Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Erfolgreicher Saisonabschluss bei VON ZEZSCHWITZ

Richard Riemerschmid, Schrank, 1902/03

Ein besonderer Anlass verdient besondere Aufmerksamkeit – mit einer Abendauktion von 200 ausgewählten Spitzenstücken wurde das 10-jährige Firmenjubiläum gefeiert. Jugendstil – Art Déco – Design – Moderne und zeitgenössische Kunst – alle Auktionsgebiete unseres Hauses waren mit außergewöhnlichen Offerten vertreten und wurden teilweise mit sehr hohen Zuschlägen entsprechend gewürdigt.

Star des Abends war der Münchner Jugendstil-Architekt Richard Riemerschmid mit einem 11-teiligen Ensemble Perlmuttintarsierter Möbel und einem seltenen Teppich, die zusammen den herausragenden Preis von € 64.000 einspielten. Begehrtestes Los aus dieser Zimmereinrichtung war unangefochten der kleine zweitürige Schrank, der in einem langen Bietgefecht von € 2.500 auf sensationelle € 32.000 gesteigert wurde und seine Taxe mehr als verzehnfachte.

Eine ähnliche Zuneigung der Bieter wurde auch einem der schönsten und zugleich seltensten Keramikfiguren-Modell des Wiener Jugendstils zu Teil, dem charmanten "Putto mit zwei Füllhörnern", entworfen von Berthold Löffler und Michael Powolny , der mit einem Zuschlag von € 20.000 ebenfalls seine Taxe weit übertraf. Großes Interesse gab es erwartungsgemäß auch für eine hellgrün-weiß marmorierte Deckenleuchte der Tiffany-Studios New York, die mit € 10.000 an einen ausländischen Bier ging sowie für einen seltenen Hocker im orientalisierenden Stil des exzentrischen Entwerfers Carlo Bugatti, der bei viel Bietinteresse sehr gute € 8.000 einspielte.

Rekordzuschlag für Hans Christiansen

Auch in Bereich der Modernen Kunst brillierte ein Künstler, dessen Werk auf das Engste mit dem Darmstädter Jugendstil der Künstlerkolonie Mathildenhöhe verbunden ist: Hans Christiansen, dessen kleine, 1906 gemalte 'Studie von Capri', auf € 5.000 geschätzt, nach einem enthusiastischen Bietgefecht einem deutschen Sammler bei € 25.000 Euro zugeschlagen wurde.

Bei der Zeitgenössischen Kunst waren die großen Namen begehrt: Am erfolgreichsten waren hier die Werke von Markus Lüpertz, eine farbig gefasste Bronze „Bundesadler“ und ein collagiertes Ölgemälde von 1996, die für € 6.500 bzw. € 11.000 zugeschlagen wurden. Gerhard Richters Ölcollage „Schwarz Rot Gold“, 1998, erzielte € 9.000, David Hockneys Farblithographie 'Lillies' (Still Life), 1971, war einem Bieter € 6.500 wert.

Veranstaltungen zum Bericht:
Auktion 72: Jubiläumsauktion - 10 Jahre Von Zezschwitz

Quelle: © von Zezschwitz

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





von Zezschwitz
Kunst und Design

English Site von Zezschwitz<br>Kunst und Design

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Toplose








Copyright © '99-'2022
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce