und datiert: „Pozzuoli Septbr. 1832“, 43,8 x 58,2 cm

Maße:43,8 x 58,2 cm


Kunstsparte:: Zeichnung
Material/Medium/Technik:: Bleistift auf Papier


Weitere Details:


Es ist vor allem August Lucas zu verdanken, daß der Begriff des „Darmstädter Romantikers“ mit dem Gedanken an herausragende Werke auf der Schwelle zwischen Romantik und Realismus aufs innigste verbunden ist. Neben Johann Heinrich Schilbach erstaunt Lucas vor allem in seinen Landschaftszeichnungen stets wieder durch diese Gratwanderung zwischen romantischer Idealisierung und summarischer Naturnähe. Bereits während seines durch Ludwig I. geförderten Studiums in München bei dem gerade zum Direktor ernannten Peter Cornelius entdeckte Lucas seine Liebe zur Landschaft. War das Fach „Landschaftsmalerei“ unter der Ägide Cornelius noch nicht existent, so konnte Lucas sich doch auf Wanderungen mit Daniel Fohr ganz nach seinen Wünschen entfalten. Die Übermacht der Historie eines Cornelius veranlaßte ihn dann auch bereits im nächsten Jahr wieder nach Hause zurückzukehren. Seinen Landschaftstraum konnte er sich schließlich im Jahre 1829 erfüllen, als er mit der Unterstützung Ludwigs I. für fünf Jahre nach Italien aufbrach. Zwei Jahre vor seiner verfrühten, durch Krankheit bedingten Abreise schuf Lucas das vorliegende Blatt mit dem Blick auf die Hafenstadt Pozzuoli, etwa 30 Kilometer nord-westlich von Neapel. August Lucas hat den Golf von Pozzuoli noch ein weiteres Mal festgehalten, diesmal allerdings von der gegenüberliegenden Seite, auf der Landzunge stehend.6 Doch in der vorliegenden Zeichnung reicherte er den Vordergrund mit einem auf einen Vogel schießenden Jäger an. Diese Staffagefigur findet sich in fast exakter Haltung bereits auf einem Skizzenbuchblatt, das er schon 1831 anfertigte.7 Die Figur mag vordergründig als Mittel zur Verdeutlichung von Distanzverhältnissen gesehen werden, doch vor allem trägt sie zur Charakterisierung des Landschaftsausschnittes bei. Wie häufig bei Lucas verbindet er das der Natur angepaßte menschliche Leben mit der Landschaft selbst. Neben diesem Hinweis auf eine bildmäßig angelegte Ausführung besticht besonders der obere Teil des Blattes, der durch sein dominierendes Vakuum die Landschaft gleichsam mit sich nach oben zieht und ihr so den Hauch von Leichtigkeit verleiht, den man von der warmen Sommerluft Italiens erwartet.

, datiert


Biographie und Kunstwerke: August Lucas


Preis auf Anfrage

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthandlung H.W. Fichter - Frankfurt". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthandlung H.W. Fichter - Frankfurt" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© , Frankfurt am Main 

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an







Kunsthandlung H.W. Fichter - Frankfurt

English Site Kunsthandlung H.W. Fichter - Frankfurt

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Künstler

English Site Künstler

Kunstbücher

English Site Kunstbücher

Bilder

English Site Bilder







Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Kunsthandel

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce