Die Kunst, online zu lesen.

Home



Alphons Leopold Mielich, Orientalische Marktszene

Alphons Leopold Mielich, Orientalische Marktszene

Öl auf Leinwand; 145,5 x 195,5 cm
Signiert links unten: A. L. Mielich
Provenienz: Privatbesitz, Österreich

Losnummer: 317


Der Orientmaler Alphons Leopold Mielich hieß mit bürgerlichem Namen Mielichhofer. Er strebte vorerst eine Offizierslaufbahn an, die er jedoch aus Gesundheitsgründen 1887 beenden musste. Seine erste künstlerische Ausbildung erhielt er vom Gebirgsmaler Anton Schrödl, bei dem er Privatunterricht nahm. 1889 besuchte Mielich zum ersten Mal Ägypten, wohin er bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges wiederholt reiste. Zu Studienzwecken lebte Mielich 1889/92 in Paris, wo er sich durch das Kopieren von Orientbildern schulte. Von Paris aus unternahm er zahlreiche Studienreisen, u.a. nach England, Spanien und Tunis, sein Interesse galt jedoch bald ausschließlich dem Orient. Nach seiner Rückkehr nach Wien wurde er 1894 Mitglied der Genossenschaft bildender Künstler Wiens (Künstlerhaus). Im Auftrag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ging er schließlich 1901 als künstlerischer Begleiter des Orientalisten Alois Musil nach Jerusalem und von dort nach Transjordanien. Seine Aufgabe war es, die Kalifenschlösser in der Peträischen Wüste aufzunehmen. Mielich entwickelte sich immer mehr zum gefragten Orientmaler und bekam sogar den Auftrag, für ein Theaterstück in Wien eine orientalisierende Bühnendekoration zu entwerfen.

Vorliegendes Werk zeigt das lebendige Treiben auf einem orientalischen Markt, und gibt ein pittoreskes Motiv aus dem arabischen Volksleben wieder. Die Händler haben ihre Waren zum Teil am Boden ausgebreitet und bieten sie ihren Kunden an. Das Gewirr von Menschen vermittelt einen guten Eindruck der Stimmung auf einem Bazar, mit seinen exotischen Waren, ungewohnten Gerüchen und lautstarken Stimmen. Hinterfangen wird der Marktplatz von einem mächtigen Bauwerk, welches wohl eine Moschee zeigt sowie von einem Palmenhain im rechten Hintergrund. Die Sonne steht hoch am Himmel und taucht die gesamte Szenerie in einen warmen sandfarbenen Grundton, Buntheit erlangt das Bild durch die Farbenpracht der Kleidung der zahlreichen Figuren. Mielich hat in unserem Gemälde einen gekonnten Eindruck von südlicher Atmosphäre festgehalten, so wird die sengende Hitze, die über dem Platz herrscht, beinahe spürbar, und zeigt die Stärke des Künstlers, der sich ganz der Freilichtmalerei verschrieben hat. (MS)


Veranstaltungshinweise:

Am 24.06.2014 bis 25.06.2014 101. Kunstauktion

Maße: 145,5 x 195,5 cm

signiert


Schätzpreis: 10.000 - 20.000  EURO

Kontakt / Order


Zurück

© Auktionshaus im Kinsky GmbH, Wien 




Auktionshaus im Kinsky GmbH

English Site Auktionshaus im Kinsky GmbH

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Toplose

Nachverkauf








Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce