Die Kunst, online zu lesen.

Home



Sommertag am Landhaus

Wilhelm Claudius

Geboren: 1854 in Hamburg
Gestorben: 1942 in Dresden

Stilrichtungen

- Impressionismus

BiographieAusstellungenArbeiten

Zum Künstler


Wilhelm Claudius gehört zu den wenigen deutschen Malern, die aus der traditionellen Malerei des 19. Jahrhunderts den Übergang zu einem malerischen Impressionismus gefunden haben.
Ausgebildet wurde Wilhelm Claudius an der Dresdner Kunstakademie. 1876 ging er nach Berlin zu Paul Thumann. 1903 erhielt Wilhelm Claudius den Professorentitel und sechs Jahre später (1909) bekam er die "Goldene Medaille", die höchste Auszeichnung, die auf deutschen Ausstellungen dieser Zeit zu vergeben war.
In der Anfangszeit seiner künstlerischen Karriere malte Wilhelm Claudius vorwiegend Genrebilder, die jedoch bereits deutlich heller und farbiger waren als die traditionelle Figurenmalerei der vorangegangenen Jahrzehnte. Erst nach der Jahrhundertwende tauchen in Wilhelm Claudius‘ Oeuvre immer mehr lichterfüllte Landschaftsgemälde auf, die dem französischen Impressionismus nahestehen.


Ausstellungen


Bereits zu Lebzeiten fand Wilhelm Claudius auf internationalen Ausstellungen viel Anklang, dessen Folge der Erwerb seiner Werke für sowohl Privatsammlungen als auch Museen war.



BiographieAusstellungenArbeiten


Pressemitteilungen:
19.01.2010
Neuerwerbungen XXIII


© Galerie Paffrath - Düsseldorf    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Paffrath

English Site Galerie Paffrath

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce