Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Lempertz versteigert bedeutenden Teil der Sammlung Klaus J. Jacobs

Louis Léopold Boilly, La jeune Ménagère

Am 16. November wird ein Teil der 1984 von Klaus J. Jacobs ins Leben gerufenen Sammlung des Jacobs Suchard Museum bei Lempertz in Köln versteigert. Die Spezialauktion wird in einem eigenen, aufwendig gestalteten Katalog präsentiert. Jacobs ging es um die Aufarbeitung der europäischen Produktgeschichte des Kaffees und so hatte er eine bemerkenswerte Sammlung aus Artefakten der Kulturgeschichte des Kaffees zusammengetragen. Rund 250 Objekte aus dieser Sammlung, darunter Gemälde von Georges Braque (400/600.000), Lesser Ury (bis 140/160.000) und George Grosz (diese werden in der Auktion Moderne Kunst am 1. Dezember versteigert) sowie erstklassige Kaffeekannen, -tassen und -maschinen von Barock bis Bauhaus kommen zum Aufruf.

Die Erben Jacobs haben im Jahr 2012 den ehemaligen Documenta-Leiter Roger M. Buergel mit der Neuausrichtung des Museums beauftragt. Künftig soll die Konzentration nicht mehr ausschließlich auf Kaffee und Europa liegen, der Gegenstandsbereich des Museums soll sich erweitern auf alle Handelsgüter, die entlang globaler Handelswege entstehen: Tee, Öl, Seide, Opium, Gold und dergleichen mehr. Einige Bestände der herkömmlichen Sammlung passen demzufolge nicht mehr in das aktuelle Museumsprogramm und werden nun in dieser Sonderauktion angeboten.

Highlight der Gemälde ist mit 400.000 bis 600.000 Euro Georges Braque Gemälde „Le moulin à café“ aus dem Jahre 1942. Das Stillleben war für Braque ein ausgesprochen wichtiges Sujet und das vorliegende Werk ist ein herausragendes Beispiel für die besondere Qualität seines späteren Schaffens (Lot 331). Zu den Höhepunkten zählen auch zwei Werke von Lesser Ury („Café Bauer“ für 140/160.000 und „Herren im Café“ für 10/15.000, Lots 309/310), eine Gouache von Raoul Dufy (Lot 318, 25/30.000) und zwei auf jeweils 25/30.000 Euro taxierte Tuschefeder-zeichnungen von Ludwig Meidner (Lots 312/313).
Varlins „Brasserie Viennoise“ aus dem Jahre 1911 liegt bei 60/70.000 (Lot 334), sowie zwei Zeichnungen von George Grosz, darunter „Ober zwei kleine Pils“ (Lot 315, 30/40.000) von 1915; das Blatt ist ein typisches Beispiel für seine beste Schaffensphase. In der Auktion Alte Kunst wird am 18. November „La jeune Ménagère“ von Louis Léopold Boilly aufgerufen (Lot 2504, 50/70.000).

Bei dem Porzellan ist neben anderen eine „Türkische Kaffeegruppe“ (Nymphenburg, nach 1780) für 4/6.000 hervorzuheben. Sie ist eines von drei bemalten Exemplaren; die beiden anderen befinden sich in den Sammlungen des Metropolitan Museum of Art New York und im Residenzmuseum München (Lot 22). Eine auf 50.000 bis 60.000 geschätzte „Frühe Augsburger Kranenkanne“ von Matthäus II Baur ist das Prunkstück der Silberofferte. Die über 3 kg schwere Kaffeekanne aus dem Jahre 1698 ist vergoldet und sehr kunstvoll verziert. Matthäus II Baur war es seinerzeit gelungen, sich unter den unzähligen Augsburger Silberschmieden des 18. Jh. einen Namen zu machen: Die von ihm kreierten Werke wurden von den Höfen Europas in Auftrag gegeben und an die Höfe Europas verschenkt. Beispiele seines Könnens befinden sich heute unter anderem in der Sammlung des Grünen Gewölbes in Dresden und im Victoria & Albert Museum in London (Lot 3).

Lempertz Auktion 1102
16. Nov. 2017, 11 Uhr, Köln

Vorbesichtigung Köln
10. – 15. Nov.

Katalog online / Live-Auktion
http://www.lempertz.com/kataloge.html

Veranstaltungen zum Bericht:
Auktion 1102: Sammlung Jacobs Kaffeemuseum
Auktion 1097: Alte Kunst - 19. Jahrhundert
Auktion 1099: Moderne Kunst

Quelle: © Kunsthaus Lempertz

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce