Die Kunst, online zu lesen.

Home



Maurice Utrillo, Rue de Mont-Cenis, la Maison de Berlioz, um 1948

Maurice Utrillo, Rue de Mont-Cenis, la Maison de Berlioz, um 1948

Öl auf Leinwand.

Unten rechts signiert: Maurice Utrillo V., sowie unten links bezeichnet: Montmartre.

46 x 55 cm.

Losnummer: 3239


Die Authentizität dieses Werkes wurde von Jean Fabris und Cédric Pailler bestätigt, Pierrefitte-sur-Seine, 30. August 2010.

Provenienz:
- Galerie Pétrides, Paris.
- Privatsammlung (1948 bei obiger Galerie erworben).
- Christie's London, 28. Juni 1994, Los 324.
- Privatsammlung (bei obiger Auktion erworben).

Ausstellung: Tokyo/Niigata/Kyoto 2010, Maurice Utrillo, Seiji Togo Memorial Sompo Japan museum of Art/The Niigata Museum of Modern Art/Kyoto Museum and Aichi/Toyohashi City Museum of Art & History, Nr. 82 (mit Abb.).

Die Rue Mont-Cenis ist eine der wichtigsten Strassen am Montmartre, wo einige der schönsten Stadtansichten Maurice Utrillos entstehen. Er kennt dieses Quartier schon seit seiner Kindheit, da seine Mutter, Suzanne Valadon, an der Rue Cortot ihr Atelier hat, das er später auch mit ihr teilen wird und welches bereits Pierre-Auguste Renoir nutzte. Dieses hat schöne grosse Fesnter mit Oberlicht, und es liegt an einem schönen, grünen Garten. Es ist heute noch erhalten und birgt das Musée de Montmartre. Etwa 30 jährig lernt Utrillo César Gay kennen. Ein stadtbekannter Besitzer einiger Kaffees und Restaurants, wie das „Casse-croute“ an der rue Paul Féval, in welchem Utrillo eine Pension bezieht. Hier bietet sich ihm diese schöne Sicht auf die rue Mont-Cenis aus dem Fenster seines Schlafzimmers, weswegen er diese Perspektive mit viel Freude malt und auch später gerne aufsucht.

Von den beiden Seitenmauern flankiert sieht man Passanten die Strasse hinuntergehen. Entlang des Weges stehen die für das Quartier typischen, alten Laternenmasten. Es ist wohl Frühling oder Sommer, die Bäume hinter den Mauern ragen mit dichtem grünem Blattwerk empor. Im Hintergrund ist unter dem blauen Himmel ein schöner Ausblick über Paris zu sehen. Das Haus rechts nach der Mauer an der Ecke rue Mont-Cenis, rue Saint-Vincent ist einst vom Komponisten Hector Berlioz bewohnt worden, und Georges Braque richtet hier ab 1911 ein Atelier ein.
Es ist ein beliebtes Motiv Utrillos, schon in seinen frühesten Werken der „periode blanche“. Ähnliche Ansichten dieser Perspektive sind in bedeutenden Museen vertreten, wie z. B. im Musée de l’Orangerie in Paris.


Veranstaltungshinweise:

Am 27.06.2017 Auktion A181: Design, Schweizer Kunst, Klassische Moderne, PostWar & Contemporary, Grafik, Fotografie, Schmuck & Uhren


Schätzpreis: 70.000 - 90.000  SFR

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Koller Auktionen AG". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Koller Auktionen AG" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Koller Auktionen AG, Zürich 




Koller Auktionen AG

English Site Koller Auktionen AG

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce