Die Kunst, online zu lesen.

Home


CMS Zugang

Werner Gilles

Geboren: 1894 in Rheydt
Gestorben: 1961 in Essen

Stilrichtungen

- Moderne Kunst

BiographieArbeiten

Arbeiten des Künstlers

Gilles, Werner ◊ Abstrakte Komposition, 1958
Gilles, Werner ◊ Abstrakte Komposition, 1958

Biographie


Werner Gilles
1894 - 1961

Am 29.8.1894 in Rheydt geboren; Gilles wird nach Ende des 1. Weltkrieges Schüler von Walter Klemm an der Weimarer Akademie; wechselt 1919 an das Bauhaus wo er Schüler Feiningers wird und dort bis 1923 bleibt; in dieser Zeit Freundschaft mit Gerhard Marcks und Oskar Schlemmer; 1921/22 erste Italienreise; zwischen 1925 und 1930 weitere Aufenthalte in Italien, Paris und Berlin; 1932 bei seinem ersten Besuch auf der Insel Ischia findet Gilles, was seine malerische Imagination anregt: die Vereinigung von Antik-Heidnischem und Abendländisch-Christlichem, von Geschichte und Gegenwart, hier findet er sein zentrales Bildthema; in seinen Bildern schildert er die heitere wie die bedrohliche Seite dieser Ur-Landschaft; 1947 - 1949 kommt in zwei "Orpheus-Zyklen" und in den 1950 geschaffenen Aquarellen zum "Tibetanischen Totenbuch" Gilles Vorliebe für derartige Themen vollends zum Tragen; die frühen südlichen Landschaften der zwanziger Jahre orientieren sich an der Malweise des Blauen Reiters; das Spätwerk ist von verschiedenen stilistischen Impulsen geprägt; 1951 bis zu seinem Tod am 23.Juni 1961 in Essen hält sich Gilles in München als auch auf Ischia auf.



BiographieArbeiten

© Galerie Weick    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Weick

English Site Galerie Weick

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler







Copyright © '99-'2014
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Kunsthandel

  Hamam Düsseldorf - Sahara Wellness SpaFassadendämmung     Klinker Riemchen Däung Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce