Die Kunst, online zu lesen.

Home



Peter August Böckstiegel, Westfälisches Dorf im Sommer, 1912

Peter August Böckstiegel, Westfälisches Dorf im Sommer, 1912

Öl auf Leinwand. 56 x 76 cm. Gerahmt. Unten rechts schwarz signiert und datiert 'A. BÖCKSTIEGEL 12.' - Randdoubliert und lose mit Leinwand hinterlegt. Unten rechts mit einem schmalen Farbausbruch im pastosen Auftrag.

Riedel 021

Losnummer: 258


Provenienz

Direkt beim Künstler erworben; seitdem in Familienbesitz Süddeutschland

Peter August Böckstiegel, der Sohn westfälischer Bauern, besucht nach einer Glaser- und Malerlehre die Fachschule der Malerinnung in Bielefeld, wo er mit Ludwig Godewols auf einen Lehrer trifft, der seine Studenten zu Besuchen von Galerien und Museen animiert. Eine der ersten Exkursionen führt Böckstiegel in das von Karl Ernst Osthaus gegründete Folkwang Museum in Hagen, wo er 1909 erstmals Werken Vincent van Goghs begegnet. Die drei Jahre darauf in Köln gezeigte Sonderbund-Ausstellung beeindruckt ihn nicht minder. In der überragenden Schau europäischer, zeitgenössischer Kunstproduktion sind dem Werk van Goghs gleich mehrere Räume gewidmet.

„Säle mit Werken der lodernden Flammenschrift van Gogh'schen Geistes. Die ruhige satte Haltung Gauguins, schwarzer tropischer Urwald, märchenhafte Stille und Schönheit ausstrahlend. […] Ein Orkan von unerhörter Macht und Fülle künstlerischer und geistiger Formung durchschauerte mich, trieb mich wieder nach Arrode zur Arbeit.“ (P.A. Böckstiegel, Aufzeichnungen meines Lebens, zit. nach: David Riedel, Peter August Böckstiegel. Die Gemälde 1910-1951, München 2014, S. 25)

Im selben Jahr, 1912, entsteht das Gemälde „Westfälisches Dorf im Sommer“, das Böckstiegels Rezeption nicht nur van Goghs (s. Vergleichsabbildung), sondern auch der Werke der ‚Fauves', verdeutlicht. Die Komplementärfarben Orangerot zu Blau und Grün steigern einander zu höchst expressiver Strahlkraft und evozieren den Eindruck einer gleichsam übersensitiven Naturerfahrung. In der Verarbeitung der farbglühenden mediterranen Landschaften seiner künstlerischen Vorbilder erschafft Böckstiegel ein außergewöhnlich starkes Stimmungsbild.


Veranstaltungshinweise:

Am 01.06.2018 Auktion 1110: Moderne Kunst


Schätzpreis: 30.000 - 40.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce