Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Seltene Prunkwaffen und Rüstungen in der Auktion im September 2015

Vorbesichtigung zur Auktion antike Waffen

In guter Tradition hält unser Spektrum an antiken Waffen und Rüstungen auch dieses Jahr einige Überraschungen bereit. Der zeitliche Rahmen der diesjährigen Glanzstücke reicht von der römischen Kaiserzeit bis ins 19. Jahrhundert.

Seit der Spätbronzezeit (ca. 11.-9. Jh. v. Chr.) bestand der Brauch, die Helme von gesellschaftlich herausragenden Kriegern aufwändig zu verzieren. Ein einfacher Zweck dieser symbolträchtigen Verzierungen (horn- oder tierförmige, aber auch „hahnenkammähnliche“ Aufsätze) bestand darin, den Träger grösser erscheinen zu lassen. War er dazuhin noch beritten, trug der Helmschmuck zu einem majestätischen bis furchterregenden Erscheinungsbild entscheidend bei. Dies gilt besonders für die im Hochmittelalter aufkommenden heraldischen Zimiere/Helmaufsätze, die bis heute aufs engste mit Wappendarstellungen assoziiert werden. Weltweit ist nur eine Handvoll an Beispielen des charakteristisch spätmittelalterlichen Typs in Museumssammlungen dokumentiert. Umso höher ist das Vorhandensein einer Anzahl an weitgehend unbekannten Originalzimieren zu bewerten, von denen drei in der diesjährigen Auktion ausgerufen werden. An der reversibel konservierten Kat. Nr. 1248 ergaben Material- und Pigmentanalysen keinerlei Hinweise auf eine Herstellung derselben nach dem frühen 16. Jh. Ob das genaue Alter jedoch noch im 15. oder gar bereits im 14. Jh. anzusetzen ist, bleibt durch eine C-14-Analyse weiter einzugrenzen. Die Herstellungsschritte der im ungereinigten Originalzustand angebotenen Nummern 1247 und 1249, sind aufgrund der Alterungsschäden bis ins Detail nachvollziehbar und entsprechen weitestgehend einer um 1390 in Italien verfassten Anleitung zur Anfertigung von Helmzierden.

An Feuerwaffen sind mehrere Unikate zu erwähnen, unter denen wiederum besonders die Prunk-Radschlosspistole, Kat. Nr. 1329 (s. Katalogtitel), allem Anschein nach aus dem Besitz Rudolfs II. von Habsburg (1562-1612) hervorzuheben ist. Sie war bereits 1933 über die Galerie Fischer versteigert worden. Die technisch und künstlerisch einmalige Waffe war mit hoher Wahrscheinlichkeit Bestandteil der "Rudolphinischen Kunst- und Wunderkammer", die nach dem Tod des Kaisers verstreut worden ist. Auch kunsthandwerklich hervorragende Steinschlosswaffen u. a. des französischen und später englischen Hofbüchsenmachers Pierre Monlong (1630/40-1701), Kat. Nr. 1361, sowie des braunschweigischen Hofbüchsenmachers J.S. Hauschka (1695-1775), Kat. Nr. 1369, sind von zeitlosem Wert. Eine italienische Steinschloss-Bockdoppelpistole um 1650 mit einem von Lazarino Cominazzo signierten Lauf, Kat. Nr. 1344, eine einmalige Steinschloss-Hinterladerpistole - entwickelt um 1820 durch den Marquis d‘ Espinay - Kat. Nr. 1407, eine Prunk-Hahnbüchsflinte der bayrischen Hofbüchsenmacher Miller & Val. Greiss um 1885, Kat. Nr. 1428, sowie ein aufwändig gefertigtes Perkussionspistolenpaar des schwedischen Königs Oskar II. (1829-1907), Kat. Nr. 1424, runden das Angebot in dieser Kategorie ab.

Aus dem Bereich der Asiatica und Africana dürfen auch in diesem Jahr mehrere Objekte zu den Glanzstücken gezählt werden. Hier sind hochwertige japanische Rüstungen (Kat. Nr. 1529, Kat. Nr. 1533), Schwerter und Tsuba ebenso anzuführen, wie ein prächtiges osmanisches Schwert, Kat. Nr. 1536, aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Der geographisch und zeitlich weit gespannte Bogen von historischen, handwerklichen und künstlerischen Meisterstücken bis zur Bewaffnung des einfachen Soldaten/Kriegers, reflektiert die bisweilen erstaunlich einheitlich gebliebenen martialischen Elemente in den Kulturen verschiedener Epochen und Weltgegenden.

Veranstaltungen zum Bericht:
Auktion Antiker Waffen & Militaria September 2015

http://www.fischerauktionen.ch/

Quelle: © Galerie Fischer Auktionen AG - Luzern

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Galerie Fischer Auktionen AG - Luzern

English Site Galerie Fischer Auktionen AG - Luzern

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Auktionshighlights

Galerie / Ausstellungen

English Site Galerie / Ausstellungen

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce