Die Kunst, online zu lesen.

Home



Christian Rohlfs, Weiden (Weiden II. Im Schanzengraben bei Weimar), 1904

Christian Rohlfs, Weiden (Weiden II. Im Schanzengraben bei Weimar), 1904

Öl auf Leinwand. 58 x 76 cm. Gerahmt. Unten rechts grün monogrammiert und datiert 'CR 4'

Vogt 335

Losnummer: 205


Provenance
Städtisches Museum/Museum für Angewandte Kunst und Heimatgeschichte/Angermuseum, Erfurt (Inv. Nr. 7171, beschlagnahmt 1937); Depot Schloß Schönhausen; Bernhard A. Böhmer, Güstrow (1938); Privatsammlung Berlin; Privatbesitz Schweiz

Ausstellungen
Danzig 1929 (Stadtmuseum), Christian Rohlfs, Kat. Nr. 11 mit ganzseitiger Abb.

Literatur
Edwin Redslob, Beiträge zur Weimarer Landschaftsmalerei. Die Weimarer Zeit von Christian Rohlfs, in: Zeitschrift für Bildende Kunst, Jg. 55, 1920, mit Abb. S. 81 (datiert 1911); Carl Emil Uphoff, Christian Rohlfs, in: Junge Kunst, Bd. 34, 1923, mit Abb.; Walter Passarge, Junge Kunst in Erfurt, in: Der Cicerone, Jg. 15, 1923, S. 1133 f., mit Abb.; Sammlungskatalog des Städtischen Museums Erfurt, 1924, Kat. Nr. 116 (datiert 1911)

1876 beginnt Christian Rohlfs sein Malereistudium in Weimar. 1878 entsteht das erste Bild zum Thema "Weiden", ein der romantischen Landschaftsauffassung des 19. Jahrhundert verpflichtetes Werk (Vogt 22). 1904 greift der Künstler das Motiv erneut auf und widmet sich ihm in sieben Gemälden (vgl. Vogt 335-341). In der Zwischenzeit hat sich Rohlfs in einem eigenen Atelier in dem gerade eröffneten Hagener Folkwang Museum niedergelassen, vermittelt durch den mit dem Innenausbau des Museums beauftragten belgischen Architekten, Maler und Kunsthandwerker Henry van de Velde. In diesen spannenden Anfangsjahren des Museums erwirbt sein Gründer Karl Ernst Osthaus vornehmlich Werke der französischen Avantgarde wie Renoir, Sisley und Cross. Als erstes deutsches Museum kann das Folkwang Gemälde von Van Gogh und Gauguin sein eigen nennen. Christian Rohlfs' malerisches Werk erfährt mit dieser Inspiration eine erfrischende Auflockerung von Malweise und Palette. Der Künstler führt sein Freiatelier in Weimar aber weiter, wo er immer wieder Zeit verbringt, und 1904 bleibt er dort den ganzen Sommer über. In flüssigem Duktus malt er die Landschaft bei Oberweimar (s. Vergleichsabb.) wie eben auch die Serie nach den locker gesetzten Weiden im Schanzengraben - unweit des Bauplatzes, auf dem van de Velde sein Haus "Hohe Pappeln" im Zuge seiner Gründung der Weimarer Kunstgewerbeschule (später Bauhaus) errichten wird. Der Schanzengraben zeichnet sich nicht nur durch seine Baumallee aus, sondern auch durch sanft geschwungene flache Hügelformationen. In dem hier angebotenen sehr farbintensiven Gemälde legt er sein Augenmerk auf das Zusammenspiel von Licht und Schatten sowie auf die Bewegung. Zum einen ist die Bewegung dem Motiv inhärent durch die diagonal zur Ausrichtung der Landschaft entgegengesetzt stehenden Weiden, zum anderen evoziiert der in Grün-Gelb- und Braun-Valeurs divisionistisch gesetzte Duktus eine Art Flirren, das die Wärme eines wolkenlosen unbeschwerten Sommertags atmosphärisch einfängt. Ein ähnliches, unserem Bild nächst stehendes in der Reihe der "Weiden" befindet sich in der Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart (vgl. Vogt 341).


Veranstaltungshinweise:

Am 28.11.2014 Auktion 1043: Moderne Kunst


Schätzpreis: 120.000 - 140.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce