Die Kunst, online zu lesen.

Home



Ohne Titel, 1956/1963

Adolf Fleischmann

Geboren: 1892 in Esslingen
Gestorben: 1968 in Stuttgart

Stilrichtungen

- Konstruktivismus

BiographieAusstellungenArbeiten

Zum Künstler


Adolf Fleischmann, der sich 1950 in Paris von der freien Abstraktion zum malerisch interpretierten Konstruktivismus wandelt, ist mit seinem Spätwerk in die Kunstgeschichte eingegangen. Er gilt als ein Vorläufer der OP-Art. In Michel Seuphor und der Gruppe „Abtraction-Création“ findet er, vor seiner Übersiedlung nach New York 1952, den gleich gesinnten Freund und das künstlerische Umfeld in Paris. Fleischmanns Auseinandersetzung mit dem Konstruktivismus mündet im Primat der Farbgestaltung, aus der die Durchdringung des Bildraums nach den optischen Gesetzen der Farbe resultiert. Fleischmann verwendet ab 1950 stäbchenförmige Farbelemente in horizontaler und vertikaler Lagerung in Verbindung mit isolierten Einzelakzenten. Die Struktur bleibt nicht Flächen bezogen. Das Bild baut sich in mehreren Schichten irrationaler Räumlichkeit von rückwärts nach vorwärts auf.

„Der Eindruck dieser Bilder war auf den ersten Blick streng, doch sagte Seuphor bereits damals zutreffend, dass Fleischmann gerade in diesen Arbeiten‚ wo die Gerade allein angewandt ist, seine größte Geschmeidigkeit erreicht. Das hängt zum Teil damit zusammen, dass keine mit dem Lineal hergestellte Geometrie waltet, sondern ausgerechnet hier der Grundsatz der ‚Irregularität’ maßgebend ist …“. Ein energetisch aufgeladenes Vibrieren ist die Folge und bestimmend bleibt das „Malerische“. Das Resultat führt zu einer Dynamisierung der Sinne und zu einer Verinnerlichung der optischen Reize, am besten vergleichbar mit der Fuge in der Musik. (Wilhelm Boeck)


Arbeiten des Künstlers

Fleischmann, Adolf ◊ Ohne Titel
Fleischmann, Adolf ◊ Ohne Titel

Fleischmann, Adolf ◊ Ohne Titel, 1956/1963
Fleischmann, Adolf ◊ Ohne Titel, 1956/1963

Fleischmann, Adolf ◊ Ohne Titel, um 1956
Fleischmann, Adolf ◊ Ohne Titel, um 1956

Biographie


1892 geboren in Esslingen
1908–13 Studium an der Kunstgewerbeschule und an der Kunstakademie in Stuttgart
1919–21 Studium an der Münchner Akademie
1938-40 Übersiedlung nach Paris.
1940–45 Flucht aus Paris. Internierung
1946 Mitglied der Réalités Nouvelles in Paris
1947–52 Paris
1952 Übersiedlung nach New York
1963–64 Aufenthalt in Stuttgart
1965 Rückkehr nach Stuttgart
1968 gestorben in Stuttgart



BiographieAusstellungenArbeiten

Ausstellungen


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
30.07.2006
In den Farben des Regenbogens
24.06.2007
Adolf Fleischmann, Willi Müller-Hufschmid, Hans Steinbrenner
18.11.2007
Farbensinn der Moderne
30.11.2007
Klassische Positionen
05.07.2008
30 Jahre im Schloss Dätzingen


Weitere Termine:

15.7.-16.9.2006, Reifezeugnis – ausgewählte Positionen aus dem Galerieprogramm, Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart



BiographieAusstellungenArbeiten

© Galerie Schlichtenmaier    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Schlichtenmaier

English Site Galerie Schlichtenmaier

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce