Die Kunst, online zu lesen.

Home



Bourgogone

Anna Halm Schudel

Geboren: 1945 in Schweiz

Stilrichtungen

- Fotokunst

BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Zum Künstler


„Diese Welt ist die Leinwand für meine Fantasie, und sie ist schöner als sie scheint“ ist das Motto von Anna Halm Schudel und dies beweist sie der Welt mit malerischen Landschafts-Aufnahmen, die sie auf langen Fahrten scheinbar zufällig zum Wagen aus fotografiert. Sie gibt den „geschenkten Zufällen“ eine notwendig wirkende, wenn auch stets unvollkommene Schönheit zurück. Flüchtigkeit als Bedingung für Ewigkeit: „Oft entdecke ich die Schönheit der Landschaft erst beim Betrachten der Fotos“, erzählt die Fotografin, „und wenn ich wieder die gleiche Strecke fahre, erkenne ich ‚meine’ Orte wieder und finde ihre Schönheit bestätigt.“
Die Routen der Künstlerin durch Frankreich, Deutschland und die Schweiz werden bestimmt von der Geografie ihres Alltags, beruflich unterwegs stiftet sie unscheinbaren Flecken am Rande der Autobahn unverhoffte Ewigkeit.
„Mich interessiert, wie sich Beschränkung positiv auf mein Werk auswirken kann“, sagt die Künstlerin, „bei meiner Arbeit bin ich sowohl durchs Autofenster wie auch durch das Tempo des fahrenden Autos beschränkt – Motiv, Licht, Bildausschnitt und Moment werden von aussen bestimmt.“

Die Zürcher Künstlerin träumt seit über dreissig Jahren denselben Traum, der in unzähligen Variationen wiederkehrt: Im Traum besitzt sie viele Blumen und Pflanzen, in Vasen und Töpfen, im Garten. Doch die Blumen sind am Verdorren, sie brauchen dringend Wasser. Jedesmal ist die Träumerin unfähig, ihnen dieses Wasser zu geben, immer hindert sie irgend etwas daran. Im Wachzustand aber gelingt es der Fotografin dafür um so besser, die Schönheit der Blumen zu retten, ihr Leben über den Tod hinaus zu verlängern. Ihre neue Serie ist der erotischen Faszination gewidmet, die Blumen in den unterschiedlichen Stadien des Knospens, Blühens und Verwelkens entfalten. Bildfüllend und bunt leuchtet es dem Betrachter entgegen. Wilde Kraft, souveräne Eleganz. Einzelteile stechen heraus: glänzende Stempel, pralle Fruchtknoten, pudrige Staubbeutel, feine Härchen, ausgefranste Blattränder, runzlige Blütenhäute. Millimeterdicht rückt Anna Halm Schudel ihrem Sujet auf den Leib und scheut sich nicht vor der unverblümten Blumensexualität.


Arbeiten des Künstlers

Halm Schudel, Anna ◊ Hyeres Plage, 2001
Halm Schudel, Anna ◊ Hyeres Plage, 2001

Halm Schudel, Anna ◊ Paris, 1999
Halm Schudel, Anna ◊ Paris, 1999

Halm Schudel, Anna ◊ Horgen, 2003
Halm Schudel, Anna ◊ Horgen, 2003

Halm Schudel, Anna ◊ Strasbourg, 2002
Halm Schudel, Anna ◊ Strasbourg, 2002

Halm Schudel, Anna ◊ Paris , 2000
Halm Schudel, Anna ◊ Paris , 2000

Halm Schudel, Anna ◊ Bourgogne, 1999
Halm Schudel, Anna ◊ Bourgogne, 1999

Halm Schudel, Anna ◊ Artischocke
Halm Schudel, Anna ◊ Artischocke

Halm Schudel, Anna ◊ Stiefmütterchen
Halm Schudel, Anna ◊ Stiefmütterchen

Halm Schudel, Anna ◊ Waterlily
Halm Schudel, Anna ◊ Waterlily

Halm Schudel, Anna ◊ Tulip 5, 2005
Halm Schudel, Anna ◊ Tulip 5, 2005

Halm Schudel, Anna ◊ Tulip 11, 2005
Halm Schudel, Anna ◊ Tulip 11, 2005

Halm Schudel, Anna ◊ Tulip 6, 2005
Halm Schudel, Anna ◊ Tulip 6, 2005

Biographie


ANNA HALM SCHUDEL

Ausbildung zur Fotografin an der Kunstgewerbeschule Vevey und dem College of Art und Design, Birmingham, England. Anschliessend 5 Jahre Assistentin beim Zürcher Fotografen René Groebli.
Seit 1973 selbständige Künstlerin und Fotografin in Zürich. Gemeinsames Atelier mit ihrem Mann Peter Schudel.
Seit 1982 regelmässige Einzel- und Gruppenausstellungen im In-und Ausland.



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Ausstellungen


Anna Halm Schudel
Auswahl Einzel- und Gruppenausstellungen

- Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
- Museum für Gestaltung Zürich, Schweiz
- Nikon-Galerie Zürich, Schweiz
- Galerie Focale Nyon, Schweiz
- Schloss Nyon, Schweiz
- Photoforum Feldegg Zürich, Scheiz
- Photoforum PasquArt Biel, Schweiz
- Galerie Maurer München
- in focus Galerie Köln, 1995, 1998, 2000,
2003, 2004

- Channel Galleries Neuss
- Galerie Carmen Oberst Hamburg
- Museo Ken Damy Brescia, Italien
- Rencontres de la Photographie Arles, Frankreich
- Galerie Woerdehoff Paris, Frankreich
- De Santos Gallery Houston Texas, USA
- Triennale Zeitgenössischer Kunst Oberschwaen
- Ausstellung Foto & Photo Cesano Maderno, Italien
- Fotoforum Innsbruck, Österreich
- Fotoforum Bozen, Italien

Sammlungen:
- Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
- Polaroid Collection, USA
- Fotostiftung Schweiz, Winterthur
- Fonds Cantonal d‘Arts Visuels, Genf
- Stadt Nyon, Wadt
- Interartes Zürich
- Sammlung Thomas Kellner, Siegen

Kunst am Bau:
- Merian Iselin Spital, Basel
- Gemeinde Horgen Schinzenhof, Schweiz



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Literatur


Anna Halm Schudel, Bibliographie:

- Anna Halm Schudel
The never-ending journey
2003 Verlag Scheidegger & Spiess AG, Zürich
ISBN 3-85881-150-5
- Anna Halm Schudel
The never-ending journey II
Galerie von Braunbehrens München
ISBN 3-922268-39-0, 2005

- Faszination Blüte
365 Fotos von Anna Halm Schudel
DVA Verlag München
ISBN 10:3-421-03562-8
September 2006



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

© in focus Fotografie    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




in focus Galerie - Fotografie

English Site in focus Galerie - Fotografie

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Fotografie

English Site Fotografie

Künstler

English Site Künstler

Kataloge/Bücher

English Site Kataloge/Bücher







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce