Die Kunst, online zu lesen.

Home



Manuel Marín (1942-2007), Mobile (Weiße Scheibe), 2006

Manuel Marín (1942-2007), Mobile (Weiße Scheibe), 2006, 2006

Stahl, polychrom bemalt
Spanien/USA, 2006
Manuel Marin (1942-2007) – Spanischer Bildhauer
Signiert und datiert auf dem Standfuß „M. Marin – 06“
Guter Zustand
Maße: ca. 225 x 320 x 100 cm
Bewegte Mobile-Konstruktion in der Tradition der kinetischen Plastik; Skulpturen des Künstlers Manuel Marin erzielen bis zu rund 22.000 Euro auf dem internationalen Auktionsmarkt
Objekt unterliegt der Regelbesteuerung. Bei Lieferung innerhalb der EU fallen auf den Kaufpreis 19% Umsatzsteuer an.
Schätzpreis des Auctionata Experten: 6.000 Euro
Dieses Objekt wird durch das Berlin Büro verkauft

Losnummer: 44


Diese raumgreifende Stahlskulptur wurde von dem Spanischen Bildhauer Manuel Marin im Jahr 2006 geschaffen. Die bewegten Konstruktionen in Form eines überdimensionalen Mobiles steht dabei in der Tradition der von Alexander Calder in den 1930er Jahren erfundenen kinetischen Skulpturen , die von Marcel Duchamp als ‚Mobiles‘ bezeichnet wurden und die durch Luftzirkulation bewegt werden. Der Amerikaner Alexander Calder zählt somit zu den Hauptvertretern der kinetischen Plastik, der Spanier Manuel Marin gilt in dieser Hinsicht als bedeutender Vertreter der post-konstruktivistischen Kunstbewegung der Nachkriegszeit in Europa.

Zustand:
Die Skulptur befindet sich insgesamt in gutem Zustand. Die Basis ist gelegentlich leicht bestoßen mit partiellen Farbverlusten in den Kanten, zum Teil überarbeitet. Auch an den Scheiben sind partiell minimale Farbverluste sichtbar, sonst insgesamt von gutem Eindruck. Die Maße betragen 225 x 320 x 100 cm.

Manuel Marin (1942-2007)
Manuel Marin wurde 1942 im spanischen Cieza, Murcai geboren. Er begann zunächst mit 16 Jahren als Stierkämpfer und arbeitet mit bedeutenden Kollegen zusammen. Mit 20 Jahren zog Marin nach London, wo er in einer Kunstgalerie arbeitete. Dort lernte der den britischen Künstler Henry Moore kennen, der ihn als Assistenten engagierte. 1964 zog es ihn nach New York. Dort eröffnete er alsbald seine eigene Galerie unter dem Namen „The American Indian Art Gallery“ zu deren Kunden Künstler wie Andy Warhol, Willem de Kooning oder aber Robert Indiana zählten. Im Jahr 1969 entdeckte Marin schließlich die Kunst der Mobile-Skulpturen für sich, die er in den folgenden Jahren konsequent verfolgte und in seinem eigenen Stil weiterentwickelte.


Veranstaltungshinweise:

Am 27.01.2016 419: Formen – Farben – Symbole

Maße: 225 x 320 x 100 cm

signiert datiert


Schätzpreis: 3.000,00  EURO

Kontakt / Order


Zurück

© Auctionata AG, Berlin 




Über Auctionata

English Site Über Auctionata

Auktionsnews

English Site Auktionsnews

Auktionskalender

English Site Auktionskalender

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce