Die Kunst, online zu lesen.

Home



Ernst Ludwig Kirchner, Liegender und Badende (Moritzburg), 1909

Ernst Ludwig Kirchner, Liegender und Badende (Moritzburg), 1909

Pastell auf glattem Papier. 34,3 x 45 cm. Unter Glas gerahmt. Unbezeichnet. - Rückseitig mit dem violetten Stempel "NACHLASS E.L. KIRCHNER" (Lugt 1570b) versehen, darin handschriftlich bezeichnet "FS Drc/Bf 42" sowie mit dem runden Stempel "LUCA SCACCHI GRACCO STUDIO D'ARTE CONTEMPORANEA" versehen, darin handschriftlich bezeichnet "1907 1927". - Das Papier schwach gebräunt und mit minimalen Randmängeln, darunter ein wieder angesetzter diagonaler Ausriss der äußersten linken unteren Blattecke. Rückseitig mit Spuren alter Montierungen.

Die Arbeit ist im Ernst Ludwig Kirchner-Archiv, Wichtrach/Bern, registriert.

Provenienz

Nachlass Ernst Ludwig Kirchner (mit rückseitigem Stempel); Galerie Nierendorf, Berlin; Galleria Medusa, Rom (mit rückseitigem Rahmenetikett); Forum Gallery, New York (mit rückseitigem Rahmenetikett); Christie's London, German and Austrian Art Part II, 20. Mai 1993, Lot 583; Rheinische Privatsammlung

Losnummer: 210


Im Sommer 1909 besucht Ernst Ludwig Kirchner das erste Mal die Moritzburger Teiche bei Dresden. Seine Zeichnungen dieser Zeit, vor allem die Akte und Badeszenen, gehören in ihrer rasch formulierten Unmittelbarkeit zu den herausragenden Werken des Künstlers. Ihre Freiheit und Direktheit der Darstellung verkörpern eine Spontaneität, die Kirchner in der Malerei kaum erreicht.

Mit wenigen Mitteln nimmt Kirchner in unserer Darstellung die Staffelung des Bildraumes vor. Hinter der im Vordergrund im Schilf liegenden Person zeichnet er eine lebendige Szene von fünf Badenden, teils dem Wasser entsteigend. Dabei gelingt es ihm mit wenigen Strichen, einen spannungsvollen Kontrast auch in der unterschiedlichen Dynamik der Dargestellten zu inszenieren. Auf den Punkt ist die Kolorierung, die er in Grün, Blau und Gelb vornimmt. Aus heutiger Perspektive schwer zu rekonstruieren scheint die konkrete Zusammensetzung der Badegesellschaft, die in der skizzenhaften Notation der einzelnen Personen ungeklärt bleiben muss.



Für den Betrachter besonders reizvoll ist Kirchners Formulierung der liegenden Person im Vordergrund. Die Augen in Richtung der Badenden gerichtet, lädt sie ihn gewissermaßen zu einem Blick über die Schulter ein und führt ihn so noch näher an die Szene heran. Nicht zuletzt durch dieses kompositorische Detail erreicht das ohnehin spontane und von großer Natürlichkeit geprägte Motiv einen einzigartigen Grad der Zugänglichkeit.


Veranstaltungshinweise:

Am 30.11.2018 Auktion 1121: Moderne Kunst


Schätzpreis: 30.000 - 40.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce