Die Kunst, online zu lesen.

Home


CMS Zugang

Otto Dill

Geboren: 1884 in Neustadt/Weinstraße
Gestorben: 1957 in Bad Dürkheim

Stilrichtungen

- Moderne Kunst

BiographieArbeiten

Biographie


Otto Dill
1884 - 1957

Geboren am 4. Juni 1884 in Neustadt/Weinstraße; nach seiner Lehre als Verlagskaufmann Studium von 1908 - 1914 an der Münchner Akademie, Meisterschüler Heinrich von Zügels; es entstehen hauptsächlich Gemälde mit Raubtiermotiven, für die sich Dill seit frühester Jugend interessiert; aber auch Werke, die Jagd- und Pferdesport thematisieren, wie Pferderennen oder Polospiele; 1914 Militärdienst; 1916 Heirat mit Emmy Dorothea; 1917 Anmietung eines Ateliers in München, im selben Jahr Ausstellung im Münchner Glaspalast; 1922, als Mitglied der "Münchner Sezession" Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen; 1924 Verleihung des Professorentitels, anschließend folgen Reisen nach Nordafrika, u.a. Libyen und Tunesien , Italien, Frankreich und Spanien; seine Werke sind immer deutlicher vom französischen Impressionismus geprägt; 1930 Übersiedlung nach Neustadt an der Weinstraße, wo vornehmlich Landschaften aus der unmittelbaren Umgebung entstehen; bei einem Bombenangriff 1943 wird ein großer Teil seiner Werke zerstört; 1949 Ehrenmitglied der Akademie der Künste in München; am 6. Juli 1957 in Bad Dürkheim gestorben.



BiographieArbeiten

© Galerie Weick    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Weick

English Site Galerie Weick

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler