Die Kunst, online zu lesen.

Home



Christoph Brech Portrait

Christoph Brech

Geboren: 1964

Stilrichtungen

- Fotokunst

- Video-Kunst

- Zeitgenössische Kunst

BiographieArbeiten

Zum Künstler


Die Arbeiten von Christoph Brech, geb. 1964, spannen einen weiten Bogen von Rauminstallation, Fotographie und Video-Arbeiten bis hin zu Kunst im öffentlichen Raum.

Strenge Konzepte, die kompromisslose Umsetzung der Ideen und Entwürfe und die Einfachheit der eingesetzten Mittel – Gegenstände des Alltags oder Phänomene der Natur – charakterisieren seine Arbeiten, die trotz vordergründiger Schlichtheit immer mehrfach interpretierbar bleiben und ein hohes Maß an Poesie besitzen. Es geht um Erinnerung, Zeit, Entschleunigung.

1995 erhielt er den ersten Preis im Landeswettbewerb um die Gestaltung eines Sitzungssaales im Neubau des Bayerischen Landtags. Es folgten weitere Preise für Arbeiten im öffentlichen Raum. 1999 zeigte das Haus der Kunst in München seine raumfüllende Installation „Links of a Broken Chain“ im Rahmen der Reihe "shift".

2003/04 hielt sich Brech im Rahmen eines "Artists in Residence" Programms auf Einladung der kanadischen Regierung in Montréal auf, wo seine Werke und Video-Produktionen unter anderem im Musée d´Art Contemporain und beim Festival International du Film sur l´ Art gezeigt wurden.

Im Juli 2006 realisierte er eine Installation für die Internationalen Opernfestspiele in München realisieren.

Das Jahr 2006 verbrachte Christoph Brech als Stipendiat der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom.


Biographie


Die Videoarbeiten und Installationen von Christoph Brech, geb.1964, sind eine Gratwandereung zwischen Sein und Schein. Seine Arbeiten transformieren die Gegenstände in neue Sinnzusammenhänge, wo sie eine irritierende, bisweilen poetische oder skurrile Ästhetik entfalten.

1995 erhielt er den ersten Preis im Landeswettbewerb um die Gestaltung eines Sitzungssaales im Neubau des Bayerischen Landtags. 1999 präsentierte er in einer Einzelausstellung "Links of a brolen chain" im Haus der Kunst, München. 2003/04 hält sich Brech im Rahmen des "Artists in Residence" Programms in Quebec, Canada, auf, wo seine Werke und Video-Produktionen im Centre des Arts Contemporains gezeigt werden.



BiographieArbeiten


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
29.10.2003
Art Cologne: Galerie Storms
16.05.2007
Christoph Brech - Römische Skizzen



Pressemitteilungen:
08.05.2007
Einladung zur Ausstellung Christoph Brech - Römische Skizzen


© Galerie Storms - München    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Storms Galerie München

English Site Storms Galerie München

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce