Die Kunst, online zu lesen.

Home



Gehirn des Künstlers

Jochem Hendricks

Geboren: 1959 in Schlüchtern

Stilrichtungen

- Zeitgenössische Kunst

BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Biographie


1959 geboren in Schlüchtern
1988 Jahresstipendium des Frankfurter Verein für Künstlerhilfe e.V.
1990 Zeichenstipendium Nürnberg
1993 Villa Romana Preis
1995 Reisestipendium der Hessischen Kulturstiftung

Lebt in Frankfurt am Main



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Ausstellungen


Einzelausstellungen

1985 NEU, Museum am Ostwall, Dortmund (mit Deren und Stumpf)
1987 genau, Danneckerstrasse 39 H, Frankfurt
1988 Sendung und Porto, Galerie Vincenz Sala, Berlin
1989 Galerie ak, Hans Sworowski, Frankfurt (mit Deren)
Art Cologne '23, (Förderkoje bei Galerie ak)
1990 Galerie Karin Sachs, München
Kunsthalle Nürnberg
1991 Galerie ak, Hans Sworowski, Frankfurt
1992 Augenzeichnungen, Galerie Vincenz Sala, Berlin
1993 Augenzeichnungen, Galerie ak, Hans Sworowski, Frankfurt
1994 Lesezimmer Sprechzimmer, Union Club, Frankfurt mit dem MMK Frankfurt
1995 Bibliothek, Suermondt Ludwig Museum, Aachen
1996 Reality, Galerie ak, Hans Sworowski, Frankfurt
1997 Tears, Galerie Vincenz Sala, Brüssel
1998 attitudes, Genf
1999 Galerie Heinz-Martin Weigand, Ettlingen/Karlsruhe (mit Axel Lieber)
Nietzsche Museum, Naumburg

Gruppenausstellungen

1987 Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf
1988 Augen-Blicke, Stadtmuseum Köln; Villa Stuck, München; hedendaagse kunst, Utrecht/NL
1989 5 Stipendiaten, Galerie ak, Frankfurt
the dormitoryproblem, Karmeliterkloster, Frankfurt
Zeichnungen, Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf
1990 Kunstverein Freiburg
1991 Museum für Moderne Kunst, Frankfurt
Ars Viva 91/92, Westfälischer Kunstverein und Landesmuseum Münster
Galerie ak, Hans Sworowski, Frankfurt
1992 Viren, Art Frankfurt bei Galerie ak, Frankfurt (mit Udo Koch)
Galerie ak, Hans Sworowski, Frankfurt
Kunstverein Frankfurt
Villa Romana-Preisträger, Köln
1993 The Lure of Object, Goethe-Institut, London
Ars Electronica, Linz
Zeichnung, Kunsthalle St. Gallen (mit Marlène Dumas und Miriam Cahn)
More than Zero, Centre National D'Art Contemporain, Magasin, Grenoble
Salone Villa Romana, Florenz
3 Buchpremieren, Kunsthalle St. Gallen, Labor
1994 Version 1.0, Saint-Gervais Genève, Genf
Multiples, Neuer Berliner Kunstverein, Berlin
1995 Permanent Changing, Galerie ak, Hans Sworowski, Frankfurt
Aus der Sammlung, Kunsthalle Nürnberg
Kunstzeitung/Zeitungskunst, Neues Museum Weserburg Bremen
1996 Lesen, Kunsthalle St. Gallen
1997 Galerie Wolfram Bach, Düsseldorf
1998 Schau, Universitätsbibliothek, Frankfurt
1999 Invisioning Knowledge, Burda Akademie zum 3. Jahrtausend, München
50 Jahre Deutschland, Gropiusbau, Berlin



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Literatur


Bibliographie (Kataloge und Bücher)

Einzelpublikationen

1985 NEU, Ausstellungskatalog Museum am Ostwall, Dortmund (mit Deren und Stumpf)
1985 33, Kartenspiel, hrsg. im Selbstverlag, Berlin
1986 Jochem Hendricks: weiter sehen, ein Buch, hrsg. im Selbstverlag, Berlin
1990 Jochem Hendricks, Ausstellungskatalog Kunsthalle Nürnberg und Portikus Frankfurt, Nürnberg
1992 Jochem Hendricks: 33, Monographie, Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main
1993 Augenzeichnungen, Ausstellungskatalog Kapitel 3, Karmeliterkloster Frankfurt
1993 Jochem Hendricks: Augenzeichnungen, ein Buch im Zusammenhang mit einer Ausstellung in der Kunsthalle St. Gallen, Vexer Verlag St. Gallen
1994 Zeitung, Rotationsdruck einer gelesenen Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Auflage ca. 3.500 Exemplare, davon 300 als Sonderedition hrsg. vom Saint-Gervais Genève/Genf im Vexer Verlag/St. Gallen, Frankfurt
1998 Kunst-Kalender für einen Monat, Publikation anlässlich einer Ausstellung bei attitudes, Genf, 1998, hrsg. von attitudes, Genf im Salon Verlag, Köln

Gruppenkataloge

1988 Augen-Blicke, Ausstellungskatalog Stadtmuseum Köln
1989 Frankfurter Künstlerhilfe Ausstellungskatalog Frankfurt am Main
1991/92 ars viva
1991 Ausstellungskatalog Westfälischer Kunstverein und Landesmuseum Münster
1992 Zeichnung, Ausstellungskatalog Kunstverein Frankfurt
1993 Gruppenkataloge Ars Electronica '93, Ausstellungskatalog, Linz
1993 More Than Zero, Ausstellungskatalog Ecole du Magasin, Centre National D'Art Contemporain, Grenoble
1993 Version 1.0, Saint-Gervais Genève Genf
1993 Villa Romana, Katalog der 4 Preisträger, Florenz
1996 Lesen, fön Nr. 20, Kunsthalle St. Gallen



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

© Galerie Heinz-Martin Weigand    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Heinz-Martin Weigand

English Site Galerie Heinz-Martin Weigand

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Kunstobjekte

English Site Kunstobjekte

Künstler

English Site Künstler







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce