Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Rekordsaison

Paul Gauguin, Les falaises de la Bouille

Van Ham schließt mit einem Gesamtumsatz von 21,5 Mio. Euro - ein Zuwachs von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr - seine erfolgreichste Frühjahrssaison ab und bestätigt damit seine Position unter den führenden deutschen Auktionshäusern. Vor allem die Zeitgenössische Kunst als Schwerpunkt des Hauses, hat sich wieder als tragende Rolle bewiesen. Die Sammlung des Saturn-Gründers Friedrich Wilhelm Waffenschmidt bescherte herausragende Ergebnisse für das Europäische Kunstgewerbe und die Moderne Kunst. Die deutsche Spitzenposition im Schmuck-Bereich verteidigt Van Ham seit nun bereits mehr als zehn Jahren. Die zwei bedeutendsten Werke der Alten Kunst - Raden Salehs "Seesturm" und Michaelina Wautier "Elk zijn meug" - landen als Leihgaben vom Auktionssaal direkt im Albertinum in Dresden bzw. im Museum aan de Stroom in Antwerpen, während die Sammlung Sonderhoff mit ihren seltenen Porzellanen für beeindruckende Ergebnisse in der Asiatischen Kunst sorgte.

Zahlen & Fakten

  • Bestes Halbjahresergebnis in der Geschichte des Hauses
  • 20 Zuschläge über 100.000 Euro
  • 17 Auktionen mit rund 4.000 Losen, inkl. Online Only Auktionen
  • Im Bereich Schmuck hält Van Ham die Spitzenposition der deutschen Auktionshäuser


    Umsätze Abteilungen (Stand 20.6.2018)

    Zeitgenössische Kunst: ca. 5,3 Mio. Euro
    Moderne Kunst: ca. 6 Mio. Euro
    Alte Kunst: ca. 3,2 Mio. Euro
    Europäisches Kunstgewerbe: ca. 2,4 Mio. Euro
    Schmuck & Uhren: ca. 1,5 Mio. Euro
    Asiatische Kunst: 1,2 Mio. Euro



    Zeitgenössische Kunst

    Der Markt für Zeitgenössische Kunst zeigte auch in dieser Frühjahrssaison seine Stärke und Bedeutung für Van Ham. Rund 5,3 Mio. Euro wurden in diesem Bereich umgesetzt, insbesondere für Zero Kunst, Minimal Art und Pop Art. Die Werke von Günther Uecker, Imi Knoebel, John Chamberlain und William Nelson Copley waren die Zugpferde im Bereich Post War, bei den "Contemporary"-Künstlern stachen Karin Kneffel, Tal R und Candida Höfer hervor. Zusammen mit der Modernen Kunst beläuft sich das Gesamtergebnis auf 11,3 Mio. Euro - es ist damit das beste Auktionsergebnis in der Geschichte von Van Ham.

    Günther Uecker, Ohne Titel ⇨ Ergebnis: 361.200 Euro
    Imi Knoebel, Molain ⇨ Ergebnis: 322.500 Euro
    John Chamberlain, Tongue Fu ⇨ Ergebnis: 219.300 Euro

    Moderne Kunst

    Die beeindruckenden Werke moderner Kunst aus der Sammlung Waffenschmidt waren in Kunstkreisen das Gesprächsthema der Saison. So verwundert es nicht, dass alle acht Arbeiten aus der Sammlung, aber auch die weiteren Highlights der Klassischen Moderne, mit teils herausragenden Steigerungen gegenüber der Taxe, zugeschlagen wurden und somit ein Gesamtergebnis von rund 6 Mio. Euro einspielten. Allen voran begeisterten die Werke von Max Liebermann, Emil Nolde, Lovis Corinths und Ernst Barlach aus der Sammlung Waffenschmidt. Die zwei Restitutionsfälle zu den Werken von Max Liebermann und Lovis Corinth konnten im Vorfeld der Auktion reibungslos und transparent geklärt werden, so dass einer erfolgreichen Versteigerung nichts mehr im Wege stand. Aber auch die hochkarätigen Highlights von Paul Gauguin, Karl Hofer und Leo Putz trugen zu diesem herausragenden Ergebnis bei.

    Paul Gauguin, Les falaises de la Bouille ⇨ Ergebnis: 803.500 Euro | erstmals seit 30 Jahren ein Ölgemälde auf dem deutschen Auktionsmarkt*
    Max Liebermann, Gartenlokal an der Havel unter Bäumen ⇨ Ergebnis: 678.500 Euro
    Emil Nolde, Holzplastik und Blumen ⇨ Ergebnis: 553.500 Euro

    Alte Kunst

    Das herausragende Ergebnis von rund 3,2 Mio. Euro bedeutet das beste Ergebnis der Abteilung seit sieben Jahren. Hohe malerische Qualität und ein entsprechender Erhaltungszustand galten als Erfolgsgaranten in der erstklassigen Auswahl. An der langen Leitung nach Indonesien gewann ein privater Sammler das bedeutende Seestück des Malers Raden Saleh Ben Jaggia. Auch die museale Qualität des Gemäldes "Elk zijn meug" (Jeder nach seinem Geschmack) der Ausnahmekünstlerin Michaelina Wautier wurde mit einem herausragenden Ergebnis bestätigt. Die Arbeit gelangt nun direkt aus dem Auktionshaus ins Museum aan de Stroom in Antwerpen.

    Raden Saleh Ben Jaggia, Schiffe auf stürmischer See ⇨ Ergebnis: 768.000 Euro | int. Auktionsrekord für ein Seestück dieses Künstlers*
    Michaelina Wautier, Elk zijn meug ⇨ 490.200 Euro | int. Auktionsrekord für diese Künstlerin*
    Gustave Courbet, Waldbach ⇨ 135.450 Euro

    Europäisches Kunstgewerbe

    Die hochkarätige Sammlung des Kölner Unternehmers und Saturn-Gründers Friedrich Wilhelm Waffenschmidt (1925 - 2017) barg viele kunstgewerbliche Schätze für Sammler aller Genre. Alle Sammlungsbereiche fanden reißenden Absatz, insbesondere die musealen Deckelhumpen und Pokale. Seltene Uhren sowie historische Waffen fanden ebenfalls großen Anklang und verhalfen zu dem stolzen Ergebnis von rund 1,2 Mio. Euro für die Sammlung Waffenschmidt. Mit einem Gesamtergebnis von ca. 2,4 Mio. Euro lieferte die Abteilung nicht nur einen mehr als überzeugenden Auftritt, sondern erlebte damit auch eine der besten Frühjahrsauktionen in der Geschichte des Hauses.

    Sammlung Pokalen und Deckelhumpen ⇨ Ergebnis: 840.000 Euro
    Bracket Clock mit Spielwerk und Figurenautomat ⇨ Ergebnis: 33.540 Euro
    Renaissance Armbrust mit reichen Einlagen ⇨ Ergebnis: 30.960 Euro

    Schmuck & Uhren

    Mit einem Gesamtergebnis von über 1,5 Mio. Euro erlebte Van Ham erneut eine erfolgreiche Schmucksaison und hält seit inzwischen über zehn Jahren die Spitzenposition für Schmuck in Deutschland. Besonders stark war die Nachfrage nach feinen Diamanten und Edelsteinen mit außergewöhnlicher Qualität: sowohl ein hochkarätiger Diamant-Ring, als auch ein seltener unbehandelter Saphir aus dem Kashmir-Gebiet waren beim Publikum sehr gefragt. Exklusive Armbanduhren wie die avantgardistische RM 005 von Richard Mille überzeugten die Uhrenliebhaber auf ganzer Linie.

    Diamant-Ring | Deutschland | um 1980 | ca. 8,3 Karat ⇨ Ergebnis: 54.180 Euro
    Saphir-Diamant-Ring | England | um 1900 | ca. 2,9 Karat ⇨ Ergebnis: 36.120 Euro
    Richard Mille | Schweiz | RM005 | Herrenuhr ⇨ Ergebnis: 33.540 Euro

    Asiatische Kunst

    Mit einem Gesamtergebnis über 1,2 Mio. Euro schließt die Abteilung für Asiatische Kunst nahtlos an das erfolgreiche Vorjahr an und zählt in diesem Bereich zu einer etablierten Größe im deutschen Auktionswesen. Insbesondere chinesisches Kunsthandwerk und japanische Schnitzkunst sorgten für bemerkenswerte Zuschläge. Am Ergebnis für die monochromen Porzellane aus der Sammlung von Dr. Roland Sonderhoff lässt sich das ungebrochene Interesse chinesischer Sammler an der Kunst aus ihrer Heimat ablesen. Im Bereich der japanischen Kunst wie den Netsuke und Okimono, gehört Van Ham zu den wichtigsten Anbietern in Deutschland.

    Braun glasierter Chrysanthementeller, China, Qing-Dynastie ⇨ Ergebnis: 206.400 Euro
    Okimono eines Arhat auf Drachen, Japan, Meiji-Zeit, Elfenbein ⇨ Ergebnis: 51.600 Euro
    Paar Huanghuali-Schränke, China, Qing-Dynastie ⇨ Ergebnis: 49.020 Euro

    Online Only Auktionen

    Die in Deutschland einzigartigen, kuratierten Online Only Auktionen bei Van Ham haben sich inzwischen als Ergänzung zu den Präsenz-Auktionen fest etabliert. Spannende Themen wie Photography, Post War Editions oder Contemporary Art fuhren bemerkenswerte Erfolge ein. Auch die Kunst des 19. Jahrhunderts ist im digitalen Zeitalter angekommen, so konnte die monographische Auktion "Fritz von Wille - Beschreibung einer Landschaft" das bislang höchste Ergebnis im Online-Bereich erzielen. Zur Jahreshälfte konnten die Online Only Auktionen ein Gesamtergebnis von rund einer halben Mio. Euro einfahren und übertrafen damit bereits das Vorjahresgesamtergebnis. Bis zum Jahresende wird die Überschreitung der Millionengrenze erwartet.

    Weitere Informationen
    Alle Ergebnisse inkl. Aufgeld.

    *Auktionsrekorde laut www.artprice.com (Stand Juni 2017)

  • Veranstaltungen zum Bericht:
    408. Auktion: Europäisches Kunstgewerbe
    410. Auktion: Alte Kunst
    409. Auktion: Schmuck & Uhren
    411. Auktion: Modern
    412. Auktion: Post War
    413. Auktion: Contemporary
    415. Auktion: Asiatische Kunst

    Quelle: © Van Ham Kunstauktionen

    Drucken

    zurück zur Übersicht


    Empfehlen Sie den Artikel weiter:
    an





    Van Ham Kunstauktionen

    English Site Van Ham Kunstauktionen

    News

    English Site News

    Termine

    English Site Termine

    Highlights

    Nachverkauf








    Copyright © '99-'2018
    Kunstmarkt Media
    Alle Rechte vorbehalten


    Impressum



    Zum Seitenanfang Auktionen

     Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce