Die Kunst, online zu lesen.

Home



Nature Morte:Mandouline et coupe de fruit sur une table

Helmut Kolle

Geboren: 24.02. 1899 in Berlin
Gestorben: 17.11. 1931 in Chantilly

Stilrichtungen

- Moderne Kunst

BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Zum Künstler


Wilhelm Uhde förderte die Malerei Helmut Kolles und verschaffte ihm zahlreiche Ausstellungen in London, Paris und Deutschland. Seine frühen Bilder signierte er mit Helmut vom Hügel. 1995 widmete ihm das Lehnbachhaus eine Ausstelung. mit dem Titel " Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne.


Arbeiten des Künstlers

Kolle, Helmut ◊ Portrait d'homme, 1926/28
Kolle, Helmut ◊ Portrait d"homme, 1926/28

Kolle, Helmut ◊ Femme et Spahi , 1926
Kolle, Helmut ◊ Femme et Spahi , 1926

Biographie


1889 in Berlin geboren
1906 erster Zeichenunterricht in Bern
1914-1918 Besucheiner Privatschule in Frankfurt. Malunterricht bei Erna Pinner, einer Schülerin von Maurice Denis.
1918 Aufenthalt in Wiesbaden.Freundschaft mit Wilhelm Uhde.
1919-1920 Redaktion der von Wilhelm Uhde herausgegebenen Zeitschrift "Die Freude"
1921-1924 Aufenthalt in Berlin.erste Ausstellung und Erfolge. Die Werke von Picasso, Braque und Rousseau beeindrucken ihn nachhaltig
1924Übersiedlung nach Paris mit Wilhelm Uhde. Gute Erfolge bei Presse und Publikum. Ankäufe durch bedeutende Sammler und Museen.
1928Helmut Kolle verläßt schwerkrank Paris und zieht zu Wilhelm Uhde nach Chantilly.
1931 Er stirbt am 18. November nach lebenslanger, schwerer Krankheit im Alter von 32 Jahren.



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Ausstellungen


1924 Dresden Galerie Emil Richter
1925 Paris Galerie Pierre
1926 Paris Galerie Bing
1927 Paris Galerie Quatre- Chemins
1929Paris Galerie Georges Bernheimer
1931 London Wertheim-Gallery
1932 Paris Galerie Jacque Bonjean
1935London Wertheim-Gallery
1946Paris Galerie de France
1952/53 Hamburg Kunstverein.Hanover Kestnergesellschaft,Frankfurt Städelsches Kunstinstitut
und städtische Galerie.
1969 St.Omer Musée de l´Hotel Sandelin
1969 Hagen Karl Ernst Osthaus- Museum
1972/73 Musée municipal Arras, Musée municipal Hazebrouk, Musée du hateau Vitré.
1975 Mailand Galleria Trentadue
1988 Galerie Vömel Düsseldorf
1994/95 Lenbachhaus München
1996 Galeie Gunzenhauser München
1998/99 Galerie Reinz Köln Galerie Vömel Düsseldorf



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Literatur


Katalog Helmut Kolle Lenbachhaus München



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

© Galerie Vömel - Düsseldorf    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Vömel

English Site Galerie Vömel

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce