Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Sensationelle Auktionsergebnisse bei Zeller

Ex oriente lux!

Sehr geehrte Kunstfreunde,

nicht nur das Licht kommt aus dem Osten, sondern auch die vielen Sammler, deren nachhaltiges und uneingeschränktes Interesse an russischer Kunst die 104. Int. Bodensee-Kunstauktion zu einem solch großen Erfolg hat werden lassen!

Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Kunstobjekten aus allen Sparten ist ungebrochen – ganz gleich, ob es sich hierbei um feinste Mikromosaik-Guéridons (Lot 2790) oder um exklusivste Juwelen handelt - Liebhaber sind gerne bereit, für seltene Sammlerstücke die Limitpreise um ein mehrfaches zu erhöhen. Was aber letzten Freitag im Auktionshaus in Lindau filmreif über die Bühne ging, dürfte in dieser Form so schnell nicht mehr zu erleben sein…

Als am Freitagvormittag eine, auf den ersten Blick eher unscheinbare, Keramikfigur in Form einer japanischen Geisha (1261) von 360 Euro auf 47.000 Euro kletterte, freute man sich ob dieses sensationellen Zuschlags und der „erfahrungsgemäßen“ Ausnahmeerscheinung einer solchen Steigerung.

Die wirkliche Sensation begann aber erst mit dem Aufruf der Lotnummer 1755, einem querformatigen „Bildchen“ mit einem Ackergaul auf einer Koppel, die erste Arbeit aus der Sammlungsauflösung eines gewissen P.A. Schmidt. Besagter Herr Schmidt musste in den 1920-er Jahren infolge der Revolutionswirren Moskau verlassen und zog zurück in den Westen – und mit ihm unter anderem eine kleine, aber feine Auswahl russischer Landschaften der zweiten Hälfte des 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts. Während der letzten neunzig Jahre verblieb die Sammlung in Familienbesitz in Österreich und wurde nun zusammen mit ein wenig russischem Silber und ein paar ausgesuchten Schmuckstücken der Zeit um 1900 eingeliefert. Der überraschenden Steigerung des Gemäldes von Leonid Viktorovitch Turshanski von 300 Euro auf 16.000 Euro folgten noch über zehn weitere, wobei die beeindruckendsten Zuschlagspreise beim sanften Wasserlauf des St. Petersburger Malers Iwan Iwanowitsch Schischkin (Lot 1815) – er ging von 180 Euro auf 46.000 Euro - und bei der mit I(saac Ilyich) Levitan bezeichneten sommerlichen Teichlandschaft von 120 Euro auf 54.000 Euro zu verzeichnen sind.

Nehmen Sie sich diesmal Zeit und staunen Sie selbst über die Zugschlagsummen der aufgerufenen Kunstschätze in der beiliegenden Übersicht! Die komplette Liste ist unter www.zeller.de abrufbar. Ihre Fragen beantworten wir gerne unter +49 (0) 83 82 / 9 30 20.

Sie suchen etwas Besonderes, Exklusives oder Einzigartiges für sich oder Ihre Liebsten? Der Nachverkauf ist in Lindau noch bis Mitte Mai möglich!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, wünschen Ihnen einen sonnigen Frühling und senden freundliche Grüße vom Bodensee,

Kathrin Dünser

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Auktionshaus Michael Zeller



Pressenachbericht - Topzuschläge
22. bis 24. April 2010: 104. Int. Bodensee-Kunstauktion, Auktionshaus Michael Zeller in Lindau


Top-Zuschläge der 104. Int. Bodensee-Kunstauktion


Asiatische Porzellane und Fayencen

1261
Sitzende Geisha als Figurine. Im Kakiemon-Stil polychrom staffiert. Japan, um 1700. H 27 cm.
Limit 360 €
Ergebnis 47.000 €


Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen

1755
Leonid Viktorovitch Turshanski (1875 – 1945). Signiertes und 1912 datiertes „Pferd auf der Koppel in sonniger Winterlandschaft“. Öl/Ktn. 24 x 67,5 cm. Ehem. Sammlung P.A. Schmidt Moskau.
Limit 300 €
Ergebnis 16.000 €

1793
Konstantin Kryshitzkij (1858 Kiew – 1911 St. Petersburg). Signiert und 1889 datiert. Blick auf ein Weizenfeld im Sommer. Öl/Lwd. 38 x 67,5 cm. Ehem. Sammlung P.A. Schmidt Moskau.
Limit 450 €
Ergebnis 25.000 €

1794
Leonid Viktorovitch Turshanski (1875 – 1945). Rückseitig signiert und betitelt „Frühling“. Blick auf Bauernkaten mit Figurenstaffage und Katze. Öl/Ktn. 16,5 x 32,5 cm. Ehem. Sammlung P.A. Schmidt Moskau.
Limit 100 €
Ergebnis 12.000 €

1812
Russischer Maler des 19./20. Jh. Undeutlich signiert und 1919 datiert. Besonnte Waldlandschaft. Öl/Ktn. 35,5 x 48,5 cm. Ehem. Sammlung P.A. Schmidt Moskau.
Limit 400 €
Ergebnis 16.000 €



1815
Iwan Iwanowitsch Schischkin (1831 Jelabuga – 1898 St. Petersburg). Rückseitig bezeichnet „Teichlandschaft“. Öl/Ktn. 29 x 39 cm. Ehem. Sammlung P.A. Schmidt Moskau
Limit 180 €
Ergebnis 46.000 €

2013
P. Petrowitsch. Maler des 19./20. Jh. Teichlandschaft. Rückseitig Widmung zu einer Gedächtnisausstellung für W. Orlowski. Öl/Ktn. 19,5 x 57 cm. Ehem. Sammlung P.A. Schmidt Moskau.
Limit 200 €
Ergebnis 14.000 €

2026
Isaac Ilyich Levitan (1860 – 1900). Sommerliche Teichlandschaft. Bez. I. Levitan. Öl/Ktn. 17,5 x 23,5 cm. Ehem. Sammlung P.A. Schmidt Moskau
Limit 120 €
Ergebnis 54.000 €


Moderne Kunst

2090
Alfred Kubin (1877 Leitmeritz/Böhmen – 1959 Zwickledt bei Wernstein am Inn). Sign. Im Warenhaus. Zart kolorierte Tuschfederzeichnung auf bräunlichem Papier. Bl. ca. 29 x 37 cm.
Limit 1.800 €
Ergebnis 8.400 €

2138
Emil Schumacher (1912 Hagen – 1999 San José/Ibiza). „Genesis – das I. Buch des Pentateuch. Von der Schöpfung der Welt bis zum Turm von Babel“. Mit 18 Originalgraphiken im Serigraphie- und Terragraph-Verfahren. Atelier Har-El Printers & Publishers, Jaffa 1999.
Limit 3.500 €
Ergebnis 5.000 €

2202
Zhang Enli (Geb. 1965 in Jilin/China, lebt und arbeitet in Shanghai). Signiert und 1995 datiert. Teetrinker. Öl/Lwd. 158 x 98 cm.
Limit 4.500 €
Ergebnis 10.000 €


Möbel und Einrichtung

2707
Paar Klismos-Sessel. Walnuss mit Sitz aus Ledergeflecht. Eingestempelte Nummern 12777 und 11971. Herstelleretikett „Saridis of Athens“. Entwurf Terence Harold Robsjohn –Gibbings (1905 - 1976). Ausführung S. und E. Saridis Athen, 1960-er Jahre.
Limit 3.000 €
Ergebnis 6.000 €

2790
Guéridon mit Mikromosaikplatte. Dreifach gegliederter Fuß um Akanthussäule. Zarge mit Stabfries und Eierstabkanten, darin eingelegt runde schwarze Marmorplatte mit großem Mikromosaikbild. Rom, 2. Viertel 19. Jh. H 74 cm. Durchmesser 50 cm.
Limit 1.200 €
Ergebnis 7.000 €


Schmuck und Juwelen

3398
Paar Brillantohrringe mit Hakenbrisur. 2 Brillanten ca. 4 ct. Getönt (cape), vs2-si. Fassung 14 ct. GG und Silber. Um 1900.
Limit 7.800 €
Ergebnis 7.800 €

3437
Diamantarmband im Art-Déco-Stil. Diamanten und Diamantbaguetten ca. 12,10 ct. Leicht getöntes Weiß (top crystal), si. Fassung 18 ct. WG. L 18 cm.
Limit 6.900 €
Ergebnis 8.000 €

Veranstaltungen zum Bericht:
104. Int. Bodensee-Kunstauktion, April 2010

Quelle: © Auktionshaus Michael Zeller

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Auktionshaus Zeller Lindau Bodensee

English Site Auktionshaus Zeller Lindau Bodensee

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights

Nachverkauf








Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce