Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Die Imitation von Natur als Sehnsuchtsfaktor und sichere Anlage!

Sehr geehrte Kunstfreunde,

Florales – von Meisterhand imitiert und in den verschiedensten Medien ausgeführt – war in der Herbstauktion, die vom 17. bis 19. September in Lindau stattfand, der Garant für Topzuschläge!

Im Bereich der Gemälde, die sich im Allgemeinen großer Nachfrage erfreuten, sei im Besonderen auf die bemerkenswerte Zuschlagssumme von 24.000 €* beim Stillleben mit Blumen und Schmetterlingen von Martinus Nellius, entstanden im „Goldenen“ 17. Jahrhundert der Niederlande, hingewiesen (Ausrufnummer 2283). Den längsten Atem bewies hier ein Liebhaber aus Luxemburg, der sich erfolgreich gegen Bieter aus Deutschland und den Niederlanden durchsetzen konnte. Ebenfalls außerordentlich gefragt war Franz Grässels Idylle mit Ententeich vor malerischem Gehöft mit der Ausrufnummer 2382. Das Limit von 2.500 Euro konnte dank bietfreudiger Sammler im Saal letzten Endes vervierfacht werden. Natur und Jugend gingen auch bei Marie Ellenrieders schönen Jünglingen (2307 und 2308) eine gefragte Symbiose ein: Mit einem schmackhaften Startpreis von jeweils 750 Euro sorgten erst die Bieter im Saal für schöne Steigerungen und freudige Erregung, um dann in ein Gefecht zweier Telefonbieter überzuleiten, von denen ein amerikanischer Sammler nun als stolzer Besitzer beider Arbeiten hervorgeht. Die Jünglinge waren ihm 10.000 bzw. 11.000 Euro* wert!

Zu einem prächtigen Collier vereinte Blüten und Blätter aus geschnittenen Edelsteinen mit insgesamt über 200 Karat erzielten im Sachgebiet Schmuck und Juwelen den höchsten Zuschlag: Zum Ausrufpreis von 19.500 Euro schmückt das überwältigende Stück mit der Ausrufnummer 1505 nun das Dekolleté seiner deutschen Besitzerin.

Mit der Ausrufnummer 835 fand beim Porzellan ein ungewöhnliches Beispiel des deutschen Klassizismus rege Nachfrage. Das Tee- bzw. Kaffeeservice der Illmenauer Werkstätten in sepiafarbenem Dekor besticht mit Monumenten in Parklandschaften und (zusammensetzbaren) Sinnsprüchen. „Was ist schöner als Rückerinnerung“ fragte die Inschrift auf der Tasse? In diesem Falle „Ewig mein zu sein“, antwortet eine andere - und der deutsche Käufer bestätigte dies für 7.500 Euro*.

In der beiliegenden Übersicht finden Sie weitere Ergebnisse. Die komplette Liste ist unter www.zeller.de abrufbar. Ihre Fragen beantworten wir gerne unter +49 (0) 83 82 / 9 30 20.

Sie suchen etwas Besonderes, Exklusives oder Einzigartiges für sich oder Ihre Liebsten? Der Nachverkauf in Lindau dauert noch bis Mitte Oktober!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, wünschen Ihnen einen prächtigen Herbst und senden freundliche Grüße vom Bodensee,

Kathrin Dünser

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Auktionshaus Michael Zeller



Pressenachbericht - Topzuschläge
17. bis 19. September 2009: 102. Int. Bodensee-Kunstauktion,
Auktionshaus Michael Zeller in Lindau

Top-Zuschläge der 102. Int. Bodensee-Kunstauktion


Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen

2283
Martinus Nellius (Holländ. Stilllebenmaler des 17. Jh.). Signiertes Früchte- und Blumenstillleben mit Schmetterlingen und Fliege vor dunklem Hintergrund. Öl auf Holz. 39,5 x 30 cm.
Limit 8.500 €
Ergebnis* 24.000 €

2307
Marie Ellenrieder (1791 – Konstanz - 1863). Rückseitig signiertes Porträt eines bärtigen jungen Mannes. Öl auf Lwd. 54,5 x 45,5 cm.
Limit 750 €
Ergebnis* 10.000 €

2308
Marie Ellenrieder (1791 – Konstanz - 1863). Rückseitig signiertes Porträt eines jungen Mannes. Öl auf Lwd. 54,5 x 45,5 cm.
Limit 750 €
Ergebnis* 11.000 €

2382
Franz Grässel (1861 Obersasbach – 1948 Emmering). Signierter Sommertag auf dem Land mit Ententeich vor malerischem Gehöft. Öl auf Lwd. 64,5 x 52 cm.
Limit 2.500 €
Ergebnis* 12.500 €


Schmuck und Juwelen

1505
Außergewöhnliches Collier mit ca. 200 ct. an geschnittenen Smaragden, Rubinen und Saphiren sowie ca. 8,29 ct. Diamanten und einer Fassung aus 18 ct. Gelbgold.
Limit 19.500 €
Ergebnis* 27.000 €

1383
Vorstelliges Brillantarmband. Millegrain-Fassung mit ca. 12,60 ct. Brillanten in leicht getöntem Weiß (top crystal – crystal). Fassung in 18 ct. Weißgold.
Limit 7.600 €
Ergebnis* 12.500 €


Ikonen

1764
Ikone mit der Darstellung der 132 Gnadenbilder der Gottesmutter. Russland, 2. Drittel 19. Jh. 66 x 52 cm.
Limit 9.800 €
Ergebnis* 16.000 €


Möbel und Einrichtung

2162
Jugendstil-Buffetschrank aus Eiche mit Zierkerbschnitzerei und passendem Beschlagwerk nach einem Entwurf von Charles Spindler. Aufsatz mit Intarsienbild (pflügender Bauer) sowie einem vollplastischen Mädchenkopf als Bekrönung. Entstanden um 1900 im Elsass. Ca. 265 x 189 x 64 cm.
Limit 2.900 €
Ergebnis* 8.200 €


Bücher

509
Der blaue Reiter, hg. von Wassily Kandinsky und Franz Marc. Darin enthalten 4 handkolorierte Tafeln (u.a. von Marc und Kandinsky), 8 einzelne Buchstaben/Vignetten von F. Marc und Hans (Jean) Arp sowie 3 Musikbeilagen von Arnold Schönberg. Bei R. Piper, München 1914.
Limit 3.400 €
Ergebnis* 7.200 €


* Alle Zuschläge (Ergebnis) inklusive Aufgeld

Veranstaltungen zum Bericht:
102. Int. Bodensee-Kunstauktion, September 2009

Quelle: © Auktionshaus Michael Zeller

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Auktionshaus Zeller Lindau Bodensee

English Site Auktionshaus Zeller Lindau Bodensee

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights

Nachverkauf








Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce