Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Vorbericht zu Auktion 104B Murano Glas

104B/1: Napoleone Martinuzzi, Elefant, 1930, Schätzpreis: € 12000 - 14000

Design - Moderne Kunst - Murano Glas am 25.09.2012

Auktion 104A: Design - Moderne Kunst
Auktion 104B: Murano Glas


185 Lose umfasst das Angebot an Murano-Glas, das am 25. September 2012 ab 17 Uhr unter den Hammer kommt. Werke der 1950er und 1960er Jahre bilden wie immer den Kern der Offerte, flankiert von hochkarätigen Objekten der Vorkriegszeit und auch jüngeren Datums.

Eine technische Meisterleistung ist der bereits um 1920 angefertigte Papagei, der Artisti Barovier zugeschrieben wird (Los 7, SP € 6. – 8.000). Sein Körper wird aus dicht verschmolzenen Murrinen gebildet, die aus opakem grünen, türkisem, blauem, gelbem, weißem und braunem Glas gemacht wurden, als Stand dient ein violett getönter Glockenfuß mit Schaft. Daneben findet man eine Anzahl fein geblasener ‚soffiati’-Vasen von Pauly & C., und v. a. Vittorio Zecchin für Venini & C., die einen mit ihren hauchdünnen Oberflächen begeistern (Los 14, SP € 800 – 1.200).

Napoleone Martinuzzi, Carlo Scarpa und auch Tomaso Buzzi dominieren die Auswahl der 1930er Jahre. So gehört Martinuzzis Elefant, in schwarzer ‚pasta vitrea’ mit blauen und weißen Augen, Stoßzähnen und Füßen zu den Highlights der Auktion (Los 16, SP € 12. – 14.000). Carlo Scarpa bringt u. a. eine grüne ‚A bollicine’-Vase ein, die durch das ‚E’ (Esposizione) in der Signatur als für eine Ausstellung produziert ausgewiesen wird (Los 30, SP € 4. – 5.000). Aus seiner Hand stammt auch eine Schale ‚incamiciato’ in Azurblau und Farblos mit aufgeschmolzener Goldfolie (Los 42, SP € 7. – 8.000). Tomaso Buzzi zeichnet verantwortlich für eine selten auf dem Markt auftauchende ‚Opalino’-Vase in Farblos und Gelb mit applizierter weißer Glaspaste an der Mündung, am Hals und am Stand (Los 25, SP € 2.800 – 4.000). Ein anderer ungewöhnlicher Entwurf ist eine ‚Incamiciato’-Vase in Milchigweiß und Beige mit Goldfolie (Los 24, SP € 7. – 9.000). Eine ‚Oriente’-Vase auf quadratischem Standfuß gehört zu den interessantesten Stücken Ercole Baroviers. Schon um 1940 konzipiert, weist sie in dunklen Farben u. a. bogenartige aufgeschmolzene Bänder, Netze und zersprengte Silberfolie auf (Los 56, SP € 11. – 14.000).

In den 1950er Jahren heißen die Männer der Stunde Archimede Seguso, Dino Martens, Fulvio Bianconi und Anzolo Fuga.

Gerade Seguso sticht aus der Auswahl heraus, indem er in einer Vase um 1952 zwei verschiedene Techniken verschmilzt; während die äußere Wandung mit ‚Merletto-Spitze’ überzogen ist, finden sich im Inneren der Vase ‚Zanfirico’-Spiralen, was der Vase einen einzigartigen Charakter verleiht (Los 69, SP € 4.400 – 6.000).

Dino Martens experimentierte schon um 1950 mit den Techniken, die er später bei seinen ‚Oriente’ und ‚Eldorado’-Vasen anwenden sollte. In farblosem und rotbraunem, leicht verlaufendem Glas finden sich Goldfolieneinschlüsse, Plättchen mit ‚a reticello’-Dekor, grüne Streifen und blaue Flecken (Los 76, SP € 8.500 – 12.000). Die Entwicklung ist kurz danach in der Vase ‚oriente leandro’ von 1952 zu sehen. Die fächerförmig erweiterte Vase, die bei Aureliano Toso produziert wurde, weist alle Merkmale auf, die man bei einer ‚Oriente’-Vase erwartet (Los 80, SP € 7. – 8.000). Um sechs Jahre jünger ist die ‚a canne’-Vase, bei der verschmolzene Stäbe und zwei aufgeschmolzene blaue und rote Plättchen sich zu einem ansprechenden, zeittypischen Dekor verbinden (Los 82, SP € 7.500 – 9.000).

Fulvio Bianconi ist mit 25 Objekten vertreten, darunter der Krug ‚a fasce ritorte’, um 1951, in einer seltenen Farbkombination in Violett, Rosa und Blau (Los 90, SP € 1.800 – 2.200) oder die Flaschenvase‚a fasce’, in einer ungewöhnlichen Diaboloform mit langer, steiler Schulter und kurzer, gerader Mündung, ebenfalls um 1951 (Los 93, SP € 2.000 – 2.500). Keinesfalls ungenannt bleiben sollte seine ‚a fasce orizzontale’-Vase, die hier in einer äußerst seltenen Farbkombination in opakrotem Emailglas (‚pasta vitrea’) und schwarzbraunem Glas vorgestellt wird (Los 97, SP € 14. – 16.000).

Ihren ganz eigenen Charakter haben die Werke von Anzolo Fuga, wie z. B. eine Vase ‚a macchie’ mit weißen, grünen, roten, blauen und dunkelvioletten Einschmelzungen und einer ‚corroso’-Oberfläche (Los 23, SP € 4. – 5.000) oder seine Art der ‚Murrine’-Vasen (Los 24, SP € 3.500 – 4.000).

Aus dem Venini-Archiv stammt die Schale ‚a murrine’ von Ludovico Diaz de Santillana, 1960-62. Die recht dünne Schale besteht aus verschmolzenen Murrinen und weist zusätzlich Merkmale der ‚Battuto’-Technik auf (Los 109, SP € 8.500 – 10.000).

Von Ercole Barovier kommen 21 Vasen zum Aufruf, gerade die ‚Dorico corniola’-Vase und die Unikatvase ‚tessere’ verdienen besondere Beachtung: beide um 1960 entworfen, bestechen sie durch eine langgestreckte Ovalform mit rechteckigen Murrinen in Rostrot und Milchigweiß (Los 131, SP € 15. – 20.000) bzw. durch eine gitterartige Struktur in weißen Bändern mit rhombusförmigen Murrinen (Los 132, SP € 7. – 9.000).

Im neuen Jahrtausend sind v. a. die Künstler der Manufaktur Venini sehr aktiv. Neben einem humoresken ‚Soldato di vetro’, 2001 von Alessandro Mendini für Venini gestaltet und in einer limitierten Auflage erschienen (Los 165, SP € 6.500 – 8.000) sind Tadao Andos drei Vasen anlässlich des 90jährigen Jubiläums der Manufaktur 2011 zu nennen.
Der einflussreichreiche japanische Architekt schuf mit diesen drei kirschroten Vasen einzigartige Formen. Wie bei seinen Gebäuden greift er auf einfache geometrische Grundformen zurück. Er benutzt das Dreieck und variiert die Form, indem er das Dreieck sich helixartig windend in den Raum greifen lässt. Er entwickelt ein feines Gespür nicht nur für die Form sondern auch für das Material, und benutzt drei verschiedene Arten der Oberflächengravur (Los 166, SP € 20. – 24-000).

Veranstaltungen zum Bericht:
104. Auktion: Design - Moderne Kunst - Murano Glas

Quelle: © Quittenbaum Kunstauktionen

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Quittenbaum Kunstauktionen

English Site Quittenbaum Kunstauktionen

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Toplose

Nachverkauf








Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce